Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Investoren bei Kauf der KGAL...

CMS Hasche Sigle berät Investoren bei Kauf der KGAL von Commerzbank, Bayerischer Landesbank, Haspa und Sal. Oppenheim

11/12/2013

München – Die Privatinvestoren Francis Louvard und Gregory Ingram haben knapp 90 Prozent der Anteile der auf Fonds- und Assetmanagement spezialisierten KGAL GmbH & Co. KG mit Sitz in Grünwald bei München erworben. Die bisherigen Eigner Commerzbank, die Bayerische Landesbank, die Haspa Finanzholding und Sal. Oppenheim bleiben mit rund zehn Prozent engagiert.

CMS Hasche Sigle hat die beiden Investoren mit einem Team um Dr. Peter von Borch und Richard Mitterhuber bei dem Kauf umfassend rechtlich beraten.

Die KGAL Gruppe ist ein führender Assetmanager für Sachwerte und spezialisiert auf Immobilien, Infrastruktur, Flugzeuge und erneuerbare Energien. Das Unternehmen verwaltet insgesamt ein Vermögen von rund 25 Milliarden Euro.

CMS Hasche Sigle

Dr. Peter von Borch, M&A, Corporate, Lead
Richard Mitterhuber, M&A, Corporate, Lead
Dr. Michael Wangemann, M&A, Corporate
Prof. Dr. Angelika Thies, Steuern
Jesko Nobiling, Steuern
Dr. Joachim Kaetzler, Bankaufsichtsrecht
Andreas Feneis, Bankaufsichtsrecht
Martina Hidalgo, Arbeitsrecht
Dr. Jens Moraht, Finanzierung
Dr. Daniel Voigt, Asset Management, Fonds & Kapitalanlagerecht
Michaela von Voß, Kartellrecht

Pressekontakt
presse@cms-hs.com

Pressemitteilungen
Pressemitteilung KGAL, 11/12/2013
Download
PDF 185,8 kB

Personen

Foto von
Richard Mitterhuber
Equity_partner_male
München
Foto von
Dr. Michael Wangemann
Equity_partner_male
München
Foto von
Jesko Nobiling
Equity_partner_male
Berlin
Foto von
Prof. Dr. Angelika Thies
Equity_partner_female
München
Foto von
Dr. Joachim Kaetzler
Equity_partner_male
Frankfurt
Foto von
Martina Hidalgo
Equity_partner_female
München
Foto von
Dr. Daniel Voigt, MBA
Equity_partner_male
Frankfurt
Foto von
Dr. Jens Moraht
Equity_partner_male
Berlin
Dr. Peter von Borch
Michaela von Voß
Mehr zeigen Weniger zeigen