Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Sanitec beim Börsengang von...

CMS Hasche Sigle berät Sanitec beim Börsengang von Lecico Egypt und dem damit verbundenen Global Offering von Aktien und Global Depositary Receipts (GDR’s)

24/11/2004

Lecico Egypt S.A.E., führender Hersteller von Sanitärkeramik im Nahen Osten, ist im Zuge einesGlobal Offering nunmehr an den Börsen von London und Kairo gelistet. Die Unternehmensgruppe hatteam 18. November die erfolgreiche Preisfindung für das Global Offering bekannt gegeben. Im Zuge desGlobal Offering werden insgesamt 8.273.443 Stammaktien und GDR’s zum Emissionspreis von 100ägyptische Pfund bzw. 16,03 US$ zum Handel angeboten, darunter 2,241,143Stammaktien der SanitecCorporation (mittelbar gehalten über Ceramic Holdings Middle East C.V.) sowie 3.200.000 neueAktien, die von Lecico ausgegeben werden. Darüber hinaus wurde der HSBC Bank, globaler Koordinatorund Bookrunner, von Sanitec (über Ceramic Holdings Middle East C.V.) eine Greenshoe-Option von biszu 1.241.016 zusätzlichen Aktien eingeräumt.

Unter Federführung des Frankfurter Partners Dr. Andreas Zanner (Börsen- undKapitalmarktrecht) beriet CMS Hasche Sigle die Sanitec Corporation beim Börsengang von Lecico unddem Global Offering. Er wurde unterstützt durch Roman Strutynski, Rechtsanwalt im Stuttgarter Bürovon CMS Hasche Sigle, Dr. Joachim Kaetzler, Rechtsanwalt im Frankfurter Büro von CMS Hasche Sigleund Jan Peters, Senior Partner im Amsterdamer Büro des holländischen CMS-Mitglieds CMS Derks StarBusman. Die Beratung umfasste dabei auch sämtliche Vertragsverhandlungen im Zusammenhang mit demBörsengang wie z.B. das Underwriting Agreement und das Securities Lending Agreement sowie diePrüfung des Offering Circular.

Die Börsenkapitalisierung von Lecico auf der Basis des Emissionspreises beträgt rund 2 Mrd.ägyptische Pfund (LE) bzw. 321 Mio. US$. Das Gesamtvolumen des Global Offering beträgt rund 827Mio. LE bzw. 133 Mio. US$ vor Ausübung der Greenshoe-Option. Bei einer Nichtausübung derGreenshoe-Option wird der Streubesitz rund 46,4 Prozent betragen. In diesem Fall werden 21,2Prozent von Sanitec unmittelbar und mittelbar gehalten. Bei einer vollen Ausübung Greenshoe-Optionerhöht sich der Streubesitz auf 52,6 Prozent und 15 Prozent werden von Sanitec unmittelbar undmittelbar gehalten. Sanitec hatte 1997 wesentliche Beteiligungen an der Lecico-Gruppe übernommenund zu diesem Zweck mit der bisherigen Eigentümerfamilie Gargour in den Niederlanden die CeramicsHoldings Middle East C.V. gegründet und darüber 75 Prozent der Anteile an der Lecico Egypt und 93Prozent der Anteile an der Lecico Lebanon gekauft.

Lecico ist ein führender Hersteller von Sanitärkeramik im Nahen Osten und einer der größtenFliesenhersteller in Ägypten und dem Libanon. Auch in Großbritannien und weiteren europäischenMärkten präsent, exportiert die Lecico-Gruppe einen Großteil ihrer Produkte nach Europa, vor allenDingen nach Großbritannien und Frankreich. Die finnische Sanitec Corporation, Helsinki, ist einerder Marktführer in Europa bei Sanitätkeramik mit einem Gesamtumsatz von rund 950 Mio. Euro in 2003.Die Produkte der Sanitec-Gruppe werden weltweit vertrieben.


Kontakt CMS Hasche Sigle:
Dr. Andreas Zanner
Tel.: 069 / 71701-139
E-Mail: [email protected]



Berater:

Sanitec Corporation:
CMS Hasche Sigle
Börsen- und Kapitalmarktrecht
Dr. Andreas Zanner, Frankfurt
Roman Strutynski, Stuttgart
Dr. Joachim Kaetzler, Frankfurt
CMS Derks Star Busman
Jan Peters, Amsterdam

Lecico Egypt S.A.E.:
Allen & Overy
u.a. Paul Koffel, London

HSBC Bank plc:
Linklaters
u.a. Philip Charlton, London


Hintergrund:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden deutschen Anwaltssozietäten mit mehr als 350Anwälten. Die Sozietät deckt den gesamten Bereich des Wirtschaftsrechts ab und berät namhaftedeutsche und internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

CMS Hasche Sigle ist an allen wichtigen Wirtschaftszentren tätig. Standorte der Sozietät sindin Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Stuttgart, Chemnitz, Dresden sowieBrüssel, Belgrad, Moskau, Prag und Shanghai.

Die Sozietät ist Gründungspartner von CMS, einem europäischen Verbund namhafterAnwaltssozietäten mit mehr als 1.900 Anwälten. CMS gehören neben CMS Hasche Sigle die SozietätenCMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien),CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich), CMS Cameron McKenna (England), CMS Derks Star Busmann(Niederlande), CMS von Erlach Klainguti Stettler Wille (Schweiz), CMS Lexcelis (Belgien) und CMSReich-Rohrwig Hainz (Österreich) mit insgesamt 56 Büros in 24 Rechtsordnungen an. In diesem Rahmenbietet CMS Hasche Sigle auch bei grenzüberschreitenden Projekten eine integrierte und umfassenderechtliche Beratung.

Weitere Angaben:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern
Registerangaben/Liste der Partner unter www.cms-hs.com