Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Solarion AG bei Investitionen...

CMS Hasche Sigle berät Solarion AG bei Investitionen von mehr als 100 Millionen Euro

01/11/2010

Düsseldorf – Der asiatische Großkonzern Walsin Lihwa übernimmt über seine Tochtergesellschaft Ally Energy für rund 40 Millionen Euro 49 Prozent der Anteile der Solarion AG, einem Leipziger Spezialisten für flexible Dünnschicht-Solarzellen und -Module. Zudem wurde bereits eine künftige weitere Kapitalerhöhung von 42 Millionen Euro unter bestimmten Bedingungen vereinbart. Das Vorhaben wird darüber hinaus durch Investitionsförderungen von mehr als 20 Millionen Euro unterstützt, woran die Sächsische Aufbaubank beteiligt ist.

Ein Team von CMS Hasche Sigle um Dr. Jürgen Frodermann hat die Solarion AG bei dieser Transaktion umfassend beraten.

Bestandteil der Investitionsvereinbarung ist der geplante Bau einer integrierten Zell- und Modulfabrik mit einem jährlichen Produktionsausstoß von 20 Megawatt und einer Belegschaft von 140 Mitarbeitern. Später soll der Aufbau einer weiteren Fertigungsstätte mit 180 Megawatt Produktionskapazität erfolgen.

Darüber hinaus haben beide Parteien Vereinbarungen zur technischen Zusammenarbeit und zur Lizenzierung unterzeichnet. Im Rahmen einer umfassenden technologischen Kooperation wollen die Vertragspartner die Dünnschichttechnologie gemeinsam weiterentwickeln.

Berater CMS Hasche Sigle:
Dr. Jürgen Frodermann, Gesellschaftsrecht (Lead Partner)
Sebastian Becker, Gesellschaftsrecht
Markus Deck, Gewerblicher Rechtsschutz
Dr. Ulf Perwitz, Gewerblicher Rechtsschutz

Veröffentlichung
PM_Solarion_01_11_2010_final
Download
PDF 234 kB

Personen

Jürgen Frodermann
Dr. Jürgen Frodermann
Partner
Düsseldorf
Sebastian Becker
Dr. Sebastian Becker, LL.M. (London Metropolitan University)
Partner
Düsseldorf
Markus Deck
Markus Deck, M.C.J. (University of Texas, Austin)
Partner
Düsseldorf