Home / Presse / CMS Hasche Sigle Preis erstmalig verliehen

CMS Hasche Sigle Preis erstmalig verliehen

30/01/2004

Die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle hat im Jahre 2003 einen Preis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts ausgelobt. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde heute im Rahmen einer akademischen Feierstunde der Universität Saarbrücken erstmals vergeben. Ausgezeichnet wurde Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt für ihre Saarbrücker Habilitations-Schrift "Die Haftung der Konzernmuttergesellschaft für ihre Tochtergesellschaften im deutschen und englischen Recht".

Fragen der Konzernhaftung spielen in der deutschen Rechtspraxis seit etlichen Jahren eine erhebliche Rolle. Mit der Auszeichnung der Arbeit von Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt will CMS Hasche Sigle einen Beitrag zur wissenschaftlichen Ausarbeitung dieses Komplexes leisten. Der internationale Bezug, den Dr. Wimmer-Leonhardt gewählt hat, trägt den immer enger werdenden grenzüberschreitenden Verflechtungen Rechnung. Diese prägen auch die Arbeit deutscher Rechtsanwälte und Steuerberater und führen zu neuen Anforderungen. CMS Hasche Sigle hat sich diesen Anforderungen unter anderem als Gründungspartner von CMS gestellt, einem europäischen Verbund namhafter Anwaltssozietäten mit insgesamt über 1.800 Anwälten und 40 Büros in zahlreichen europäischen und außereuropäischen Städten.

Kontakt CMS Hasche Sigle:

Dr. Franz-Jörg Semler
Tel.: 0711 / 9764-333
E-Mail: [email protected]

Veröffentlichung
040130_PM_CMS_HS_Preisverleihung_de
Download
PDF 15 kB