Home / Presse / CMS Hasche Sigle und CMS Bureau Francis Lefebvre zeichnen...

CMS Hasche Sigle und CMS Bureau Francis Lefebvre zeichnen rechtsvergleichende juristische Arbeit aus

Deutsch-Französischer Rechtspreis vergeben

05/05/2010

Paris - Der Deutsch-Französische CMS-Preis 2009 ist vergeben: Die Französin Anne Mousty hat in Paris den transnationalen Preis für Ihre Arbeit "Fahrlässigkeitshaftung nach deutschem Recht - ein Vergleich mit dem französischen Recht" erhalten. Die 25-jährige Preisträgerin hat sie an der Universität Pierre Mendès-France (Grenoble) im Rahmen ihres Master II-Studiengangs im Privatrecht verfasst.

CMS Hasche Sigle und CMS Bureau Francis Lefebvre haben den gemeinsamen Deutsch-Französischen CMS-Preis im Jahre 2005 erstmals ausgelobt, um grenzübergreifend – beiderseits des Rheins - die Bearbeitung von vergleichenden Rechts- oder Steuerthemen zu fördern. Verliehen wird die Auszeichnung an Postgraduierte für Abschlussarbeiten oder Dissertationen.

Die Deutsch-Französische CMS-Gruppe – gemeinsam geleitet von den Partnern Dr. Gerd Leutner, CMS Hasche Sigle, und François Hellio, CMS Bureau Francis Lefebvre - hat in diesem Jahr die Preisverleihungsfeier am Pariser Sitz von CMS Bureau Francis Lefebvre ausgerichtet. Die Laudatio hielt Herr Germain Hagenbach, ehemaliges Vorstandsmitglied von Elf und ehemaliger Präsident des Club des Affaires de Berlin.

Veröffentlichung
PM_CMSPrix_2009_05_05_2010_final
Download
PDF 143 kB

Personen

Gerd Leutner
Dr. Gerd Leutner
Partner
Berlin