Home / Personen / Dr. Björn Demuth
Björn Demuth

Dr. Björn Demuth

Partner
Rechtsanwalt, Steuerberater | Fachanwalt für Steuerrecht

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Englisch, Deutsch

Die Beratungspraxis von Björn Demuth erstreckt sich Unternehmenscompliance sowie die Unternehmensnachfolge und wesentliche Gebiete des Steuerrechts. Als Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht verfügt er über vertiefte Expertise im Umwandlungs-, Einkommen-, Körperschaft-, Erbschaft-, Grunderwerb- und Umsatzsteuerrecht. Regelmäßig berät er seine Mandanten in Fragen des internationalen Steuerrechts. Zunehmend intensiver wird Björn Demuth zu kritischen Betriebsprüfungen und in Fällen des Steuerstrafrechtes hinzugezogen. Diese Themen betreffen zunehmend öfter Unternehmer und Geschäftsführer im Rahmen der Steuercompliance und Haftungsinanspruchnahme, weil die Finanzbehörden in Betriebsprüfungen zunehmend Steuerhinterziehungs- und/oder Korruptionsverdacht zu erkennen glauben. Dies ist vielfach in internationalen Konzernen in Zusammenhang mit Umsatzsteuer, Transferpreisen und Einkommensteuern der Fall.

Björn Demuth begann seine Anwaltstätigkeit 1995 und schloss sich 1997 CMS an, wo er 2002 zum Partner ernannt wurde. 2005 erlangte er eine Ehrenprofessur der Universität des Westens, Temeschburg, Rumänien. Björn Demuth ist in verschiedenen Aufsichtsgremien tätig, etwa bei der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, der Sparkassenversicherung und Energypool Tec AG. Zudem ist er im Beirat der Bundesbank in Baden-Württemberg. Zuvor gehörte er dem Beirat der Fondsgesellschaft BVT-Life Bond II an. Dr. Demuth ist zudem ehrenamtlich als Präsident des Landesverbandes der Freien Berufe Baden-Württemberg e.V. sowie als Vize-Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe und im Vorstand der Rechtsanwaltskammer Stuttgart.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen


  • Strafverteidiger im CO2-Umsatzsteuerhinterziehungsverfahren der Deutschen Bank
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 1995: Zweites Staatsexamen nach Referendariat in Baden-Baden
  • 1993: Erstes Staatsexamen in Freiburg i.Br.
  • Promotion über ein zivilrechtliches Thema
  • Studium der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Freiburg i.Br.
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • Aufsichtsrat der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg
  • Aufsichtsrat der Energypool tec AG
  • Aufsichtsrat Süd der SV Sparkassenversicherung
  • Beirat der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Baden-Württemberg
  • Vorsitzender des Verwaltungsrates der Kreditgarantiegemeinschaft (KGG) Freie Berufe
  • Vorstand der Rechtsanwaltskammer Stuttgart sowie
  • Präsident des Landesverbandes der freien Berufe Baden-Württemberg e.V.
  • Vize-Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • „Tax-Compliance: Vorkehrungen gegen Umsatzsteuerbetrug”, Compliance-Berater, Juli/August 2019
  • „INSIGHT: Ethical Tax Behavior – a Competitive Advantage for Businesses?”, Bloomberg Tax, Juli 2019
  • „Know your customer!”, ESV-Redaktion Steuern, Juni 2019
  • „Der Nießbrauch als Mittel des Vermögenserhalts und der Vermögensoptimierung”, zusammen mit Rechtsreferendar Haag, NWB-EV 7/2018
  • „Goodbye Steuerparadies, welcome Denunziantentum! Folgen der Paradise Papers”, M&A REVIEW 12/2017
  • „Auswirkungen vom StUmgBG auf die Praxis von Unternehmen und Finanzinstituten”, Compliance-Berater, 4. Auflage 2017
  • Beitrag "Folgen der Panama Papers: Überreaktion der Politik" im Compliance-Berater, 7. Auflage 2016
  • Beitrag „Einheitliche Unternehmensbesteuerung in der EU: Gläsernere Konzerne ohne Schlupflöcher in Legal Tribune Online“, 09.02.2016
  • Beitrag "Steuercompliance" zusammen mit Dr. Kaiser im Handbuch Compliance des Verlages C.F.Müller, 2. Auflage 2013
  • Beiträge im von HMS herausgegebenen Buch "Steueroptimierte Gestaltungen in Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz" im Schäfer Poeschel Verlag, Sommer 2013
  • Aufsatz "Umsatzsteuerfreiheit ärztlicher Heilbehandlungsleistungen", Ärzteblatt Baden-Württemberg, 10/2013, S. 440 ff.
  • Kommentierung von BFH vom 24.4.2013 zur mittelbaren Änderung von Beteiligungsverhältnissen und GrESt, ZfIR 17-18/2013, S. 654 ff.
  • Kommentierung von BFH vom 17.7.2013 zur Fremdüblichkeit von Aufwendungen bei Betriebsaufspaltungen, ZfIR 22/2013, S. 818 ff.
  • Karussellgeschäfte und ihre Steuer- und Strafrechtsrisiken in ECONOMIE/MARS 2013 # 85
  • Beitrag "Verquickte Geschäfte (Compliance) in Sponsors, September 2013, Seite 44 f.
  • Beitrag "Verbrauchsteuer und Europäische Rechtsprinzipien" zusammen mit Rechtsanwalt Billau, BB 20/2013, S. 1180 ff.
  • Kommentierung von BFH vom 28.5.2013 zu innergemeinschaftlichen Reihengeschäften ohne Umsatzsteueridentifikationsnummer, BB 38/2013, S. 2279
  • Verschiedene Presseberichte/-veröffentlichungen und Mandanteninformationen
  • "Das Unternehmenstestament" im Vertragsbuch Gesellschaftsrecht, Beck Verlag, 2012
  • Beitrag: "Wege aus der Schenkungssteuerfalle Oder-Konto" mit Frau Schreiber, Verlag C. H. Beck, München und Frankfurt 2012
  • Beitrag: "Umsatzsteuer beim Erwerb zahlungsgestörter Forderungen" mit Herrn Eberhard, BetriebsBerater, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt 2012
  • Beitrag: "BB-Kommentar zum BFH: "EuGH-Vorlage zum Vorsteuerabzug aus Strafverteidigerkosten" mit Herrn Eberhard, BetriebsBerater, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt 2012
  • Beitrag: "Leistungsort bei Schadensregulierung" mit Herrn Eberhard, BetriebsBerater, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt 2012
  • Beitrag: "Zur Grunderwerbsteuerbefreiung bei mit gemischter Schenkung (im Vater-Sohn-Verhältnis) herbeigeführter Anteilsvereinigung einer grundbesitzenden GmbH" mit Herrn Billau, ZfIR, RWS Verlag, Köln 2012
  • BFH: Geschäftsveräußerung i.S.d. § 1 Abs. 1a UStG bei nur teilweiser Übernahme der bestehenden Mietverträge durch Erwerber, BB 2010, S. 167 ff
  • Pensionsrückstellungen nach neuem Handelsrecht - Sprengstoff für Ihre Bilanz, Form + Werkzeug 6/2009
  • „Überblick über die Erbschaftsteuerreform und einige Gestaltungsmöglichkeiten“, ZfIR, 03/2009, S. 165 ff
  • Beitrag: „Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen nach dem Jahressteuergesetz 2008“ in Festschrift für Sebastian Spiegelberger, zerb verlag, 2009
  • „Das neue Stiftungsrecht in Liechtenstein“, Die Stiftung, 02/2009
  • „Der neue Fachberater für Vermögens- und Finanzplanung (DStV e.V.) – ein Segen für die Steuerberaterschaft“, Stbg 04/2009
  • Einzelfragen zur Erbschaftsteuerreform - Nießbrauch und Nachlasserteilung, Stbg 11/2009
  • Herausgeber und Mitautor des Kompendiums „Privatvermögen – Planen, Gestalten, Beraten“, Stollfußverlag 2008
  • Mitautor der Broschüre „Abgeltungssteuer“ 2008
  • Beitrag: „Unternehmensnachfolge“ im Fachanwaltshandbuch für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wolters Kluwer Verlag 2008
  • Beitrag: „Das Unternehmertestament“ im Vertragsbuch Gesellschaftsrecht, Beckverlag 2008
  • Verfasser diverser gesellschafts- und steuerrechtlicher Beiträge interner Informationsblätter und Broschüren 2008
  • "Vermögensübertragung auf Auslandsstiftung nicht schenkungssteuerbar bei fehlender freier Verfügungsmacht der Stiftung", Betriebs-Berater-Kommentar 2007, S. 2386 ff
  • "Die Verfassungswidrigkeit der Erbschaftsteuer und ihre Praxisfolgen", StB 2007, S. 138 ff
  • "Anwaltsstrategien Steuern und Bilanzen; Teil I: Steuern bei der Anwaltstätigkeit", Boorbergverlag 2007
  • "Folgen des Ausscheidens eines Gesellschafters und Anwachsung bei Kommanditgesellschaften", Betriebs-Berater 2007
  • "Anwaltsstrategien Steuern und Bilanzen; Teil II: Grundzüge der Buchhaltung, Bilanzierung und Bilanzanalyse", Boorbergverlag 2007
  • "Einsatzmöglichkeiten von Genussrechten und von mezzaninen Finanzinstrumenten im Rahmen einer Unternehmensnachfolge", Betriebs-Berater - Sonderbeilage "Spezial Unternehmensnachfolge" 2006, S. 8 ff
  • "Anwaltsrecht I", 3. Aufl., "Die Steuern bei der Anwaltstätigkeit", Boorberg Verlag 2006
  • "Entrepreneurship für Ingenieure", "Bilanzen lesen und verstehen?, Oldenbourg Verlag 2005
  • "Steuern, Buchführung und Bilanz der Anwaltskanzlei" nebst Bilanzanalyse, Boorberg Verlag 2004
  • "Zur Reichweite des Abzugsverbots nach § 4 Abs. 5 EStG ... nach Einführung von § 299 Abs. 3 StGB", DStR 2003, S. 1426 ff
  • Grundbuchfähigkeit der BGB Gesellschaft - Logische Folge der jüngsten BGH-Rechtsprechung, Betriebs-Berater 2002, S. 1555 ff
  • Partei- und Rechtsfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts, DStR, Verlag C. H. Beck 2001
  • Steuern auf "Spekulationsgewinne", DStR, Verlag C. H. Beck 2001
  • Bilanzierung von Werkzeugkostenzuschüssen; Anmerkung zu BFH vom 29.11.2000, DStR, Verlag C. H. Beck 2001
  • Anmerkung zur Verfügung der OFD München/Nürnberg vom 12.12.2000 zu privaten Veräußerungsgeschäften, DStR, Verlag C. H. Beck 2001
  • Nachfolgegestaltungen für Personenhandelsgesellschaften durch Aussetzen von Vermächtnissen, Betriebs-Berater 2001
  • Die Unternehmereigenschaft im Konzernrecht - Anmerkung zu BGH vom 18.06.2001, Betriebs-Berater 2001
  • Steuerliche Gestaltungen bei der Unternehmensnachfolge, Finance, F.A.Z.-Institut 2001, S. 84 ff
  • Erstattungsfähigkeit von Verkehrsanwaltsgebühren, DeutscherAnwaltVerlag 2000, S. 136
  • Aktive Parteifähigkeit der Vor-GmbH, Betriebs-Berater 1998
  • Gewerbliche Grundstücksgeschäfte; Anm. zu BFH vom 14.01.1998, Betriebs-Berater 1998
  • Das Konzernrecht, Luchterhand 1996
Mehr Weniger

Vorträge


  • „Unternehmenshaftung in Deutschland”, Compliance Veranstaltung, Wien, 02.03.2018
  • „Wie die Panama Papers das internationale Steuer- und Strafrecht verändern”, Compliance Summit 2016, gemeinsam mit Dr. Kaiser, Bundesverband der Unternehmensjuristen, München, 12.10.2016
  • Vortrag zusammen mit Dr. Schellenberger zur Unternehmensnachfolge und neusten Entwicklungen im Rahmen des Mittelstandsforums Bodensee in Friedrichshafen, Herbst 2013
  • Vortrag für den Wirtschaftsrat in Böblingen zu "Compliance für den Mittelstand – Ein Muss!?", Herbst 2013
  • Vortrag in Hamburg in einer Großveranstaltung (über 500 Teilnehmer) für Topkunden eines Großkonzerns als Inzentiv zu neusten Entwicklungen in der Unternehmensnachfolge, September 2013
  • Organisation und Moderation der Compliance Roadshow am Standort Stuttgart, Sommer 2013
  • Vortrag im Fürstenberg Forum, Donaueschingen, zu Complianceanforderungen für den Mittelstand, Frühjahr 2013
  • Dozent an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie des Landes Baden-Württemberg seit 1997 für Zivil-, Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht
  • Seit 2002 Dozent an der Fachhochschule Esslingen (FHTE)
  • Strategie Document Compliance WS Vortrag am 21.11.2012 bei der Germo GmbH in Sindelfingen
  • Koordinator China Panel für Paris Tax Conference am 15.11.2012
  • Compliancevortrag für IHK-Dienstleistungausschuss am 14.11.2012
  • Vortrag zur Unternehmensnachfolge mit Herrn Stb Krissler am 13.11.2012 in Affalterbach
  • Vortrag zur Nachfolge Sobau/Confina am 05.11.2012
  • Koordinator und Moderator Compliance-Roadshow in Stuttgart am 09.10.2012
  • Vortrag Fortzugsbesteuerung für die Treuhandkammer ZH am 28.09.2012
  • Vortrag 1st MEN Alumni Meeting "Law and tax implications of the financial crises" mit Herrn Prof. Warschat am 21.09.2012 in Donaueschingen
  • Nachfolgevortrag Mittelstandstag am 11.09.2012
  • Internationaler Vortrag Bodensee am 11.09.2012
  • Legitimation von Vermögen; 2 Vorträge ZH vor Banken am 14.05.2012
  • Compliancevortrag für IHK-Rechtsausschuss "Inhalt und Auswirkungen des UK-Bribery Acts auf deutsche Unternehmen" am 14.11.2011 in Stuttgart
  • "The exemption of VAT for Financial Services”, Vortrag auf der VAT Tax conference, Frankfurt, 6/2008
  • Diverse Vorträge zu steuerlichen Themen und Unternehmensnachfolgethemen, 2008
  • "Internationale Gründungen“, Vorlesung an der Universität Timisora, Rumänien, 9/2007
  • Nachfolgevorträge in einer Ganztagsveranstaltung mit einer Bank, Schaffhausen, 6/2007
  • 4 ganztägige Vorträge im Rahmen der Fachanwaltsausbildung zur Unternehmensnachfolge, Ulm 5-8/2007
  • Informationsfrühstück zum Erbschaftsteuerrecht, Veranstaltung mit zwei Banken, Frankfurt, 5/2007
  • Compliance, Ganztagsveranstaltung mit einer Bank, 4/2007
  • 4 ganztägige Vorträge im Rahmen des Fachanwaltskurses zur Unternehmensnachfolge, Schaffhausen 3-5/2007
  • Nachfolgevorträge in einer Ganztagsveranstaltung mit einer Bank, Schaffhausen 9/2006
  • Nachfolgevorträge in einer Ganztagsveranstaltung mit einer Bank, 5/2006
  • 5 ganztägige Vorträge im Rahmen des Fachanwaltskurses zur Unternehmensnachfolge, Schaffhausen 4-6/2006
  • Nachfolgevorträge in einer Ganztagsveranstaltung mit einer Bank, Rumänien 10/2005
  • "Internationale Gründungen“, Vorlesung an der Universität Timisora, Stuttgart für eine Bank 3/2005
  • "Vermögensanlage unter steuerlichen Gesichtspunkten“, Stuttgart, 3/2005
  • "Internationale Gründungen, rechtliche Aspekte“, zwei Vorträge für das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg auf der NewCome 2004, Stuttgart, 12/2004
  • zwei Vorträge für das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg auf der NewCome 2004
  • "Unternehmensnachfolge, rechtliche und steuerliche Aspekte“, Stuttgart, 12/2004
  • Vortrag im Rahmen der Rumänienkonferenz der Wirtschaftsjunioren Stuttgart, Stuttgart 8/2004 Teilnahme als Steuer- und Rechtsexperte im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Anschluss an einen Bankvortrag
  • "Doppelbesteuerungsprobleme zwischen Rumänien und Deutschland für Unternehmer“, Vortrag für die Rechtsanwaltskammer auf der NewCome 02, Stuttgart 5/2004
  • "Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge", Stuttgart, für eine Bank und die Wirtschaftsjunioren 12/2002
  • "Richtig schenken und vererben", Stuttgart, für die IHK Stuttgart 11/2002
  • zivilrechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge, Stuttgart, für eine Bank und die Wirtschaftsjunioren 12/2001
  • "Richtig schenken und vererben", Stuttgart, für eine Bank 11/2001
  • "Steuerrechtliche und zivilrechtliche Gestaltungstips", Stuttgart, für eine Bank 7/2001
  • "Mit Schenken Steuern sparen - aber richtig", München (Inhouseseminar), 5/2001
  • "Steuerreform 2000 - Handeln oder Abwarten?", Stuttgart (Inhouseseminar), 11/2000
  • "Steuerreform 2000 - Handeln oder Abwarten?", IHK Stuttgart, 11/2000
  • "Existenzgründung, Unternehmenserweiterung und Börsengang. Schwerpunkte gesellschaftsrechtlicher Überlegungen", Stuttgart, 7/2000
  • "Claim-Management bei Unterlieferanten", Stuttgart, 7/1999
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
30/06/2020
Be­fris­te­te Sen­kung der Um­satz­steu­er­sät­ze vom 1. Ju­li 2020 bis 31. De­zem­ber...
Be­fris­te­te Sen­kung der Um­satz­steu­er­sät­ze - Die wich­tigs­ten In­for­ma­tio­nen zur An­wen­dung des Um­satz­steu­er­sat­zes so­wie den sich dar­aus er­ge­ben­den be­son­de­ren Pflich­ten für Un­ter­neh­mer...
15 Mai 2020
CMS Ex­pert Gui­de to CO­VID-19 Cor­po­ra­te Cri­me & Re­gu­la­to­ry Is­su­es
02 Juni 2020
We­bi­nar: Tax Com­p­li­an­ce und straf­recht­li­che As­pek­te der Co­ro­na­kri­se
Das Co­ro­na­vi­rus hat sich mit ra­san­ter Ge­schwin­dig­keit zu ei­ner erns­ten Ge­fahr für die wirt­schaft­li­che Ge­sund­heit na­he­zu al­ler Bra­chen ent­wi­ckelt. Ein­schrän­kun­gen des öf­fent­li­chen Le­bens, an­hal­ten­de Lock­downs so­wie teil­wei­se di­ver­gie­ren­de In­for­ma­tio­nen aus
26 März 2020
Steu­er­er­klä­rungs­pflich­ten und Straf­recht in Zei­ten von Co­ro­na
Die Hilfs­pa­ke­te wach­sen und wach­sen und steu­er­li­che Er­leich­te­run­gen wer­den im­mer wie­der of­fe­riert. Muss ich da über­haupt mei­ne ak­tu­el­len Steu­ern er­klä­ren? Und was, wenn ich das ge­ra­de nicht schaf­fe?...
06/05/2016
ADS-TEC mit CMS er­folg­reich bei Ko­ope­ra­ti­on für Fern­war­tungs­lö­sun­gen mit...
CMS Deutsch­land, CMS Ha­sche Sig­le, ADS-TEC, Fern­war­tungs­lö­sun­gen, Weid­mül­ler
04 Oktober 2016
EuGH lässt rück­wir­ken­de Rech­nungs­be­rich­ti­gung zu
Der EuGH (Ur­teil vom 15.09.2016 – C-518/14) ent­schied, dass das Recht auf Vor­steu­er­ab­zug für das Jahr der ur­sprüng­li­chen Rech­nungs­aus­stel­lung in An­spruch ge­nom­men wer­den kön­ne. Ent­ge­gen­ste­hen­de na­tio­na­le...
27/08/2015
ads-tec mit CMS er­folg­reich bei Ko­ope­ra­ti­on mit Le­clan­ché
07 Juli 2016
EU-wei­te ein­heit­li­che Steu­er­be­rech­nungs­ba­sis ge­plant
Um­ge­setzt wer­den soll­ten die BEPS-Plä­ne ge­gen Ge­winn­ver­la­ge­rung und -kür­zung (Ba­se Ero­si­on and Pro­fit Shif­ting) mul­ti­na­tio­na­ler Un­ter­neh­men noch in der Zeit der Nie­der­län­di­schen Prä­si­dent­schaft, al­so...
05/12/2014
Bosch Soft­ware In­no­va­tions setzt im Be­reich E-Mo­bi­li­tät auf CMS
23/06/2010
CMS Ha­sche Sig­le be­rät Wir­sol bei Ko­ope­ra­ti­on mit Scho­el­ler