Home / Personen / Cosima Gräfin von Rechteren
Cosima Rechteren

Cosima Gräfin von Rechteren

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Cosima Gräfin von Rechteren berät und vertritt in- und ausländische Mandanten vor deutschen staatlichen Gerichten sowie nationalen und internationalen Schiedsgerichten in einer großen Bandbreite wirtschaftsrechtlicher Streitigkeiten, häufig mit internationalem Bezug. Ein Fokus ihrer prozessualen Tätigkeit liegt auf der Beratung und Vertretung ihrer Mandanten in komplexen energiewirtschaftsrechtlichen Fällen.

Cosima Gräfin von Rechteren begann ihre anwaltliche Laufbahn 2008 bei Allen & Overy in Frankfurt am Main. Von 2010 bis 2016 war sie bei der international tätigen Wirtschaftskanzlei Bär & Karrer AG in Zürich tätig. CMS schloss sie sich im Jahr 2017 als Counsel an.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen


  • Vertretung der PRISMA European Capacity Platform im Rechtsstreit mit ACER (Agency for the Cooperation of Energy Regulators) vor dem ACER-Beschwerdeausschuss wegen der Festlegung der an der deutsch-polnischen Grenze zu verwendenden Gaskapazitätsplattform
  • Vertretung der EnBW im Rechtsstreit um das Eigentum an den Hochspannungs- und Hochdrucknetzen in Stuttgart
  • Vertretung der EnBW im Rechtsstreit mit der Stadt Stuttgart zum Eigentum und Wert des Wassernetzes in Stuttgart
  • Vertretung eines deutschen Energieversorgungsunternehmens in einer post M&A-Streitigkeit vor dem Bezirksgericht Zürich
  • Vertretung einer österreichischen Großbank vor dem schweizerischen Bundesgericht zur Abwehr einer Zahlungsklage in Höhe von rund EUR 250 Mio.
  • Beratung einer großen schweizerischen Pensionskasse bei der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen gegen einen ehemaligen Berater in Höhe von rund CHF 500 Mio.
  • Vertretung einer deutschen Großbank in Anlegerrechtsstreitigkeiten
  • Verteidigung einer deutschen Großbank gegen eine hochvolumige Klage eines Insolvenzverwalters im Zusammenhang mit eigenkapitalersatzrechtlichen Fragestellungen
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2015: Executive Diploma (Recht und Management) der Universität St. Gallen (Schweiz), Executive School of Management, Technology and Law
  • 2014: Zulassung als Schweizer Rechtsanwältin
  • 2008: Zweites Juristisches Staatsexamen in Frankfurt am Main
  • 2006 - 2008: Referendariat am Landgericht Darmstadt
  • 2004: Erstes Juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 1999 - 2004: Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität und der Humboldt Universität, Berlin
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • International Association of Young Lawyers (AIJA)
  • Deutsch-Schweizerische Juristenvereinigung (DSJV)
  • ASA below 40
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • „Public Benefit – Swiss charitable foundations can play a valuable role in both philantrophic activities and estate planning“, Private Client Adviser, November 2012, Volume 18, Issue 1
Mehr Weniger

Vorträge


  • "Vermögensschutz - Wie Sie Ihr Vermögen unter Einhaltung der internationalen Transparenzanforderungen in anonymer Form strukturieren“, AIJA Annual Congress 2016, 23.-27. August 2016, München.
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Mai 2020
Block­chains in der En­er­gie­wirt­schaft
Block­chains und an­de­re so­ge­nann­te Dis­tri­bu­ted-Led­ger-Tech­no­lo­gi­en (DLT) bie­ten ei­ne völ­lig neue Art
26/02/2019
PRIS­MA mit CMS vor ACER-Be­schwer­de­aus­schuss er­folg­reich
Am 14. Fe­bru­ar 2019 hat der Be­schwer­de­aus­schuss der Agen­tur für die Zu­sam­men­ar­beit der En­er­gie­re­gu­lie­rungs­be­hör­den (ACER) auf ent­spre­chen­den An­trag des Ka­pa­zi­täts­bu­chungs­platt­form­be­trei­bers PRIS­MA Eu­ro­pean Ca­pa­ci­ty Plat­form GmbH (PRIS­MA) die ACER-Ent­sch­ei
05/09/2018
CMS be­rät At­las Cop­co beim Er­werb der Kryo­tech­nik-Spar­te von Brooks Au­to­ma­ti­on
At­las Cop­co AB über­nimmt die Kryo­tech­nik(Tief­tem­pe­ra­tur­tech­nik)-Spar­te von Brooks Au­to­ma­ti­on, Inc., für ins­ge­samt 675 Mil­lio­nen US-Dol­lar.
30/08/2018
US-Un­ter­hal­tungs­kon­zern Ad­van­ce Pu­bli­ca­ti­ons er­wirbt mit in­ter­na­tio­na­lem...
Der US-ame­ri­ka­ni­sche Un­ter­hal­tungs­kon­zern Ad­van­ce Pu­bli­ca­ti­ons, Inc. (Ad­van­ce), er­wirbt 100 Pro­zent der An­tei­le an der Mu­si­cal-Grup­pe Sta­ge En­ter­tain­ment vom Fi­nanz­in­ves­tor CVC Ca­pi­tal Part­ners (CVC) und Sta­ge-Grün­der Jo­op van den En­de...