Home / Personen / Dr. Friedrich von Spee
Friedrich Spee

Dr. Friedrich von Spee

Senior Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Lennéstraße 7
10785 Berlin
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Friedrich von Spee bringt seine besondere Expertise im Gesellschaftsrecht insbesondere bei M&A-Transaktionen sowie im Bereich Private Equity und Venture Capital ein. Er ist auf die Beratung von Start-ups spezialisiert, für die er auch im Rahmen des CMS-Programmes equIP tätig wird.

Seine anwaltliche Laufbahn begann Friedrich von Spee 2015 bei Raue LLP; 2017 kam er zu CMS.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2012 - 2015: Promotion zu einem insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Thema an der Universität Hamburg
  • 2009 - 2011: Referendariat in Düsseldorf mit Stationen bei einem Insolvenzverwalter, dem Bundeskartellamt und dem New Yorker Anwaltsbüro Holland & Knight LLP
  • 2005/06: Auslandsstudium an der Université Pierre-Mendès-France Grenoble, Frankreich
  • 2003 - 2009: Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Sanktion schuldnerseitiger Insolvenzverursachung durch Vermögensdispositionen, Carl Heymanns Verlag, 2016
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
09/08/2019
CMS be­rät In­vest­ment­ma­na­ger Bail­lie Gif­ford beim Ein­stieg...
25 Okt 19
„Ro­FR″ und „Co-Sa­le″: Ver­kaufs-Me­cha­nics bei Start-ups
Vor­er­werbs­rech­te und Mit­ver­äu­ße­rungs­rech­te ge­hö­ren zum Stan­dard-Re­per­toire der Ge­sell­schaf­ter­ver­ein­ba­rung oder des Ge­sell­schafts­ver­trags ei­nes Start-ups. Wie im Bei­trag zur „Vin­ku­lie­rungs­klau­sel″...
15/07/2019
CMS be­rät Soft­ware­un­ter­neh­men Si­gna­vio bei Ein­stieg...
11 Okt 19
Vin­ku­lie­rung & Co.: Ver­kauf von Start-up-An­tei­len vor Exit
Ge­mein­sa­mes Ziel der Ge­sell­schaf­ter ist im Re­gel­fall ein Ver­kauf der Ge­samt­heit (oder zu­min­dest der Mehr­heit) der Ge­schäfts­an­tei­le an ei­nen oder meh­re­re Käu­fer, wenn das Start-up sein Wachs­tums­po­ten­ti­al...
31/01/2019
CMS be­glei­tet Grün­der der Per­for­mance-Mar­ke­ting-Agen­tur...
10 Jul 19
Was ist ei­ne Li­qui­da­ti­ons­prä­fe­renz?
Wer als In­ves­tor Geld in ein Start-up in­ves­tiert, nimmt ein ho­hes Ri­si­ko auf sich. Im Ge­gen­zug wird er häu­fig ver­lan­gen, dass et­wai­ge Er­lö­se des Start-ups erst ein­mal nur ihm zu Gu­te kom­men, nicht den...
07/11/2018
CMS be­glei­tet Lea­din­ves­tor Po­nooc bei Se­ries B Fi­nan­zie­rungs­run­de...
12 Apr 19
Fi­nan­zie­rungs­ar­ten für Start-ups
Wer sich an ei­nem Un­ter­neh­men als Ge­sell­schaf­ter be­tei­ligt, al­so „Ei­gen­ka­pi­tal“ zur Ver­fü­gung stellt, hat an­de­re Rech­te und Pflich­ten als ein Dar­le­hens­ge­ber, des­sen Fi­nan­zie­rungs­bei­trag man als „Fremd­ka­pi­tal“...
10/09/2018
CMS be­rät Ge­sell­schaf­ter des Soft­ware­an­bie­ters Soft­gar­den...
17/07/2018
CMS be­glei­tet IT-Be­ra­tungs­kon­zern NTT DA­TA beim Er­werb...
02/02/2018
CMS be­rät das Tech­no­lo­gie-Star­t­up ube­r­all bei Fi­nan­zie­rungs­run­de