Home / Personen / Dr. Jörn Heckmann
Jörn Heckmann

Dr. Jörn Heckmann

Counsel
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
CMS Hasche Sigle
Neue Mainzer Straße 2–4
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Jörn Heckmann berät Unternehmen der Informationstechnologiebranche bei der Gestaltung und Verhandlung von Outsourcingverträgen, insbesondere in den Bereichen First-Generation-Outsourcing und Second-Generation-Outsourcing einschließlich Erstellung von Migrationsvereinbarungen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf der Beratung regulierter Industrien (Banken, Versicherungen und die Energiewirtschaft), bei der Einführung neuer Produkte (u. a. FinTech, InsurTech, smart contracts und eHealth) und zur IT-Compliance. Darüber hinaus begleitet er Unternehmen bei der Erstellung und Verhandlung von Verträgen über die Nutzung und Lizenzierung von Software (u. a. ERP-Systeme). Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt von Jörn Heckmann ist die gerichtliche und außergerichtliche Betreuung von sich auf einem kritischen Pfad befindenden IT-Projekten.

Jörn Heckmann begann seine Anwaltstätigkeit 2012 bei CMS. Er ist Lehrbeauftragter für Urheberrecht an der Bibliotheksakademie Bayern und veröffentlicht u. a. als Autor für die juristische Fachzeitschrift „Computer und Recht“ seit 2005 regelmäßig Fachbeiträge zu aktuellen IT-rechtlich geprägten Fragestellungen, welche im Zusammenhang mit dem Einsatz neuer Technologien stehen.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2011: Träger des Fakultätspreises für die beste juristische Dissertation
  • 2009 - 2011: Referendariat am OLG Bremen mit Stationen u.a. beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt) sowie bei Dr. Till Kreutzer (iRights.law)
  • 2005 - 2007: Rechtsabteilung der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen im Bereich Urheber- und Verlagsrecht
  • 2005 - 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Gerald Spindler (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Multimedia und Telekommunikationsrecht, Göttingen)
  • 2005 - 2009: Promotion zum Thema "Die retrospektive Digitalisierung von Printpublikationen" (Doktorvater: Prof. Dr. Gerald Spindler)
  • 2000 - 2005: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)
  • Göttinger Verein zur Förderung des internationalen und nationalen Medienrechts e.V.
  • Gesellschaft Hamburger Juristen e.V.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Initial Coin Offerings - a New Source of Financing, Bloomberg BNA März 2019, S. 14 ff.
  • "Geldwäscheprävention im Zeitalter von Kryptowährungen", Börsen-Zeitung vom 17.11.2018
  • "Insight: Initial Coin Offerings - a New Source of Financing (Part 2)", 10.09.2018 Bloomberg BNA (zusammen mit Dr. Heino Büsching und Philipp Koch) https://news.bloombergtax.com/daily-tax-report-international/insight-initial-coin-offeringsa-new-source-of-financing-part-2
  • "Insight: Initial Coin Offerings - a New Source of Financing (Part 1)", 07.09.2018 Bloomberg BNA (zusammen mit Dr. Heino Büsching und Philipp Koch) https://news.bloombergtax.com/daily-tax-report-international/insight-initial-coin-offeringsa-new-source-of-financing-part-1
  • "Smart contracts: The backbone of blockchain technology", Business Law Magazin Nr. 3, 06.09.2018 (zusammen mit Dr. Markus Kaulartz) (https://www.businesslaw-magazine.com/2018/09/06/a-potential-game-changer)
  • "You, Robot - Rechtliche Risiken beim Einsatz von Chatbots", iX magazin 2018, 70 (zusammen mit Kraus)
  • „Smart Contracts - Blockchain 2.0”, Innovationsforum Blockchain, Hamburg 15.06.2017
  • "BaFin: Vorstellung des Konsultationsentwurfes BAIT", CR 2017, R51
  • "EuGH: Rechtssicherheit beim Einsatz elektronischer Mailboxen", bank und markt, 10.05.2017
  • Information über Kundenmailbox beim E-Banking als Mitteilung auf dauerhaftem Datenträger, Anmerkung zu EuGH C-375/15, NJW 2017, 871 (zusammen mit Kaspareit)
  • Programmierte Verträge als Zukunft der Blockchain, com! 2/2017, S. 100
  • Smart Contracts auf dem rechtlichen Prüfstand, die bank, S. 60 (zusammen mit Dr. Kaulartz)
  • Blockchain: Rechtliche Hürden für "Smart Contracts", bank und markt 12/2016, S. 34 (zusammen mit Dr. Kaulartz)
  • Smarte Verträge aus rechtlicher Sicht, Sparkassenzeitung vom 28.11.2016 (zusammen mit Dr. Kaulartz)
  • Smart Contracts: Programmierte Verträge - eine neue Herausforderung für das Recht?, IT-Finanzmagazin 18.11.2016 (zusammen mit Dr. Kaulartz)
  • Die schöne neue Welt der Smart Contracts?, Börse Online, Heft 46/2016, Seite 78 (zusammen mit Dr. Kaulartz)
  • Smart Contracts: Quellcode als Vertragstext, c't 2016, S. 138
  • Quellcode als rechtliche Basis, Wirtschaftswoche 45/2016, S. 77
  • IT-Compliance bei FinTech-Investments - was zu beachten ist, wenn Banken bei FinTechs einsteigen, IT-Finanzmagazin 28.09.2016 (zusammen mit Dr. Kraus)
  • Recht und Compliance: Kein Welpenschutz für FinTechs, gi Geldinstitute 5/2016, S. 22 (zusammen mit Dr. Kraus)
  • 6 rechtliche Fallstricke bei Fintech-Investments, Das Investment 26.09.2016 (zusammen mit Dr. Kraus)
  • Seit 2005 fortlaufende Berichterstattung über weitere IT-rechtlich geprägte Themen für die Zeitschrift „Computer und Recht“ in der Rubrik „Aktuelles“ (ca. 80 Beiträge)
  • „BaFin: Neuregelungen zu (IT-)Auslagerungen durch MaRisk-Novelle 2016“, CR 2016, R51
  • „Authors Guild vs. Google Inc.: Ablehnung weiterer Rechtsmittel durch US Supreme Court“, CR 2016, R66
  • „Smart Contracts – Anwendungen der Blockchain-Technologie“, CR 2016, 618
  • „DAO-Hack: smart contracts auf dem rechtlichen Prüfstand“, CR 2016, R99
  • „Bundestag: Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende“, CR 2016, R43
  • „Entwurf zu einem E-Health-Gesetz“, CR 2016, R93 f.
  • „E-Health-Gesetz Befürchtung einer Verzögerung des Roll Outs der IT-Infrastruktur“, CR 2016, R19
  • „Bundestag Beschluss des E-Health-Gesetzes“, CR 2016, R5 f.
  • „§ 202c StGB : Gesetzentwurf zur Strafrahmenverschärfung“, CR 2015, R30
  • Kommentierung des § 137l UrhG in: Spindler/Schuster: Recht der elektronischen Medien, C.H. Beck Verlag. 3. Auflage 2015, gemeinsam mit Spindler
  • Kommentierung des § 52b UrhG in: Spindler/Schuster: Recht der elektronischen Medien, C.H. Beck Verlag. 3. Auflage 2015
  • „Pars pro toto: Verletzung des Urheberrechtsgesetzes durch das öffentliche Zugänglichmachen von Dateifragmenten („Chunks“) in Peer-to-Peer-Tauschbörsen“, CR 2014,0 41 ff.
  • Die retrospektive Digitalisierung von Printpublikationen, Peter Lang Verlag, 2011
  • Urteilsanmerkung zu LG Frankfurt a. M., Urt. v. 13.05.2009 2-06 O 172/09, CR 2009, 538 ff.
  • Urteilsanmerkung zu OLG Hamm, Urt. v. 26.02.2008 I-4 U 157/07, AfP 2008, 483 f., gemeinsam mit Hillegeist
  • „Retrodigitalisierung verwaister Printpublikationen – Die Nutzungsmöglichkeiten von „orphan works“ de lege lata und ferenda“, GRUR Int. 2008, 271 ff., gemeinsam mit Spindler
  • „Die fehlende Annexvervielfältigungskompetenz des § 52b UrhG“, K&R 2008, 284 ff.
  • „Elektronische Netzpublikationen im Lichte des Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek (DNBG)“, AfP 2008, 269 ff., gemeinsam mit Weber
  • „Zum Erfordernis der Einwilligung in eine retrospektive Digitalisierung von Printwerken zu Werbezwecken“, AfP 2007, 314 ff.
  • Urteilsanmerkung zum AG Pforzheim, Urt. v. 26.06.2007 – 8 Cs 84 Js 5040/07, CR 2007, 680 ff.
  • „Das Widerrufsrecht des Urhebers gem. § 137 l Abs. 1 UrhG in der Praxis“, ZfBB 2007, 311 ff.
  • Der rückwirkende Entfall unbekannter Nutzungsrechte (§ 137l UrhG-E) – Schließt die Archive?, ZUM 2006, 620ff., gemeinsam mit Spindler
  • Open Access in der Informationsgesellschaft - § 38 UrhG de lege ferenda, GRUR Int. 2006, 995ff., gemeinsam mit Weber
  • „Retrodigitalisierung“ in G. Spindler (Hrsg.), Rechtliche Rahmenbedingungen von Open Access-Publikationen, Universitätsverlag Göttingen, 2006
  • „Online-Banking und Discountbrokerage“ in G.Spindler (Hrsg.), Bank- und Kapitalmarktrecht, Verlag Recht und Wirtschaft, 2005, gemeinsam mit Kampert
Mehr Weniger

Vorträge


  • „Blockchain verständlich erklärt", CAERUS Investors Days, Düsseldorf, 06.06.2019
  • „Blockchain - Ein Blick in den Maschinenraum", PropTech - die Zukunft der Immobilienbranche ist digital, Berlin, 28.03.2019
  • „Blockchain und Datenschutz", Blockchain Monday, Hamburg, 25.03.2019
  • „Initial Coin Offering (ICO) and blockchain technology”, Banking & Finance, Bukarest, 22. Oktober 2017.
  • „Blockchain-Technology: Use Cases der Gegenwart und der Zukunft”, Future: PropTech 2017, Berlin, 14. September 2017.
  • „Smart Contracts - Blockchain 2.0”, Innovationsforum Blockchain: Relevance of Blockchain in banking and financial sector, Hamburg, 15. Juni 2017.
  • „Blockchain 2.0: Smart Contract - eine rechtliche Einordnung”, Kölner Tage IT-Recht, Köln, 31. März 2017.
  • „Blockchain 2.0 - Die schöne neue Welt der Smart Contracts?!?”, MeetUp FinTech HH, 29.11.2016
  • "Der Hype um die Blockchain", Vortrag auf dem Geschäftsbereichstreffen des Geschäftsbereichs TMC am 07. Oktober 2016 (zusammen mit Dr. Kaulartz).
  • „Die retrospektive Digitalisierung von Printpublikationen“, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, Göttingen, 09.10.2012
  • „Volltextsuche in Digitalisaten - eine Selbstverständlichkeit?“, Die digitale Bibliothek und ihr Recht, Köln, 06.09.2012
  • „Wettbewerbsrechtliche Aspekte der retrospektiven Digitalisierung“, 3. Göttinger Urheberrechtstagung, 03.11.2009
  • „Die Wirkung des § 137 l UrhG in der bibliothekarischen Praxis“, DFG Veranstaltung „Zur Online-Bereitstellung älterer Publikationen: Wie geht es weiter nach der Übergangsfrist des § 137l UrhG?“, Georg-August Universität Göttingen, 14.05.2009
  • „Die Vorteile einer eigenen Open Access Policy: eine juristische Betrachtung“, Humboldt Universität zu Berlin, 02.02.2009
  • „Retrodigitalisierung verwaister Printpublikationen“, 2. Göttinger Urheberrechtstagung, 31.10.2008
  • „Die Übergangsregeln des Zweiten Korbs für neue Nutzungsarten (§ 137 l UrhG)“, Konstanzer Open Access-Tagung, 06.12.2007
  • „Google Book Search & Co. – Die Möglichkeiten der retrospektiven Digitalisierung nach dem Zweiten Korb“, 1. Göttinger Urheberrechtstagung, 31.10.2007
  • „Rechtliche Rahmenbedingungen von Open Access-Publikationen“, Salzburg Research Forschungsgesellschaft, Salzburg, 17.04.2007
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
08/04/2020
Un­ter­schrift­spro­zes­se in Zei­ten von Co­ro­na
Die Co­ro­na­kri­se be­dingt es, dass Un­ter­neh­men lang­jäh­rig ge­leb­te Pro­zes­se neu über­den­ken und an die ge­än­der­te – nun­mehr in wei­ten Tei­len durch Ho­me­of­fice-Tä­tig­kei­ten ge­präg­te – Wirk­lich­keit an­pas­sen müs­sen. Ein Bei­spiel hier­für sind Un­ter­schrift­spro­zes­se..
15 November 2017
Ba­Fin: recht­mä­ßi­ge ICOs sind in Deutsch­land mög­lich, aber…
In­iti­al Co­in Of­fe­rings (ICOs oder To­ken Sa­les) sind ei­ne Form der Schwarm­fi­nan­zie­rung, bei der Un­ter­neh­men durch den Ver­kauf selbst er­schaf­fe­ner Kryp­towäh­run­gen Ka­pi­tel ein­sam­meln. ICOs er­freu­en sich...
10/01/2019
CMS-Team be­glei­tet VR-LEA­SING beim Ver­kauf der BFL Lea­sing an die BA­WAG...
Ein CMS-Team um Lead Part­ner Dr. Oli­ver C. Wolf­gramm hat die VR-LEA­SING in al­len trans­ak­ti­ons­re­le­van­ten Fra­gen um­fas­send recht­lich be­ra­ten...
13 Oktober 2016
DAO Hack: Wenn der Smart Contract sich als Dumb Contract er­weist
Be­reits seit ge­rau­mer Zeit dis­ku­tie­ren in­no­va­ti­ve Un­ter­neh­men der Fi­nanz­tech­no­lo­gie (sog. Fin­Techs) und An­hän­ger der Block­chain-Sze­ne die Fra­ge: Was wä­re, wenn Ver­trä­ge in Soft­ware und Hard­ware dar­ge­stellt...
06/09/2018
CMS be­glei­tet SIX bei Über­nah­me der deut­schen SECB Swiss Eu­ro Clea­ring...
Die Fi­nanz­in­fra­struk­tur­be­trei­be­rin SIX hat ih­re Be­tei­li­gung an der deut­schen Zah­lungs­ver­kehrs­bank SECB Swiss Eu­ro Clea­ring Bank von zu­vor 25 Pro­zent auf 100 Pro­zent er­höht und die­se da­mit voll­stän­dig über­nom­men...
29 Januar 2013
Pran­ger 2.0: BGH schreibt Recht­spre­chung zu On­line-Ar­chi­ven fort
„Zei­tungs­ar­chiv″ – das war bis vor kur­zem ein Be­griff, wel­cher an dunk­le Kel­ler, me­ter­ho­he Re­ga­le, Staub und Zet­tel­käs­ten er­in­ner­te – ein Ort, so „un­se­xy″, dass man ihn am liebs­ten dem lo­ka­len...
19/07/2017
Ers­ter Pra­xis­test ei­nes Schieds­ver­fah­rens auf Block­chain-Ba­sis mit CMS...
Da­ta­rel­la, ein Mün­che­ner An­bie­ter von Block­chain-Lö­sun­gen, hat ein Schieds­ver­fah­ren auf Ba­sis der Block­chain-Tech­no­lo­gie durch­ge­führt...
Oktober 2016
Vi­deo-Rei­he Edge – "Er­set­zen Smart Contracts bald den An­walt?"
Die Di­gi­ta­li­sie­rung ver­än­dert al­les – das Recht, die Wirt­schaft, un­ser Le­ben. Mit der Vi­deo-Rei­he "EDGE – The­men von mor­gen" the­ma­ti­sie­ren wir ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen. Wir zei­gen auf, was wir heu­te dis­ku­tie­ren müs­sen, um die di­gi­ta­le Welt von mor­gen mit­zug
12/05/2016
CMS be­rät Spar­kas­sen bei der Ein­füh­rung von pay­di­rekt
CMS Ha­sche Sig­le, CMS Deutsch­land, Spar­kas­sen, pay­di­rekt