Home / Personen / Dr. Michael Heuser
Michael Heuser

Dr. Michael Heuser

Senior Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Michael Heuser berät Unternehmer und vermögende Privatpersonen im Bereich der nationalen und internationalen Vermögens- und Unternehmensnachfolge. Dabei bringt er besondere Kenntnisse im Stiftungsrecht, in der Testamentsvollstreckung sowie auf dem Gebiet Asset Protection ein. In Nachlassangelegenheiten berät er Erben, Pflichtteilsberechtigte und sonstige Nachlassbeteiligte bei einvernehmlichen oder streitigen Nachlassauseinandersetzungen. Zu den von ihm begleiteten Mandanten zählen mittelständische Familienunternehmen und Family Offices ebenso wie Private Clients.

Michael Heuser begann seine Anwaltslaufbahn im Jahr 2018 bei CMS.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2018: Promotion zum Thema „Die zivilrechtliche Haftung von Ratingagenturen nach Art. 35a Rating-VO (EU) Nr. 462/2013“ am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Heidelberg
  • 2015 - 2017: Referendariat am Landgericht Heilbronn mit Stationen bei CMS in Stuttgart und einer Wirtschaftskanzlei in San Francisco, USA
  • 2007 - 2013: Studium der Rechtswissenschaften, Universität Heidelberg
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • Lehrbeauftragter zum Studiengang BWL-Immobilienwirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
  • Lehrbeauftragter der Rechtsanwaltskammer Stuttgart im Rahmen der Referendarausbildung
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Mitkommentierung beim Beck-Online-Großkommentar Zivilrecht, Kommentierung zum Pflichtteilsrecht, §§ 2311, 2312, 2313, 2314, seit November 2019
  • Mitautor: Beck'sche Online-Formulare, Prozess (Baumann/Doukoff), Abschnitt Erbrecht, seit Oktober 2019
  • „Die zivilrechtliche Haftung von Ratingagenturen nach Art. 35a Rating-VO (EU) Nr. 462/2013", Zugl. Diss. 2018
  • LG Düsseldorf, 15.12.2017 - 20 S 142/17: Haftung einer Ratingagentur wegen fehlerhaftem Unternehmensrating, IWRZ 2018, 83
  • Anmerkung zu BGH: Strafrechtliche Garantenstellung iSd § 13 StGB und zivilrechtliche Zurechenbarkeit nach § 31 BGB, zum Urteil v. 16.12.2014 - VI ZR 39/14LMK 2014, LMK 2015, 367002
  • Anmerkung zu BGH: Strafrechtliche Garantenstellung iSd § 13 StGB und zivilrechtliche Zurechenbarkeit nach § 31 BGB, LMK 2014, 364736
Mehr Weniger

Vorträge


  • Vorträge zur zivil- und steuerrechtlichen Gestaltung in der Nachfolgeplanung, Juni, Oktober, November und Dezember 2019
  • Inhouse Workshops zur Notfall- und Nachfolgeplanung für Bankiers und Vermögensverwalter, Mai 2019
  • Familienpool-Gesellschaften in der Nachfolgeplanung, Düsseldorf, Mai 2019
Mehr Weniger
Februar 2020
Pri­va­te Cli­ents: Un­se­re Ex­per­ti­se
Das Pri­va­te Cli­ent Team ist spe­zia­li­siert auf die Ver­mö­gens- und Nach­fol­ge­pla­nung. Wir be­ra­ten Pri­vat­kun­den, Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en, ih­re Be­ra­ter und Fa­mi­ly Of­fices in­ter­dis­zi­pli­när zu al­len Rechts- und Steu­er­fra­gen, die sich bei der na­tio­na­len und grenz­über­schrei­ten­den Ver­mö­gens- und Nach­fol­ge­pla­nung stel­len. Als stra­te­gi­sche Be­ra­ter ver­bin­den wir lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung, Ex­per­ti­se und in­ter­na­tio­na­le Prä­senz.Zu den Schwer­punk­ten un­se­rer Be­ra­tung ge­hört die maß­ge­schnei­der­te und steu­er­op­ti­mier­te Nach­fol­ge­pla­nung und die Nach­las­sab­wick­lung. Wir be­ra­ten Sie zum Bei­spiel zu Tes­ta­men­ten, Erb­ver­trä­gen, Pflicht­teils­ge­stal­tun­gen und Schen­kun­gen. Als Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mer un­ter­stüt­zen wir Sie bei der Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge und Not­fall­vor­sor­ge.Im Rah­men der Ver­mö­gens­pla­nung sind wir bei al­len Fra­gen rund um die Or­ga­ni­sa­ti­on und stra­te­gi­sche Ge­stal­tung Ih­res Ver­mö­gens an Ih­rer Sei­te. Wir sind un­ter an­de­rem spe­zia­li­siert auf Ehe­ver­trä­ge, Ver­mö­gens­struk­tu­rie­run­gen (zum Bei­spiel im Rah­men ei­nes Fa­mi­li­en­pools), Fa­mi­li­en­ver­fas­sun­gen und Fa­mi­ly Of­fices. Un­ser Fach­wis­sen steht Ih­nen bei je­der Ih­rer ver­mö­gens­re­le­van­ten Ent­schei­dun­gen zur Ver­fü­gung, et­wa wenn Sie ei­ne In­ves­ti­ti­on pla­nen oder Ih­ren Wohn­sitz in ein an­de­res Land ver­le­gen möch­ten.Un­se­re Man­dats­be­zie­hun­gen sind von gro­ßem Ver­trau­en ge­prägt. Wir ent­wi­ckeln wirt­schaft­li­che und nach­hal­ti­ge Lö­sun­gen mit dem nö­ti­gen Fin­ger­spit­zen­ge­fühl für Ih­re per­sön­li­chen und fa­mi­liä­ren An­for­de­run­gen.Das Pri­va­te Cli­ents Team ist auch mit den be­son­de­ren Her­aus­for­de­run­gen fa­mi­liä­rer Kon­flik­te ver­traut. Nö­ti­gen­falls ver­tre­ten wir Sie vor Ge­rich­ten, Schieds­ge­rich­ten und Be­hör­den...

Feed

Zeige nur
Oktober 2019
Neu­es Ehe­gü­ter­recht: An­pas­sungs­be­darf und Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten
Seit dem 29. Ja­nu­ar 2019 sind die Eu­ro­päi­schen Gü­ter­rechts­ver­ord­nun­gen für Ehe­leu­te und gleich-ge­schlecht­li­che ein­ge­tra­ge­ne Le­bens­part­ner­schaf­ten in Kraft. Die neu­en Re­ge­lun­gen gel­ten ein­heit­lich in wei­ten Tei­len Eu­ro­pas. Bis­lang hat je­der Staat für sich
April 2017
Amt­li­che Ver­wah­rung ei­nes ei­gen­hän­dig er­rich­te­ten Tes­ta­ments
September 2016
Fa­mi­liä­re Groß­ver­mö­gen
CMS Fa­mi­ly Of­fice-Dienst­leis­tun­gen –
Februar 2016
Be­ra­tung von Stif­tern und Stif­tun­gen
Ei­ne Stif­tung auf­zu­bau­en und ak­tiv zu be­trei­ben, ist ei­ne kom­ple­xe Auf­ga­be. Für Stif­ter und Stif­tun­gen ist es da­her wich­tig, die rich­ti­gen Part­ner an ih­rer Sei­te zu wis­sen – ge­ra­de auch in al­len recht­li­chen und steu­er­li­chen Be­lan­gen...
Juni 2014
Grenz­über­schrei­ten­de Nach­lass­pla­nung
April 2014
Be­ra­tung von Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men
Her­aus­for­de­run­gen pro­fes­sio­nell be­geg­nen