Home / Personen / Dr. Neele Ann Christiansen
Neele Ann Christiansen

Dr. Neele Ann Christiansen

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Neele Christiansen berät seit 2014 Infrastrukturunternehmen und Netzbetreiber in Raumordnungs-, Planfeststellungs- und komplexen Genehmigungsverfahren. Sie betreut insbesondere die Fragen des allgemeinen Planungsrechts- und des Natur- und Artenschutzrechts. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten gehört auch die Vertretung von Vorhabenträgern in verwaltungsgerichtlichen Auseinandersetzungen mit Einwendern, Gemeinden und Umweltvereinigungen.


Neele Christiansen ist seit 2014 bei CMS, seit 2019 ist sie Counsel der Sozietät. 2018 absolvierte sie ein Secondment in der Rechtsabteilung eines Übertragungsnetzbetreibers.


Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2012: Promotion im Regulierungsrecht
  • 2011 - 2014: Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht mit einer Station im Deutschen Generalkonsulat in Los Angeles
  • 2009 - 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Michael Fehling, LL.M.
  • 2008: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Bucerius Law School in Hamburg und an der Aix-Marseille-Université in Aix-en-Provence

Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Anforderungen an die FFH-Verträglichkeitsprüfung und die UVP, EuGH, Urteil vom 07.11.2018, C-461/17, jurisPR-UmwR 3/2019, Anm. 3
  • Umweltverträglichkeitsprüfung einer Hochspannungsfreileitung, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 24.05.2018, 4 C 3/17, jurisPR-UmwR 9/2018, Anm. 4
  • Klagen gegen den niedersächsischen Teil des Elbtunnels der A 20 ohne Erfolg, Update Real Estate & Public, Ausgabe Juni 2017
  • Erneute Ausweitung des Rechtsschutzes im Umweltrecht, Infobrief Umweltrecht vom 02.06.2017
  • Planfeststellungsbeschluss rechtswidrig: Elbquerung verzögert sich, CMS Blog, 18.05.2016
  • BVerwG zur A 20 Elbquerung, Infobrief Umweltrecht vom 29.04.2016
  • Muss die Waldschlösschenbrücke wieder abgerissen werden? CMS Blog, 25.01.2016
  • Optimierung des Rechtsschutzes im Telekommunikations- und Energierecht - Vereinheitlichung oder systemimmanente Reform, Mohr Siebeck 2013.

Mehr Weniger

Vorträge


  • Änderung nach Zulassung: Natur- und Artenschutz vs. Bestandsschutz? CMS Umwelt- und Planungsrechtstag, 28.03.2019 in Frankfurt/Main
  • Kumulation in der Umwelt- und FFH-Verträglichkeitsprüfung, 4. Planungsrechtstag Niedersachsen, 19.09.2018 in Hannover
  • Planänderung und Rechtsmittel gegen den Planfeststellungsbeschluss, In-House Vortrag bei Mandanten, 12.04.2018
  • Kumulation in der Umwelt- und FFH-Verträglichkeitsprüfung, In-House Vortrag bei Mandanten, 13.03.2018
  • Kumulation in der Umwellt- und FFH-Verträglichkeitsprüfung, CMS Umwelt- und Planungsrechtstag, 01.03.2018 in Frankfurt/Main
  • FFH-Verträglichkeitsuntersuchung und Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag, In-House Vortrag bei Mandanten, 23.05.2017

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
21/02/2019
Dä­ni­sche Pro­jekt­ge­sell­schaft Fe­mern er­hält mit CMS...
18 Mai 16
Plan­fest­stel­lungs­be­schluss rechts­wid­rig: Elb­que­rung ver­zö­gert sich
Der Bau des schles­wig-hol­stei­ni­schen Teils der Elb­que­rung (A 20, Nord-West-Um­fah­rung Ham­burg) ist erst ein­mal auf Eis ge­legt. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat am 28. April 2016 den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss...
Juni 2017
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic Ju­ni 2017
25 Jan 16
Muss die Wald­schlöss­chen­brü­cke wie­der ab­ge­ris­sen wer­den?
Das Schick­sal der Dresd­ner Wald­schlöss­chen­brü­cke be­schäf­tigt seit Jah­ren die Ge­rich­te, zu­letzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt und nun den Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof. Das BVerwG hat­te das Ver­fah­ren aus­ge­setzt...
07/04/2017
CMS ge­winnt mit Ten­neT vor Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt:...
08 Okt 15
Schluss­an­trä­ge zur Dresd­ner Wald­schlöss­chen­brü­cke
Das Schick­sal der Dresd­ner Wald­schlöss­chen­brü­cke be­schäf­tigt seit Jah­ren die Ge­rich­te, zu­letzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt und nun den Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof (Rs. C-399/14). Das BVerwG hat­te das...