Home / Personen / Dr. Nikolas Gregor
Foto von Nikolas Gregor

Dr. Nikolas Gregor, LL.M. (Boston University), Maître en droit

Partner
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Nikolas Gregor ist auf den Gewerblichen Rechtsschutz und das Wettbewerbsrecht spezialisiert. Er berät im Schwerpunkt Unternehmen der Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie sowie aus dem Bereich Life Sciences (Pharma, Pflanzenschutz, Lebensmittel und Kosmetik). Seine besondere Expertise umfasst die Beratung und Vertretung im Markenrecht (Markenverletzungen und Produktpiraterie, Anmeldestrategien und Registerverfahren), im Designrecht, zum Know-How-Schutz sowie zu Marketingstrategien und angrenzenden regulatorischen Fragen (Arzneimittel-, Lebensmittel- und Kosmetikrecht, Heilmittelwerberecht). Darüber hinaus hat Nikolas Gregor große Erfahrung in der Vertragsgestaltung, insbesondere zu Lizenzverträgen, Vertriebsvereinbarungen, strategischen Kooperationen und Forschungs- und Entwicklungsverträgen.

Nikolas Gregor ist seit 2010 als Rechtsanwalt bei CMS tätig und seit 2018 Partner. 2013 absolvierte er ein Secondment im Bereich "Trademarks and Unfair Competition" in der Rechtsabteilung von Boehringer Ingelheim. 2016 war er als Secondee im Bereich IP, Marketing und Lebensmittelrecht in der Konzernrechtsabteilung eines internationalen Konsumgüterunternehmens tätig.

Mehr Weniger

„fundierter Kenner des UWG“, Wettbewerber

JUVE Handbuch, 2020/2021

„Oft empfohlen“ für Marken- und Wettbewerbsrecht

JUVE Handbuch, 2020/2021

Mitgliedschaften und Funktionen


  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Pharmaceutical Trade Marks Group (PTMG)
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Die Preisbindung für Arzneimittel ist europarechtswidrig: Das EuGH-Urteil und seine Folgen (zusammen mit Dr. Jörn Witt), PharmR 2016, S. 481 ff.
  • Die neue EU-Richtlinie zu Geschäftsgeheimnissen - Know-how-Schutz als Bestandteil der Corporate Governance, ZCG 2016, S. 262 ff.
  • Parallelimport von Medizinprodukten: Der EuGH lockert die Voraussetzungen, Up-date IP, Dezember 2016, S. 8 ff.
  • Kompromisslösung gefragt, market access & health policy 06/2016, S. 31
  • Die Health-Claims-Verordnung gilt auch für Werbung gegenüber Fachkreisen, Update IP, September 2016, S. 10 ff.
  • Parallelimport von Markenware: Wie ein Verwaltungsakt eine Markenverletzung legalisieren kann, Update IP, September 2016, S. 12 ff
  • EU-Richtlinie zum Know-How-Schutz, ZCG 04/16, S. 171
  • Wegfall der Preisbindung?, market access & health policy 04/2016, S. 20 ff. (zusammen mit Dr. Jörn Witt)
  • Einheitlicher Abgabepreis für Arzneimittel auf der Kippe?, Onlinebeitrag Management & Krankenhaus Juli 2016 (zusammen mit Dr. Jörn Witt)
  • Neue Regeln zum Schutz von Know-How, Logistik-Express Fachjournal 4-2015, S. 52 f.
  • Neues zum Parallelimport von Arzneimitteln: Der EuGH konkretisiert die Obliegenheiten der Rechteinhaber, Update IP, August 2015, S. 16 ff.
  • Zugriff der Behörden auf illegale Pflanzenschutzmittel im Transit, Stoffrecht 2014, S. 57 ff.
  • Wenn die gebotene Aufklärung über gesetzliche Rechte zur unzulässigen Werbung mit Selbstverständlichkeiten wird, Update IP, Dezember 2014, S. 6 f.
  • Neue Wege zur Beschlagnahme gefälschter Ware im Transit, Update IP, Oktober 2013, S. 18 ff.
  • Abschied von der Zahnarztfrau? Zur anstehenden Reform der Vorgaben für Publikumswerbung im Heilmittelwerberecht, Update IP, Juli 2012, S. 7 f.
  • Bananabay II: Keyword-Advertising mit fremden Marken in der Regel zulässig, Update IP, 03/2011 2011, S. 3 f.
  • Der Produzent und die Rechte am Filmwerk (Promotionspreis des Vereins zur Förderung der Wissenschaft und Praxis im Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.), Carl Heymanns Verlag, 2010.
Mehr Weniger

Vorträge


  • The new EU Trade Secrets Directive, CMS Lifesciences Global Forum, Frankfurt, 09.11.2015
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2010: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 2009: Promotion zum Dr. iur.
  • 2008 - 2010: Referendariat in Hamburg
  • 2007 - 2008: LL.M. in Intellectual Property, Boston University (Fulbright-Stipendiat; Sebastian Horsten Prize for Academic Achievement)
  • 2006 - 2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Universität zu Köln
  • 2006: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 2003 - 2004: Maîtrise en droit, Université d‘Aix-Marseille III, Aix-en-Provence (Stipendiat des DAAD und der Französischen Regierung)
  • 2000 - 2006: Studium der Rechtswissenschaften, Universität zu Köln (Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes)
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
08/04/2021
CMS be­rät RS­BG SE bei Zu­käu­fen für Tech­no­lo­gie-Spar­te „Ad­van­ced Ma­nu­fac­tu­ring“
Köln – RS­BG SE, die Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft der RAG-Stif­tung, baut ih­re Tech­no­lo­gie-Spar­te „Ad­van­ced Ma­nu­fac­tu­ring“ wei­ter aus. Da­für hat das Un­ter­neh­men zu­nächst 100 Pro­zent der An­tei­le an...
April 2021
Noch ei­ne UWG-Re­form: Der weit­rei­chen­de Re­gie­rungs­ent­wurf zur Um­set­zung...
Nach der Re­form ist vor der Re­form: Erst in der letz­ten Aus­ga­be des Up­date IP be­rich­te­ten wir über das An­fang De­zem­ber 2020 in Kraft ge­tre­te­ne „Ge­setz zur Stär­kung des Fai­ren Wett­be­werbs“, mit dem...
April 2021
Brex­it und die Er­schöp­fung von IP-Rech­ten – wel­che Än­de­run­gen er­ge­ben sich...
Zum 1. Ja­nu­ar 2021 wur­de der Brex­it end­gül­tig voll­zo­gen. Bis da­hin galt das Uni­ons­recht im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich fort. Pro­duk­te, an de­nen ge­werb­li­che Schutz­rech­te be­ste­hen, konn­ten auf­grund des Er­schöp­fungs­grund­sat­zes...
26/02/2021
CMS be­rät Shell beim An­kauf von Next Kraft­wer­ke
Ham­burg – Shell Over­seas In­vest­ment B.V. (Shell) hat sich ge­gen­über dem ak­tu­el­len Ge­sell­schaf­ter­kon­sor­ti­um ver­pflich­tet, 100 Pro­zent der Ge­schäfts­an­tei­le an der Next Kraft­wer­ke GmbH, dem Be­trei­ber...
28 Januar 2021
Der Brex­it und die Er­schöp­fung von IP-Rech­ten – Was müs­sen Rech­te­inha­ber...
Ei­ne häu­fig über­se­he­ne Än­de­rung er­gibt sich ins­be­son­de­re für das Er­schöp­fungs­re­gime – ein Über­blick. Der Bei­trag Der Brex­it und die Er­schöp­fung von IP-Rech­ten – Was müs­sen Rech­te­inha­ber und...
23/12/2020
CMS be­rät DIC As­set beim Er­werb des Lo­gis­tik­spe­zia­lis­ten RLI In­ves­tors
Frank­furt am Main – Die DIC As­set AG er­wirbt 100 Pro­zent der An­tei­le an der RLI In­ves­tors GmbH so­wie ei­nen Min­der­heits­an­teil von 25 Pro­zent an der Rea­lo­gis Hol­ding GmbH und baut da­mit die As­set-Klas­se...
09/12/2020
Sustaina­bi­li­ty zwi­schen Wer­bung und Wirk­lich­keit
Wo frü­her oft­mals al­lein Preis und Qua­li­tät re­le­vant für ei­ne Kauf­ent­schei­dung wa­ren, ist für Ver­brau­cher zu­neh­mend die Nach­hal­tig­keit von Pro­duk­ten und Un­ter­neh­men wich­tig. In die­sem Wis­sen wer­ben...
November 2020
Das Ge­setz zur Stär­kung des fai­ren Wett­be­werbs: kein flie­gen­der Ge­richts­stand...
Der Bun­des­tag hat kürz­lich ei­ne UWG-Re­form be­schlos­sen, mit der Ab­mahn­miss­brauch be­kämpft wer­den soll. Auch wenn zum Schluss man­che Re­ge­lung ent­schärft wur­de, schießt das Ge­setz doch über das Ziel...
Februar 2020
EuGH: Im Aus­land auf­ge­zo­ge­nes Obst und Ge­mü­se darf mit „Ur­sprung: Deutsch­land“...
Der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof hat kürz­lich ent­schie­den, dass Pil­ze, die voll­stän­dig in den Nie­der­lan­den ge­züch­tet und erst kurz vor der Ern­te nach Deutsch­land ver­bracht wor­den sind, mit der An­ga­be „Ur­sprung:...
04/12/2019
Know-how-Schutz – ei­ne Un­ter­neh­mens­auf­ga­be für 2020
Am 26. April 2019 ist das neue Ge­setz zum Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen (Ge­sch­GehG) in Kraft ge­tre­ten. Da­mit ist der Ge­heim­nis­schutz zum ers­ten Mal um­fang­reich in ei­nem ei­ge­nen Ge­setz ge­re­gelt. Die...
September 2019
„Öko-Test“-Ur­teil des EuGH: Ist die un­er­laub­te Ver­wen­dung ei­nes Test­sie­gels...
Der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof (EuGH) hat ent­schie­den, dass ein Tes­t­in­sti­tut, des­sen Test­lo­go als Mar­ke ge­schützt ist, ge­gen die un­er­laub­te Ver­wen­dung die­ses Lo­gos durch ei­nen Her­stel­ler nicht oh­ne wei­te­res...
Dezember 2018
BVerfG sorgt für Waf­fen­gleich­heit im Ver­fü­gungs­ver­fah­ren
Die im Pres­se­recht, im Wett­be­werbs­recht und im Ge­werb­li­chen Rechts­schutz ver­brei­te­te Pra­xis, einst­wei­li­ge Ver­fü­gun­gen oh­ne münd­li­che Ver­hand­lung und An­hö­rung des Geg­ners zu er­las­sen, er­fährt auf­grund...