Home / Personen / Dr. Sabina Krispenz
Sabina Krispenz

Dr. Sabina Krispenz

Principal Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Schoettlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch

Sabina Krispenz berät bei nationalen und internationalen M&A-Transaktionen, darunter Unternehmenskäufe und -verkäufe, Restrukturierungen und Joint Ventures, sowie bei allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen. Zu ihren Mandanten zählen Unternehmen aus dem Mittelstand, Großkonzerne und PE-Investoren, im Rahmen des CMS-Programmes equIP berät sie auch ausgewählte Start-Ups.

Sabina Krispenz begann ihre Anwaltstätigkeit 2011 bei CMS und absolvierte 2015 ein Secondment in der Rechtsabteilung eines namenhaften Technologiekonzerns. Seit 2019 ist sie Principal Counsel der Sozietät.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen


  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Ankauf des Landmark-Büroobjektes am neuen Wiener Hauptbahnhof von der SIGNA Development Selection AG, Volumen über EUR 500 Mio.
  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Ankauf einer Büro-Projektentwicklung von der OFB Projektentwicklung GmbH in München im Wege eines Share Deals
  • Beratung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG bei einem strategischen Joint Venture betreffend des Vehicle Wash Business mit der französischen Tokheim-Gruppe
  • Beratung der Robert Breuning Stiftung bei der Veräußerung der gesamten Beteiligung an der KOMET-Gruppe an CERATIZIT S.A.
  • Beratung der digitalen Beteiligungsgesellschaft der Kärcher-Gruppe beim Erwerb des Technologie-Geschäftsbereichs der ITM Beteiligungsgesellschaft mbH
  • Beratung von Holtzbrinck Digital beim Verkauf der Beteiligung an MyHammer an die IAC-Gruppe
  • Beratung des Hauptaktionärs der Telemotive AG, eines Ingenieurdienstleisters für die Automotive Industrie, bei der Veräußerung der gesamten Beteiligung an Magna Steyr
  • Beratung der Holzbrinck Publishing Group beim Zusammenschluss der Bildungssparte der Holtzbrinck Publishing Group mit Springer Science + Business Media
  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Erwerb des SIGNA-Büroobjekts "Haus an der Wien"
  • Beratung des Aurelius Konzerns bei dem Erwerb der europäischen Handarbeitssparte von Coats plc.
  • Beratung der HUBER Packaging Group GmbH im Zusammenhang mit dem strategischen Erwerb von vier Einheiten zur Herstellung von Metall- und Plastikverpackungen in Frankreich, der Schweiz, Finnland und Großbritannien
  • Beratung des Aurelius Konzerns beim Verkauf der ungarischen Isochem-Tochter Framochem Kft. an VanDeMark Chemical Inc.
  • Beratung der Gesellschafter der Automobilhandelsgruppe Rösch beim Verkauf der gesamten Beteiligung an den operativen Gesellschaften im Rahmen der Nachfolgeplanung
  • Beratung von Magna beim Erwerb von vier Werken des Aluminiumdruckguss-Spezialisten BDW Technologies Group in Deutschland, Polen und Ungarn
  • Beratung des Insolvenzverwalters der Neckermann Gruppe bei der Veräußerung der Vermögenswerte der insolventen Neckermann.de GmbH und der Tochtergesellschaft Happy Size an den Versandhändler Klingel
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2011: Zweites juristisches Staatsexamen; Wahlfach „Wirtschaftsrecht“
  • 2009 - 2011: Rechtsreferendarin am Landgericht Heidelberg mit Stationen beim Amtsgericht Heidelberg, bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg, Wellensiek Rechtsanwälte in Heidelberg, beim Rechtsamt der Stadt Heidelberg und CMS Hasche Sigle in Stuttgart
  • 2010: Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit dem Thema „Die wirtschaftliche Tätigkeit im Unternehmensbegriff des Europäischen Kartellrechts“; Betreuer: Professor Dr. Dres. h. c. Peter-Christian Müller-Graff
  • 2008: Erstes Juristisches Staatsexamen; Schwerpunktbereich „Recht des Europäischen Binnenmarkts, der Weltwirtschaft und der Wirtschaftsverfassung”
  • 2003 - 2008: Studium der Rechtswissenschaften
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • "Auswirkungen der Digitalisierung auf M&A-Transaktionen", in: BetriebsBerater 2018 (mit Dr. Maximilian Grub)
  • "Acqui-Hire" – Transaktionsberatung im gewandelten Umfeld", in: Legal Management of Innovation, 2018, S. 212 ff. (mit Dr. Maximilian Grub und Dr. Maximilian Koschker)
  • "Worauf Gründer bei Acqui-Hires achten müssen", Fachbeitrag gründerszene vom 10.09.2017, abruf-bar unter https://www.gruenderszene.de/allgemein/acqui-hire-startup-share-asset-deal
  • "Corporate Venture Capital – Digitale Startups als strategische Partner der Automobilindustrie", Blog Beitrag vom 09.03.2017, abrufbar unter https://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/m-a/corporate-venture-capital-digitale-startups-als-strategische-partner-der-automobilindustrie/#
  • "Acqui-Hire – Wie Unternehmen digitale Kompetenz aufbauen können", in: Top Career Guide Auto-motive, 13. Jahrgang 2017, S. 124 f.
  • "Akquisition trifft Hiring – wie Unternehmen digitale Kompetenz aufbauen können", Blog Beitrag vom 08.12.2016, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/acqui-hire-akquisition-hiring-digitale-kompetenz/
  • "Chancen und Herausforderungen von "Acqui-Hire", Ein Überblick über den neuen Transaktions-Trend", in: M&A Review 2016 (Nr. 12), S. 450 ff. (mit Dr. Maximilian Grub)
  • "Acqui-Hire – ein neuer Transaktions-Trend?", deutsche startups vom 12.09.2016 (mit Dr. Maximilian Grub), abrufbar unter https://www.deutsche-startups.de/2016/09/12/acqui-hire-ein-neuer-transaktions-trend/
  • "Die klugen Köpfe sind entscheidend, Acqui-Hire – Neuer Transaktions-Trend in disruptiven Industrien?", Deutscher AnwaltSpiegel, Ausgabe 19 vom 21.09.2016, S 7 ff. (mit Dr. Maximilian Grub) sowie Jahrbuch 2017 Digitale Transformation, Wie Sie die Chancen der Digitalisierung nutzen, F.A.Z. Fachverlag, S. 82 f. (mit Dr. Maximilian Grub)
  • "Acqui-Hire – Neuer Transaktionstrend in der Industrie", Blog Beitrag vom 04.08.2016 (mit Dr. Maximilian Grub), abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/acqui-hire-neuer-transaktions-trend-der-industrie/#
  • "Risikofaktor Altlasten: Gestaltungsmöglichkeiten im Unternehmenskaufvertrag", Blog Beitrag vom 17.11.2015, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/risikofaktor-altlasten-gestaltungsmoeglichkeiten-im-unternehmenskaufvertrag/#
  • "Umwelthaftung in Unternehmenskaufverträgen", in: M&A Review 2015 (Nr. 11), 448 ff.
  • "Eine die Inkongruenz begründende Drohung mit einem Insolvenzantrag", in: NZI 2013, S. 492 f. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)
  • "Unternehmen in der Krise – Entlastung für Geschäftsführer durch externe Berater?", Blog Beitrag vom 17.12.2012, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/compliance/unternehmen-in-der-krise-entlastung-fuer-geschaeftsfuehrer-durch-externe-berater/#
  • "Das IDW-Kriterium der Nachrangigkeit bei der Qualifizierung von Darlehenskonten als Eigenkapital in der Personenhandelsgesellschaft", in: Betriebs Berater, Deutscher Fachverlag GmbH, 2012, S. 1847 ff. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)
  • "Anfechtungsrisiken", in: Schluck-Amend/Meyding (Hrsg.), Der Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz, Richard Boorberg Verlag, 2012, S. 187 ff. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)
  • „Das Merkmal der wirtschaftlichen Tätigkeit im Unternehmensbegriff des Europäischen Kartellrechts“, in: Heidelberger Schriften zum Wirtschaftsrecht und Europarecht, Nomos Verlag, Baden-Baden 2011
  • „Die börsennotierte Aktiengesellschaft in der Insolvenz”, in: Dahl/Jauch/Wolf, Sanierung und Insolvenz, Festschrift für Dr. Klaus Hubert Görg zum 70. Geburtstag, C.H.Beck, München 2010, S. 541 ff., (mit Dr. Jobst Wellensiek)
  • „Der Anwalt als Insolvenzverwalter”, in: Deutscher AnwaltVerein e.V. (Hrsg.), Moderne Anwaltsgeschichte, Festschrift zum 140-jährigen Bestehen des Deutschen Anwaltsvereins (DAV), Mohr Siebeck, Tübingen 2011, (mit Dr. Jobst Wellensiek)
  • „Buchrezension: Kluckert, Gesetzliche Krankenkassen als Normadressaten des Europäischen Wettbewerbsrechts”, in: Deutsches Verwaltungsblatt, Carl Heymanns Verlag, 2010, S. 642 ff.
  • „Aktuelle Entwicklungen im ukrainischen Justizwesen einschließlich völkerrechtlicher und europarechtlicher Bezüge”, Teil 1, Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2010, S. 33 ff. (mit Wolfgang Tiede und Jakob Schirmer)
  • „Aktuelle Entwicklungen im ukrainischen Justizwesen einschließlich völkerrechtlicher und europarechtlicher Bezüge”, Teil 2, Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2010, S. 75 ff. (mit Wolfgang Tiede und Jakob Schirmer)
  • „Die Ukraine auf dem Weg in die Europäische Union?”, in: Osteuropa-Recht, Berliner Wissenschafts-Verlag, 2008, S. 417 ff. (mit Wolfgang Tiede)
  • „Quo vadis, Europäisches Gesellschaftsrecht?”, in: Integration, Vierteljahreszeitschrift des Instituts für Europäische Politik in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Europäische Integration, Nomos Verlag, 2008, S. 431 ff. (mit Ann Seibert)
  • „Analysis of the first draft of the Moldovan Law on public-private partnerships”, in: South East Europe Review, Nomos Verlag, 2007, S. 135 ff. (mit Wolfgang Tiede)
  • „Überblick zum moldawischen Gesetzesentwurf zu Public Private Partnerships im Lichte des europäischen, deutschen und russischen Rechts”, in: Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2008, S. 135 ff. (mit Wolfgang Tiede)
  • „The New Public Accounting Law in Albania – the current situation and introduction of IPSAS to systems of public accounting”, in: South East Europe Review, Nomos Verlag, 2007, S. 119 ff. (mit Wolfgang Tiede)
Mehr Weniger

Vorträge


  • Roundtable Acqui-Hire: Den „Clash of Cultures" vermeiden, Roundtable des Deutschen AnwaltSpiegels, 23.05.2017 in Frankfurt am Main
  • Acqui-hire: Buying companies for people only, Workshop im Rahmen des European Workshop on Post Merger Integration, 23.05.2017 in Frankfurt am Main
  • Lehrauftrag Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg im Rahmen der anwaltsorientierten Juristenausbildung (2012 - 2013).
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
18/12/2019
CMS be­rät Schuler beim Ver­kauf der Ge­schäfts­ein­heit...
09 Aug 19
An­ti Di­lu­ti­on Pro­tec­tion im Rah­men von Ven­ture Ca­pi­tal Be­tei­li­gun­gen
Die Be­son­der­heit von Ven­ture Ca­pi­tal In­ves­ti­tio­nen be­steht dar­in, in der Start-up- und Ex­pan­si­ons­pha­se zu in­ves­tie­ren und sich so früh­zei­tig Zu­griff auf pro­fi­ta­ble und ent­wick­lungs­star­ke Un­ter­neh­men...
12/11/2019
CMS be­rät Kon­sor­ti­um um Die­ter von Holtz­brinck und...
17 Apr 19
Ac­qui-Hi­re - Know-how auf Knopf­druck für die Au­to­mo­bil­bran­che?
Die Di­gi­ta­li­sie­rung bringt in vie­len In­dus­trie­zwei­gen das bis­he­ri­ge Ge­schäfts­mo­dell ins Wan­ken. Die Au­to­mo­bil­bran­che bil­det hier­bei kei­ne Aus­nah­me und muss sich un­ter an­de­rem auf die Her­aus­for­de­run­gen...
11/09/2019
CMS be­rät Ge­sell­schaf­ter der Pan­ora­ma Fach­kli­ni­ken...
09 Mär 17
Cor­po­ra­te Ven­ture Ca­pi­tal – Di­gi­ta­le Star­tups als stra­te­gi­sche Part­ner...
Das Ver­ständ­nis von Mo­bi­li­tät ver­än­dert sich ra­sant: shared mo­bi­li­ty, Elek­tro­mo­bi­li­tät, au­to­no­mes Fah­ren und Kon­nek­ti­vi­tät sind nur ei­ni­ge der Stich­wor­te, die Au­to­mo­bil­un­ter­neh­men vor Her­aus­for­de­rung...
03/06/2019
Ge­lun­ge­ner Ab­schluss der CMS M&A Aca­de­my for Young...
3. Ter­min der CMS M&A Aca­de­my for Young Pro­fes­sio­nals...
08 Dez 16
Ak­qui­si­ti­on trifft Hi­ring – wie Un­ter­neh­men di­gi­ta­le Kom­pe­tenz auf­bau­en...
Der zu­neh­men­de Ein­fluss der Di­gi­ta­li­sie­rung auf die Wirt­schaft und die Märk­te führt da­zu, dass der Zu­kauf gan­zer Teams von Mit­ar­bei­tern als mög­li­ches Werk­zeug für die schnel­le und ef­fek­ti­ve Ta­lent­be­schaf­fung...
03/05/2019
CMS be­rät Grün­der von Ca­ta­lysts bei Ein­glie­de­rung in...
04 Aug 16
Ac­qui-Hi­re – Neu­er Trans­ak­ti­ons-Trend der In­dus­trie
Die Di­gi­ta­li­sie­rung der In­dus­trie ist un­ter dem Stich­wort „In­dus­trie 4.0″ in al­ler Mun­de. Bald könn­te auch der Be­griff des „Ac­qui-Hi­re“ oder der „Ac­qui-Hi­re-Trans­ak­ti­on“ da­zu­kom­men. In vie­len...
09/04/2019
CMS be­rät die Ge­sell­schaf­ter des Ma­schi­nen­bau­ers und...
17 Nov 15
Ri­si­ko­fak­tor Alt­las­ten: Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten im Un­ter­neh­mens­kauf­ver­trag
Bei der Ver­äu­ße­rung von Pro­duk­ti­ons­be­trie­ben mit ei­ner lan­gen Un­ter­neh­mens­ge­schich­te, ins­be­son­de­re auch dem In­dus­trie- und Che­mie­sek­tor, kom­men die Par­tei­en in der Re­gel nicht dar­an vor­bei, die Pro­ble­ma­tik...