Home / Personen / Dr. Sebastian Beckerle
Sebastian Beckerle

Dr. Sebastian Beckerle, LL.M. (Washington DC)

Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Neue Mainzer Straße 2–4
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Sebastian Beckerle berät und vertritt nationale und internationale Unternehmen in sämtlichen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Seine Schwerpunkte liegen in der Vertragsgestaltung und im Kontext von Restrukturierungen. Besondere Kenntnisse besitzt er zudem im Dienstvertragsrecht sowie bei allen Fragen im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Projekten und dem Einsatz von Fremdpersonal.

Sebastian Beckerle startete seine Anwaltstätigkeit 2019 bei CMS.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2018 - 2019: Master of Laws (LL.M.) an der George Washington University in Washington DC
  • 2016 - 2019: Promotion (Dr. iur.) im Arbeitsrecht (Universität Passau)
  • 2016 - 2018: Wissenschaftlicher Assistent an der arbeitsrechtlichen Professur der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2016: Zweites Juristisches Staatsexamen nach Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Koblenz mit Stationen u.a. in Frankfurt am Main und Tokyo
  • 2014: Erstes Juristisches Staatsexamen nach Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Universität Passau
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Executive Powers Within the International Trading System: A Comparative Analysis of EU, Swiss, US and Canadian Frameworks, Journal of World Trade, Vol. 54 (2020), Issue 2, p. 309-332
  • Drittpersonal im Arbeitskampf, Studien zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht, Bd. 81, Nomos Verlag, 1. Aufl. 2020
  • Anforderungen an die Begründung einer Nichtzulassungsbeschwerde wegen grundsätzlicher Bedeutung, Anm. zu BAG, Beschl. v. 07.08.2019 – 3 AZN 720/19 (F), DB 2020, 64
  • Stare Decisis in the WTO Dispute Settlement Procedure: A Response to the Trump Administration’s Criticism, Global Trade and Customs Journal, Vol. 14 (2019), Issue 11&12, p. 513-516
  • Das Verbot des Streikbrechereinsatzes von Leiharbeitnehmern als unzulässige Weichenstellung für den Arbeitskampf?, in: Buhl/Frieling/u.a., Der erwachte Gesetzgeber –Regulierung und Deregulierung im Arbeitsrecht, Nomos 2017, S. 121-141
  • Berücksichtigung von Vorbeschäftigungszeiten bei der Berechnung von Kündigungsfristen nach einem Betriebsübergang, Anm. zu EuGH, Urt. v. 06.04.2017 – C-336/15 (Unionen), BB 2017, 1146-1149
  • Die arbeitskampfrechtliche Judikatur im Spiegel der letzten zehn Jahre – Eine aktuelle Bestandsaufnahme und Tendenzen, NJW 2017, 439-443
  • Kollektive Krankmeldungen – Rückkehr eines atypischen Kampfmittels? (mit H. Stolzenberg), NZA 2016, 1313-1317
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
04/03/2021
CMS be­rät US-Elek­tro­nik­kon­zern AME­TEK bei der Über­nah­me des Ge­schäfts­be­triebs...
Frank­furt/Main – AME­TEK, ein welt­weit füh­ren­der An­bie­ter von elek­tro­ni­schen Mess­ge­rä­ten und elek­tro­me­cha­ni­schen Ge­rä­ten, hat den Ge­schäfts­be­trieb der EGS Au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nik GmbH über­nom­men.Ein...
29/11/2019
CMS be­glei­tet bör­sen­no­tier­ten fran­zö­si­schen Her­stel­ler von Leis­tungs­elek­tro­nik...
Stutt­gart – Das an der Pa­ri­ser Eu­ronext ge­lis­te­te fran­zö­si­sche Un­ter­neh­men Mer­sen SA, ein Her­stel­ler von Leis­tungs­elek­tro­nik, Elek­tro­schutz so­wie Hoch­leis­tungs­werk­stof­fen, hat ei­ne ver­bind­li­che Ver­ein­ba­rung...