Home / Personen / Dr. Yves Steingrüber
Portrait of Yves Steingrüber

Dr. Yves Steingrüber

Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Die Beratungsschwerpunkte von Yves Steingrüber liegen im Bereich des Öffentlichen Wirtschaftsrechts. Seine Fachkenntnisse umfassen speziell das Vergaberecht, das Energierecht, das Umweltrecht und alle Rechtsfragen im Zusammenhang mit öffentlich-privaten Partnerschaften (PPP). Branchenexpertise mit Bezug zu den regulierten Industrien erwarb er im Rahmen einer Station bei der Bundesnetzagentur sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Regulierungsrecht / Energierecht an der Universität Bonn.

Yves Steingrüber schloss sich CMS im Jahr 2018 an.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen


Deutschland

  • Umfassende rechtliche Beratung des Konsortiums, bestehend aus EIB, DekaBank, DZ Bank, Helaba, KFW IPEX-Bank, LBBW, MEAG und MUFG, mit der KfW IPEX-Bank als Agent, hinsichtlich der Finanzierung des ÖPP-Infrastrukturprojekts „Verfügbarkeitsmodell A3 AK Biebelried – AK Fürth/Erlangen“ (V-Modell), dem größten ÖPP-Autobahninfrastrukturprojekt, das bisher in Deutschland beauftragt wurde. Es umfasst die Planung, den Ausbau von vier auf sechs Fahrstreifen, den Betrieb und die Erhaltung des rund 76 Kilometer langen Autobahnabschnitts der Bundesautobahn A3.
  • Vergabe- und vertragsrechtliche Beratung eines führenden europäischen Rüstungskonzerns im Zusammenhang mit dem deutsch-französischen Programm für die Entwicklung eines Main Ground Combat System (MGCS) sowie im Zusammenhang mit den Ausschreibungen des BAAINBw von sieben Maschinenkanonensystemen und über 20 mm Munition.
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2020: Promotion an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bei Prof. Dr. Matthias Schmidt-Preuß zum Recht der erneuerbaren Energien
  • 2016 - 2018: Referendariat bei dem Oberlandesgericht Köln. Stationen u.a. bei der Bundesnetzagentur sowie CMS Deutschland
  • 2008 - 2013: Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • "Das System der Direktvermarktung und seine Auswirkungen auf die Förderung erneuerbarer Energien am Referenzbeispiel der Ab-nahme von Strom nach § 11 Abs. 1 EEG 2017", RdE Recht der Energiewirtschaft, Sonderheft 09/2020, 63-68
  • Tagungsbericht zum »Bonner Symposium« der »Wissenschaftlichen Vereinigung für das gesamte Regulierungsrecht« am 18./ 19. Juni 2015, in: Schmidt-Preuß/Körber [Hrsg.], Regulierung und Gemeinwohl, 2016 (gemeinsam mit Philipp Offenbächer, Kurzfassung des Beitrages in DVBl 2016, S. 555 – 559)
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
02/11/2020
CMS be­rät Plas­tic Om­ni­um bei Grün­dung ei­nes Joint Ven­ture mit El­ring­Klin­ger
Düs­sel­dorf/Wien – Um die Ent­wick­lung der Was­ser­stoff­mo­bi­li­tät wei­ter vor­an­zu­trei­ben, wer­den die bei­den Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer El­ring­Klin­ger und Plas­tic Om­ni­um ein Joint Ven­ture zur Ent­wick­lung und Groß­se­ri­en­pro­duk­ti­on...
26/06/2020
Größ­tes ÖPP-In­fra­struk­tur­pro­jekt in Deutsch­land: CMS be­rät bei Fi­nan­zie­rung...
Köln – Die Fi­nan­zie­rungs­ver­trä­ge zu dem ÖPP-In­fra­struk­tur­pro­jekt „Ver­füg­bar­keits­mo­dell A3 AK Bie­bel­ried – AK Fürth/Er­lan­gen“ (V-Mo­dell) sind ab­ge­schlos­sen. Be­reits An­fang des Jah­res hat­te...
06 Juni 2019
Up­date Ver­ga­be­recht 2019
Wie in je­dem Früh­jahr möch­ten wir Sie in Sa­chen Ver­ga­be­recht auf den neu­es­ten Stand brin­gen. Im ers­ten Vor­trag wer­den ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen in Po­li­tik und Ge­setz­ge­bung vor­ge­stellt. In dem an­schlie­ßen­den...