Home / Personen / Dr. Christian Scherer
Foto von Christian Scherer

Dr. Christian Scherer

Partner
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Vergaberecht | Fachanwalt für Verwaltungsrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Christian Scherer berät seit über 20 Jahren zum Bau- und Planungsrecht, Vergaberecht, Umweltrecht und sonstigen öffentlichen Wirtschaftsrecht mit besonderem Fokus auf öffentliche und private Beschaffungs- und Infrastrukturvorhaben sowie Bau- und sonstige Projekte. Zu seinen Mandanten gehören Vorhabenträger, Anlagenbetreiber und Investoren ebenso wie öffentliche Unternehmen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Finanzinstitutionen. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden die Begleitung komplexer Infrastruktur-, Industrie-, Bau- und Rüstungsvorhaben sowie die Beratung im Zusammenhang mit öffentlich-privaten Partnerschaften (PPP), sonstigen Projektentwicklungen sowie Immobilien- und Unternehmenstransaktionen. Dabei deckt er mit seinem Team auch subventions- und kommunalrechtliche Fragen ab.

Seine Erfahrung umfasst alle maßgeblichen Sektoren wie Straßen-, Eisenbahn- und Hafeninfrastruktur, Verteidigung und Sicherheit, Wasserwirtschaft, Krankenhäuser und Pflegeheime, Kommunikation und Bildung, Energie, Logistik, Bergbau sowie Lebensmittel- und chemische Industrie.

Christian Scherer ist seit 1996 als Rechtsanwalt zugelassen und wurde 2001 Partner. Seit 1999 ist er Fachanwalt für Verwaltungsrecht und seit 2018 Fachanwalt für Vergaberecht.

Mehr Weniger

Anwalt des Jahres für Projektfinanzierung und -entwicklung

Deutschlands beste Anwälte 2021 – Handelsblatt in Kooperation mit Best Lawyers

"Christian Scherer-Leydecker is a top-notch public procurement specialist with over 20 years of experience advising project developers, investors and public authorities on PPP matters and environmental planning."

Who's Who Legal 2021

"Global Leader" for Government Contracts

Who's Who Legal 2020

„sehr guter Verhandler“, Wettbewerber

JUVE Handbuch, 2020/2021

"National Leader" for Government Contracts

Who's Who Legal 2021

Oft empfohlen für Vergaberecht, Umwelt- und Planungsrecht

JUVE Handbuch, 2020/2021

„Häufig empfohlen“ für Vergaberecht: „sehr guter Verhandler“ (Wettbewerber)

JUVE Handbuch, 2017/2018

Im Bereich Verkehrssektor „bekanntermaßen herausgehoben gute Fachkenntnis“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2017/2018

„Häufig empfohlen“ für Umwelt- und Planungsrecht: „auch in langwierigen u. komplexen Verf. äußerst kompetent u. angenehm“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2017/2018

„große Erfahrung bei ÖPP-Projekten in Hoch- und Tiefbau, bei Privatisierungen und Umstrukturierungen“

JUVE Handbuch, 2015/2016

„Häufig empfohlen“ für Umwelt- und Planungsrecht, Vergaberecht

JUVE Handbuch, 2015/2016

„Christian Scherer-Leydecker wird empfohlen.“

The Legal 500 Deutschland, 2015

"Christian Scherer-Leydecker advises operators, investors and public authorities on all aspects of project development, including permits, structuring and contracts. Clients praise his excellent connections."

Chambers Europe, 2015

"Christian Scherer-Leydecker is the key lawyer at the firm for PPP projects."

Chambers Europe, 2014

"Commentators describe infrastructure and public law-focused Christian Scherer-Leydecker as ‘very active in this field,’ adding: ‘He is one of the prominent players in the classical PPP market in Germany.’"

Chambers Europe, 2013

„sehr schnelle Auffassungsgabe, gekonntes Auftreten, hohe Vertrauenswürdigkeit“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2011/2012

„zuverlässig, verbindlich, hohes Fachwissen" (Mandant)

JUVE Handbuch, 2011/2012

Ausgewählte Referenzen

  • Umfassende rechtliche Beratung der Finanzierende Banken im Hinblick auf das Projekt B247 Mühlhausen-Bad Langensalza, insbesondere Due Diligence der Projektdokumentation sowie Ausarbeitung und Verhandlung der Finanzierungsverträge und Sicherheitendokumentation bis zum Financial Close
  • Umfassende rechtliche Beratung des Konsortiums, bestehend aus EIB, DekaBank, DZ Bank, Helaba, KFW IPEX-Bank, LBBW, MEAG und MUFG, mit der KfW IPEX-Bank als Agent, hinsichtlich der Finanzierung des ÖPP-Infrastrukturprojekts „Verfügbarkeitsmodell A3 AK Biebelried – AK Fürth/Erlangen“ (V-Modell), dem größten ÖPP-Autobahninfrastrukturprojekt, das bisher in Deutschland beauftragt wurde. Es umfasst die Planung, den Ausbau von vier auf sechs Fahrstreifen, den Betrieb und die Erhaltung des rund 76 Kilometer langen Autobahnabschnitts der Bundesautobahn A3
  • Vergabe- und vertragsrechtliche Beratung eines führenden europäischen Rüstungskonzerns im Zusammenhang mit dem deutsch-französischen Programm für die Entwicklung eines Main Ground Combat System (MGCS) sowie im Zusammenhang mit den Ausschreibungen des BAAINBw von sieben Maschinenkanonensystemen und über 20 mm Munition
  • Beratung eines europäischen Projektentwickler im Zusammenhang mit der Umwandlung eines ehemaligen Militärflughafens in ein Logistikzentrum
  • Beratung und Vertretung der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe (DBE) im Hinblick auf die Vergabe von Arbeitnehmerüberlassungsverträgen sowie die Vergabe von Bergbauarbeiten, insbesondere vor dem Hintergrund wettbewerbsbeschränkender Abreden von Bietern
  • Beratung des BMVBS und der Auftragsverwaltungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Strukturierung und Durchführung der Vergabe der Betreibermodelle zum Ausbau von Teilstrecken der Bundesautobahnen A8 Augsburg-München, A4 Umgehung Hörselberge, A5 Malsch-Offenburg und A1 Hamburg-Bremen
  • Beratung als Funders Legal Advisor etwa im Zusammenhang mit den Betreibermodellen zum Ausbau von Autobahnen (A-Modell, V-Model) im Zusammenhang mit den Projekten A8 Ulm-Augsburg, A9 AK Hermsdorf-Schleiz und A94 Forstinning-Marktl sowie im Hinblick auf die PPP-Hochbauprojekte, insb. das Projekt JVA Burg
  • Beratung der Betreibergesellschaft im Zusammenhang mit dem Planfeststellungsverfahren zum Bau des Container-Terminals im Hafen Köln-Godorf
  • Beratung einer Fondsgesellschaft im Zusammenhang mit dem Erwerb der Spezialimmobilie Seebrücke Heringsdorf auf Usedom
  • Beratung des Infrastrukturfonds BBGI im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Anteils von 50% an den PPP-Projekten Schulen Frankfurt, Schulen Köln, Gesamtschule Rodenkirchen und Fürst Wrede Kaserne
  • Beratung und Vertretung der STRABAG im Zusammenhang mit der Restrukturierung des PPP-Projekts Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen
Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen


  • Erster Vorsitzender des Bundesverbandes PPP, Leiter Arbeitskreis Infrastruktur
  • Fachausschuss Europarecht und Fachausschuss öffentliche Auftragsvergabe der Deutschen Vereinigung für Wasser, Abwasser und Abfall (DWA)
  • Gesellschaft für Umweltrecht
  • Arbeitsgemeinschaft Vergaberecht im Deutschen Anwaltverein
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Kapitel zur Selbstreinigung im Vergaberecht, in: Schulz, "Compliance Management im Unternehmen", Deutscher Fachverlag GmbH, Fachmedien Recht und Wirtschaft, 2. Auflage 2021
  • Kommentierung zu §§ 101, 104, 105, 122 - 126, 148, 151 - 154 GWB, §§ 42 - 46 VgV, §§ 1, 3, 24, 25, 33 KonzVgV, §§ 21 - 27 VSVgV, §§ 6, 6a, 23 VOB/A, §§ 6, 6a, 6e, 6f EU VOB/A, §§ 6, 6a, 6b, 6e, 6f VS VOB/A, § 5 UVgO§§ 31-33 UVgOin: Heuvels/Höß/Kuß/Wagner (Hrsg.), Vergaberecht-Praxiskommentar, Verlag W. Kohlhammer, 2021
  • Öffentlich-Private Partnerschaften, Roquette/Schweiger (Hrsg.), Vertragshandbuch Privates Baurecht, Verlag C.H. Beck 2020
  • Bodenschutzrecht, in Rehbinder/Schink (Hrsg.), Grundzüge des Umweltrechts, Erich Schmidt, 5. Auflage 2018
  • Das Wettbewerbsregister: Die bundesweite schwarze Liste für die Vergabe öffentlicher Aufträge, Compliance Berater, 2017, 261-264.
  • Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 15.03.2017 – BVerwG 10 C 3.16 (mit Laboranowitsch) – Kurze Verjährung subventionsrechtlicher Erstattungsansprüche, DVBI, 2017, 913.
  • Die Verjährung subventionsrechtlicher Rückforderungsansprüche (mit Laboranowitsch), NVwZ, 2017, 1837 ff.
  • Die bundesweite Blacklist für die öffentliche Auftragsvergabe – Der Entwurf eines Gesetzes zur Einführung eines Wettbewerbsregister, (Magazin) Compliance, 2017.
  • Schon wieder eine neue VOB/A!, KA Korrespondenz Abwasser, 2017, 17.
  • Leniency applicant status does not protect company from necessary self-cleaning, ILO Competition & Antitrust, 2016.
  • Beschaffungspreis ist lediglich ein Teil der Gesamtkosten, Staatsanzeiger BW, 2015, p. 28
  • Die Konzentrationswirkung bei der Zulassung raumbedeutsamer Vorhaben und umweltrelevanter Anlagen, DVBI, 2015, p. 816 ff.
  • Die eisenbahnrechtliche Planfeststellung von Umschlaghäfen in der Form trimodaler Güterverkehrsterminals, UPR, 2015, p. 161 ff
  • Getting the Deal Through: Public Private Partnerships 2015, Länderreport Deutschland, November 2014, Law Business Research Ltd
  • Die Definition verteidigungs- und sicherheitsrelevanter Aufträge nach §§ 99 Abs. 7 bis 9 und 13 GWB - Das Tor zum Sondervergaberecht für den Bereich Verteidigung und Sicherheit (mit V. Wagner), in: forum vergabe (Hrsg.), Bundesanzeigerverlag, 2013
  • Kommentierung der §§ 8, 8 EG VOB/A (mit el-Barudi), in: VERIS-VOB/A-Online-Kommentar, Bundesanzeigerverlag, 2013
  • Kommentierung der § 98 (mit Kuß), § 99 GWB (mit Heuvels), §§ 6, 6a, 22, 22a VOB/A, §§ 6, 6 EG, 7 EG VOL/A, §§ 4, 5, 10, 11 VOF, in: Heuvels/Höß/Kuß/Wagner (Hrsg.), Vergaberecht-Praxiskommentar, Verlag W. Kohlhammer, 2013
  • Verteidigungs- und sicherheitsrelevante Aufträge - Eine neue Auftragskategorie im Vergabebereich, NZBau 2012, S 533ff., Verlag C.H.Beck, 2012
  • Bodenschutzrecht, in: Hansmann/Sellner (Hrsg.), Grundzüge des Umweltschutzrechts, Erich Schmidt Verlag, 4. Auflage, 06/2012
  • Öffentlich-private Partnerschaften (mit Roquette), in: Roquette/Otto (Hrsg.), Vertragshandbuch Privates Baurecht, Verlag C.H. Beck 2011
  • Öffentlich-Private Partnerschaften im Krankenhaussektor, in: Leber/Pfeiffer (Hrsg.), Krankenhausfinanzierung, Luchterhand 2010
  • Auftragsvergabe (mit Pols), in: BMVBS/DSGV (Hrsg.), PPP-Handbuch - Leitfaden für Öffentlich-Private-Partnerschaften, vvb Vereinigte Verlagsgesellschaften, 2. Auflage 2009
  • Bodenschutzrecht, Loseblatt, ecomed SICHERHEIT, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH 2007
  • Straßentauglich? - PPP für kommunale Straßen, CityPartner 2005, S. 22 ff
  • Zum Ordnungsrahmen für die Sanierung von Altlasten in der Wasserrahmenrichtlinie, Wasser und Abfall 2004, S. 20 ff
  • PPP on the Road: Betreibermodelle im Bundesfernstraßenbau 2004, in: Knop (Hrsg.), Jahrbuch 2004 Public Private Partnership
  • BVerwG - Hochmoselquerung und Vogelschutz, IBR - Zeitschrift für Immobilien und Baurecht 2004, S. 1067
  • Gebührenpflichtigkeit von Amtshandlungen im Zusammenhang mit der Benutzung von Verkehrswegen für Telekommunikationslinien-Ein neues Nord-Süd-Gefälle?, TKMR - Telekommunikations- und Medienrecht 2002, S. 477 ff
  • Haftungsbegrenzung bei der Zustandsverantwortlichkeit für Altlasten - Ein Musterfall zur Eigentumsgarantie des GG, Altlasten spektrum 2000, S. 225 f
  • Europäisches Abfallrecht, NVwZ 1999, S. 590 ff
  • HüTTE - Umweltschutztechnik, Grundlagen des Umweltrechts; Strahlenschutz; Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht, Springer Verlag Berlin/Heidelberg 1999
  • Landesrechtliche Andienungspflichten für Sonderabfälle, DVBl 1999, S. 1251 ff
Mehr Weniger

Vorträge


  • Zahlreiche Vorträge zu Themen des Vergabe-, Umwelt- und Infrastrukturrechts sowie PPP
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2018: Fachanwalt für Vergaberecht
  • 1999: Fachanwalt für Verwaltungsrecht
  • 1997: Promotion
  • 1996: Zulassung als Rechtsanwalt in Köln
  • 1992 - 1993: Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht Mainz
  • 1992 - 1995: Referendariat in Wiesbaden, Frankfurt und Genf
  • 1985 - 1991: Studium in Mainz und Dijon (Certificat de Relations Internationales)
Mehr Weniger

Feed

01/08/2022
Bun­des­wehr­be­schaf­fungs­be­schleu­ni­gungs­ge­setz – die neue Wun­der­waf­fe der...
Be­schleu­ni­gung der Be­schaf­fung für die Bun­des­wehr ist ein Dau­er­an­lie­gen der Po­li­tik: Ein in Re­kord­zeit durch den Bun­des­tag ge­brach­tes Ge­setz soll Ab­hil­fe schaf­fen
27/07/2022
CMS be­glei­tet das fin­ni­sche Pro­zess­tech­no­lo­gie­haus Ro­xia bei ei­ner Teil­über­nah­me...
Düs­sel­dorf – Das welt­weit agie­ren­de Pro­zess­tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Ro­xia Oy mit Haupt­sitz in Lap­peen­ran­ta, Finn­land, hat 50 Pro­zent der An­tei­le an der deut­schen Aquachem GmbH über­nom­men. Ro­xia Oy ent­wi­ckelt...
08/07/2022
CMS be­glei­tet Ak­zo­No­bel beim An­kauf des Flüs­sig­lack­ge­schäfts für Alu­fel­gen...
Düs­sel­dorf – Ak­zo­No­bel N.V., ein welt­weit agie­ren­des Un­ter­neh­men im Be­reich der Far­ben­her­stel­lung und Spe­zi­al­che­mie, mit Haupt­sitz in den Nie­der­lan­den, hat das Ge­schäft mit Flüs­sig­la­cken für Alu­fel­gen...
31/05/2022
Selbst­rei­ni­gung im Ver­ga­be­recht
Das Wett­be­werbs­re­gis­ter ist in den Wirk­be­trieb ge­gan­gen. Seit dem 1. De­zem­ber 2021 wird das Re­gis­ter durch die Er­mitt­lungs­be­hör­de be­füllt und ab dem 1. Ju­ni 2022 wird es scharf ge­stellt. Dann müs­sen...
05/04/2022
Das EUR-100-Mil­li­ar­den-Pa­ket für die Bun­des­wehr: Ver­ga­be­recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen...
Das Be­schaf­fungs­pa­ket für die Bun­des­wehr und die Äu­ße­run­gen der Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin zu des­sen Um­set­zung wer­fen ver­ga­be­recht­li­che Fra­gen auf
29/03/2022
Das EUR-100-Mil­li­ar­den-Pa­ket für die Bun­des­wehr: Ver­ga­be­recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen...
Das Be­schaf­fungs­pa­ket für die Bun­des­wehr wirft ver­ga­be­recht­li­che Fra­gen auf, die in die­sem und ei­nem wei­te­ren Bei­trag un­ter die Lu­pe ge­nom­men wer­den
22/02/2022
Lob­byRG: Lob­by­ar­beit im Un­ter­neh­men und im Kon­zern
Die An­mel­de­frist für die Re­gis­trie­rung läuft ab! Auch Un­ter­neh­men und Kon­zer­ne, die Lob­by­ar­beit be­trei­ben, müs­sen sich mit die­sem The­ma be­fas­sen
10/01/2022
Deutsch­land­netz Teil 2: Schnell­lad­ein­fra­struk­tur an Au­to­bah­nen
Wett­be­werb um 200 Schnell­la­de­stand­or­te an Bun­des­au­to­bah­nen er­öff­net: Das Ver­fah­ren zur Ver­ga­be der Ver­trä­ge für den zwei­ten Teil des Deutsch­land­net­zes ist auf den Weg ge­bracht
22/12/2021
Ko­ali­ti­ons­ver­trag: Mehr Fort­schritt auch im Be­reich der In­fra­struk­tur?
Die Am­pel­ko­ali­ti­on will nicht im Still­stand ver­har­ren und mehr Fort­schritt wa­gen. Gilt dies auch für den Be­reich der In­fra­struk­tur
10/11/2021
Ein­fach mal schnell das Au­to auf­la­den: Das Deutsch­land­netz be­ginnt zu wach­sen
Das ers­te Ver­ga­be­ver­fah­ren für das Deutsch­land­netz läuft – Der Wett­be­werb um 900 re­gio­na­le Schnell­la­de­stand­or­te ist er­öff­net
20/10/2021
Be­schaf­fun­gen des Bun­des wer­den „grü­ner“: Die AVV Kli­ma
AVV Kli­ma: Der Kli­ma­schutz ge­winnt wei­ter an Ge­wicht, wie der Bund nach­hal­ti­ger be­schaf­fen will
18/10/2021
Ers­tes Bun­des­stra­ßen-ÖPP-Pro­jekt: CMS be­rät bei Fi­nan­zie­rung des Pro­jekts...
Köln – CMS hat die Fi­nan­zie­rung des ÖPP-Pro­jekts B 247 in Thü­rin­gen er­folg­reich zu dem Fi­nan­ci­al Clo­se am 17. Sep­tem­ber 2021 be­glei­tet. Be­reits im Ju­li hat­te die DE­GES Deut­sche Ein­heit Fern­stra­ßen­pla­nungs-...