Home / Veröffentlichungen / Update Arbeitsrecht 12/2018

Update Arbeitsrecht 12/2018

Dezember 2018

Zahlreiche aktuelle arbeitsrechtliche Entscheidungen und gesetzliche Neuerungen bewirken, dass bestehende Arbeitsverträge auf den Prüfstand gestellt und neue Arbeitsverträge besonders sorgfältig aufgesetzt werden sollten. Wichtige Schlagworte sind hier vor allem der Schutz von Geschäftsgeheimnissen, die Brückenteilzeit, die Beschäftigung von Rentnern und die Rechtsprechung zu Ausschlussfristen. In unserem Schwerpunktbeitrag lesen Sie, was genau bei der Gestaltung von Verträgen zu beachten ist.

In unserer Rechtsprechungsübersicht informieren wir Sie u. a. über eine Entscheidung des BAG, wonach die Verzugspauschale von EUR 40 im Monat im Arbeitsrecht keine Anwendung findet. Sie erfahren weiter, welche Auswirkungen das MiLoG auf Ausschlussfristen im Arbeitsvertrag hat. In einer ausführlichen Rechtsprechungsübersicht präsentieren wir Ihnen die aktuellen Entscheidungen zu diesem Thema. Darüber hinaus lesen Sie die Zusammenfassung einer aktuellen Entscheidung des EuGH, wonach Urlaubsansprüche Ihrer Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen* nicht automatisch verfallen, nur weil Ihre Mitarbeiter keinen Urlaub eingereicht haben.

Schließlich finden Sie – wie jedes Jahr in unserer Dezemberausgabe – eine Übersicht über die Sozialversicherungsgrößen für das Jahr 2019 – in der Druckausgabe unseres Updates in Form eines praktischen Einlegers für Ihren Schreibtisch. In diesem Zusammenhang informieren wir auch ausführlich über den aktuellen Gesetzentwurf zur Dynamisierung der Verdienstgrenzen der geringfügigen Beschäftigung. Zuletzt erfahren Sie, welche Pläne die EU derzeit für das europäische Arbeitsrecht hat: Wir stellen Ihnen den Richtlinienvorschlag „Transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen in der EU“ vor.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, fröhliche Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Inhalt

Schwerpunkt

Arbeitsvertragsrecht

Urlaubsrecht

Mindestlohngesetz

Kündigung und Kündigungsschutz

Übrigens

Aktuell


Sie können das Update Arbeitsrecht hier abonnieren. Bei Fragen zu den Inhalten kontaktieren Sie gerne das Redaktionsteam Arbeitsrecht (Dr. Alexander Bissels, Lisa Gerdel, Dr. Nina Hartmann und Dr. Stefanie Klein-Jahns) unter: [email protected].

* Gemeint sind Beschäftigte jeder Geschlechtsidentität. Lediglich der leichteren Lesbarkeit halber wird künftig bei allen Bezeichnungen nur noch die grammatikalisch männliche Form verwendet.

Veröffentlichung
Update Arbeitsrecht 12/2018
Download
PDF 1 MB