Criminal-law defence and prevention for companies.

20/02/2007

Responsibilities of associations and risk management illustrated by the example of hospitals.

Generationen von Juristen wuchsen mit dem Grundsatz heran, dass Unternehmen nicht strafrechtlich verantwortlich gemacht werden können. Mit dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz (VbVG), das am 1.1.2006 in Kraft getreten ist, hat der Gesetzgeber ein für Österreich vollkommen neues Unternehmensstrafrecht geschaffen, sodass rechtsfähige Unternehmen und Verbände als solche erstmals für ihre Straftaten verantwortlich gemacht werden können. In diesem Zusammenhang gewinnt das Risikomanagement, gewissermaßen als komplementärer Bereich der Unternehmensverantwortlichkeit, weiter an Bedeutung. Vor dem Hintergrund der neuen Rechtslage muss dieses Segment des Unternehmensmanagements seinen Blick nun auch auf die Prävention von strafrechtlichen Schäden lenken. Dargestellt am Beispiel von Krankenanstalten, behandelt dieser Band die Voraussetzungen, die prozessualen Aspekte und entwickelt mögliche Präventionsstrategien sowie konkrete Handlungsanweisungen.

ISBN: 978-3-7073-1003-0
Verlag: Linde

Zu Bestellen unter: www.lindeverlag.at

Authors

Monika Ploier