Unklare Vertragsklauseln in Liegenschaftskaufverträgen

14/03/2016

Liegenschaftskaufverträge, bei denen es nicht selten um beträchtliche Geldbeträge geht, sollen sowohl Käufer wie auch Verkäufer vor rechtlichen und wirtschaftlichen Nachteilen schützen. Oder anders gesagt: Der Kaufvertrag sollte klar regeln, wofür der Verkäufer einzustehen hat und wofür nicht. Dies hilft Rechtsstreitigkeiten zwischen den Parteien zu vermeiden.

Halten nun Liegenschaftskaufverträge tatsächlich das, was sie versprechen? Wie die Praxis zeigt, gibt es häufig verwendete Vertragsklauseln, die oftmals völlig unterschiedlich interpretiert werden. Eine Tatsache, die nun auch durch eine aktuell von CMS Senior-Partner Univ.-Prof. Dr. Johannes Reich-Rohrwig durchgeführte Befragung unter mehr als 1.000 Notaren und Rechtsanwälten bestätigt wird.

Publication
Unklare Vertragsklauseln in Liegenschaftskaufverträgen
Download
PDF 621.6 kB

Authors

Picture of Johannes Reich Rohrwig
Johannes Reich-Rohrwig
Partner