Home / People / Marija Zrno Prošić
Foto von Marija Zrno Prošić

Marija Zrno Prošić

Partnerin

Bardek, Lisac, Mušec, Skoko and partners
in cooperation with CMS Reich-Rohrwig Hainz
Ilica 1
10000 Zagreb
Kroatien
Sprachen Kroatisch, Englisch
Gesellschaftsrecht/M&A

Marija Zrno Prošić trat dem Team 2011 bei und ist vor allem im Bank- und Finanzwesen und in Unternehmenstransaktionen aktiv. Sie beteiligt sich aktiv an zahlreichen M&A-Transaktionen und Finanzierungen in den Bereichen Immobilien, Errichtung von Einkaufszentren, erneuerbare Energien, Industrie, Investitionen in neue Technologien usw. In letzter Zeit beschäftigt sich Marija Zrno Prošić immer intensiver mit Fragen zum Wettbewerb und zum EU-Recht. Sie berät Klienten auch in Unternehmens-, Aufsichts- und Vertragsfragen und anderen Compliance-Angelegenheiten. Regelmäßig ist Marija Zrno Prošić auch im Bereich des Schutzes und der Distribution von Daten aktiv.

Marija Zrno Prošić umfassende Erfahrung in verschiedenen Industrieprojekten und ihre gute Kenntnis des nationalen und des EU-Rechts und der Rechtspraxis sind ein wertvoller Beitrag, um die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und ihre Geschäfte zu fördern.

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Kroatische Anwaltskammer
Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2015 – Zulassung als Anwältin (Kroatien)
  • 2014 – College of Europe (Belgien), Master of European Law (LL.M.)
  • 2011 - Juristische Fakultät, Universität Zagreb
Mehr Weniger
Wettbewerbsrecht & EU

Marija Zrno Prošić vertritt regelmäßig Kunden in EU-Fragen und fusionskontrollrechtlichen Themen sowie in allen Fragen im Zusammenhang mit dem kroatischen und dem europäischen Kartellrecht. Marija Zrno Prošić verfügt über umfassende Erfahrung bei der Verbesserung der Compliance und bei der Beratung und Fortbildungen zu Dawn-Raids. Sie unterstützt regelmäßig auch Klienten mit soliden Vertriebsnetzen und auf Zusammenarbeit beruhenden Geschäftsmodellen. Sie arbeitet vor allem für internationale Unternehmen aus den Sektoren Energie, Life Sciences, Hotels und Freizeit und der Automobilbranche.

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Kroatische Anwaltskammer
Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2015 – Zulassung als Anwältin (Kroatien)
  • 2014 – College of Europe (Belgien), Master of European Law (LL.M.)
  • 2011 - Juristische Fakultät, Universität Zagreb
Mehr Weniger

Feed

21/12/2021
CMS be­rät com­cross-Ge­sell­schaf­ter beim Ver­kauf von An­tei­len an ein Port­fo­li­oun­ter­neh­men...
Stutt­gart – Die Ge­sell­schaf­ter der com­cross-Grup­pe ha­ben An­tei­le des Un­ter­neh­mens an In­fra­tech Bau, ein Port­fo­li­oun­ter­neh­men der H.I.G. Ca­pi­tal, ver­äu­ßert. com­cross ist ein füh­ren­der An­bie­ter im...
19/03/2021
Un­lau­te­re Han­dels­prak­ti­ken in der Agrar- und Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te
In­ner­halb der Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te tä­ti­ge Un­ter­neh­men soll­ten für 2021 ih­re Lie­fer­ver­ein­ba­run­gen über­prü­fen und ih­re Han­dels­prak­ti­ken mit den neu­en na­tio­na­len Vor­schrif­ten zur Um­set­zung der Richt­li­nie (EU) 2019/633 über un­lau­te­re Han­dels­prak­ti­ken in den Ge­schäfts­be­zie­hun­gen zwi­schen Un­ter­neh­men in der Agrar- und Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te in Ein­klang brin­gen. Die Re­ge­lung zu un­lau­te­ren Han­dels­prak­ti­ken (eng­lisch: Un­fair Tra­ding Prac­tices, so­ge­nann­te UTPs) ist bis 1. Mai 2021 in na­tio­na­les Recht um­zu­set­zen. WAS? Die UTP-Re­ge­lung zielt dar­auf ab, Han­dels­prak­ti­ken zwi­schen Un­ter­neh­men (B2B) in der Agrar- und Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te zu un­ter­bin­den, die gröb­lich von der gu­ten Han­dels­pra­xis ab­wei­chen, ge­gen das Ge­bot von Treu und Glau­ben und des red­li­chen Ge­schäfts­ver­kehrs ver­sto­ßen und ei­nem Han­dels­part­ner ein­sei­tig von ei­nem an­de­ren auf­ge­zwun­gen wer­den. Kurz, die Re­ge­lung soll land­wirt­schaft­li­che Er­zeu­ger oder na­tür­li­che oder ju­ris­ti­sche Per­so­nen, die Agrar- und Le­bens­mit­tel­pro­duk­te lie­fern, vor un­lau­te­ren Han­dels­prak­ti­ken schüt­zen. Die Richt­li­nie sieht vor, dass die na­tio­na­le Ge­setz­ge­bung zur Durch­set­zung der UTP-Re­ge­lun­gen zu­stän­di­ge Durch­set­zungs­be­hör­den be­nennt. WER? Die Re­ge­lun­gen gel­ten nicht au­to­ma­tisch für al­le Be­zie­hun­gen zwi­schen Lie­fe­ran­ten und Käu­fern. Die Re­ge­lun­gen kom­men dann zur An­wen­dung, so­fern ein er­heb­li­ches Un­gleich­ge­wicht in Be­zug auf die Ver­hand­lungs­macht be­steht; dies wird an­hand ei­nes Ver­gleichs der Jah­res­um­sät­ze der Par­tei­en er­mit­telt. WIE? Nach­dem den na­tio­na­len Ge­setz­ge­bun­gen bei der De­fi­ni­ti­on von UTPs ein wei­ter Er­mes­sens­spiel­raum zu­kommt, müs­sen Vor­sichts­maß­nah­men zur Fest­le­gung der Ge­schäfts­be­zie­hung ge­trof­fen wer­den, wo­bei min­des­tens die in der Richt­li­nie spe­zi­fi­zier­ten Be­din­gun­gen ent­hal­ten sein müs­sen. Die Lis­te der UTPs un­ter­teilt sich in Prak­ti­ken, die je­den­falls ver­bo­ten sind (z.B. über 30 oder 60 Ta­ge hin­aus­ge­hen­de Zah­lungs­fris­ten (je nach Art der Er­zeug­nis­se), ein­sei­ti­ge Än­de­run­gen be­stimm­ter Be­din­gun­gen ei­ner Lie­fer­ver­ein­ba­rung usw.), so­wie je­ne, die un­ter ge­wis­sen Um­stän­den ver­bo­ten sind (z.B. vom Lie­fe­ran­ten zu ver­lan­gen, die Kos­ten für Preis­nach­läs­se zu tra­gen oder für die Wer­bung zu zah­len oder nicht ver­kauf­te Er­zeug­nis­se oh­ne die Ver­pflich­tung des Käu­fers, für die­se oder de­ren Be­sei­ti­gung zu be­zah­len, zu­rück­zu­neh­men).
07/10/2020
wirt­schafts­an­wa­el­te.at: CMS be­rät CA Im­mo län­der­über­grei­fend beim Ver­kauf...
CMS Wien und CMS Za­greb zei­gen bei der Be­ra­tung von CA Im­mo beim Ver­kauf des Za­greb­to­wers an die ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaft S IM­MO AG die be­son­de­re Kom­pe­tenz von CMS bei grenz­über­schrei­ten­den...
06/10/2020
CMS be­rät CA Im­mo län­der­über­grei­fend beim Ver­kauf des Za­greb­to­wers
CMS Wien und CMS Za­greb zei­gen bei der Be­ra­tung von CA Im­mo beim Ver­kauf des Za­greb­to­wers an die ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaft S IM­MO AG die be­son­de­re Kom­pe­tenz von CMS bei grenz­über­schrei­ten­den...
28/02/2020
Wett­be­werbs­re­geln: Wie man Geld­bu­ßen im Zu­sam­men­hang mit der Kon­zen­tra­ti­on...
Hält sich der Un­ter­neh­mer nicht an die Fu­si­ons­kon­troll­re­ge­lung, kön­nen die ent­spre­chen­den Geld­bu­ßen bis zu 1% sei­nes ge­sam­ten Jah­res­ein­kom­mens be­tra­gen. Wird der Zu­sam­men­schluss nicht ge­neh­migt, aber...
29/01/2019
Ma­ri­ja Zr­no ist neue Part­ne­rin bei CMS in Za­greb
Mit Ma­ri­ja Zr­no ge­winnt das Za­gre­ber Of­fice von CMS ei­ne er­fah­re­ne Ex­per­tin in den Be­rei­chen Cor­po­ra­te, Wett­be­werbs- und Da­ten­schutz­recht als neue Part­ne­rin. Nach be­reits sie­ben­jäh­ri­ger Tä­tig­keit für...
04/09/2018
Un­lau­te­re Han­dels­prak­ti­ken in der Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te – neu­es...
En­de 2017 wur­de in Kroa­ti­en ein neu­es Ge­setz ver­ab­schie­det – das Ge­setz über die Un­ter­sa­gung von un­lau­te­ren Han­dels­prak­ti­ken in der Le­bens­mit­tel­ver­sor­gungs­ket­te –, mit dem Ziel, die Lie­fe­ran­ten (ein­schließ­lich...