Home / Veröffentlichungen / CMS Serbien

CMS Serbien

18/09/2020

Seit 2000 ist CMS Reich-Rohrwig Hainz in Belgrad präsent. Nicht zuletzt deshalb, weil Serbien nach dem Ende des Jugoslawien-Konflikts als eines der ersten Länder in der Region begonnen hat, politische und wirtschaftliche Reformen durchzuführen und sich der EU anzunähern. Zahlreiche Privatisierungen von Staatsbetrieben und die sukzessive Harmonisierung der serbischen Gesetze mit dem EU-Recht eröffnen ein weites Betätigungsfeld für internationale Juristen – CMS ReichRohrwig Hainz ist beratend und gestaltend daran beteiligt.

All diese Maßnahmen sowie der kontinuierliche Abbau von Investitionshindernissen haben Serbien zu einem attraktiven Ziel von Investoren insbesondere aus Österreich, Deutschland und Russland sowie dem angloamerikanischen Raum gemacht. Als österreichische Sozietät hat CMS Reich-Rohrwig Hainz einen besonders leichten Zugang zu Kultur und Mentalität des Landes. Neben zahlreichen gemeinsamen Rechtstraditionen gibt es eine historische Verbundenheit, die es uns erleichtert, unseren Mandanten den Weg in diesen Wachstumsmarkt zu ebnen und Projekte erfolgreich umzusetzen.

Die Broschüre finden Sie im Downloadbereich.

Veröffentlichung
CMS Serbien
Download
PDF 5 MB

Autoren

Picture of Radivoje Petrikic
Radivoje Petrikić
Partner
Belgrad