Home / Standorte / Ljubljana
CMS Ljubljana Office

Ljubljana

Slowenien

Slowenien hat sich seit seinem EU-Beitritt 2004 zu einem attraktiven Unternehmensstandort und bevorzugten Ziel für Investoren entwickelt. Seit 2008 ist CMS mit einem Büro in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana präsent: Mit 18 Juristinnen und Juristen bieten wir sowohl international tätigen slowenischen als auch internationalen Unternehmen und Konzernen juristischen Full-Service in allen wirtschaftsrechtlichen Fragen und Arbeitsbereichen.

Wie an jedem der CMS-Standorte in CEE hat auch die Rechtsbranche in Slowenien besondere Eigenheiten. Umso wichtiger, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der lokalen Kultur verwurzelt und zugleich in mehreren Rechtsordnungen zu Hause sind. Wir verfügen über beste Kontakte zu slowenischen Behörden und Ministerien, kennen die Eigenheiten des lokalen Marktes ebenso gut wie Ihre Bedürfnisse und Ihre Branche.

Auch Sie sind bereits hier tätig oder planen einen Markteintritt in Slowenien? Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren, über unser Online-Kontaktformular oder telefonisch.

Unser kompetentes Netzwerk in der gesamten Region sowie die starke internationale Präsenz von CMS – mit 4.500 Anwältinnen und Anwälten weltweit – bietet einen schnellen Zugriff auf Expertenwissen und zugleich eine nahtlose Betreuung grenzüberschreitender Mandate. Und dies wiederum erhebliche Wettbewerbsvorteile.

Unsere Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Gesellschafts-, Vertriebs- und Arbeitsrecht, Banken und Finanzen sowie die Immobilienbranche, Automobilindustrie und Telekommunikation. Aber auch wenn Sie Unterstützung bei öffentlichen Ausschreibungen oder in steuerrechtlichen Fragen benötigen, sind wir der richtige Partner für Sie.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es uns aufgrund der standesrechtlichen Bestimmungen der slowenischen Anwaltskammer nicht erlaubt ist, unser Team in Slowenien auf der Website abzubilden.

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

.

Mehr Weniger

Standort

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Bleiweisova 30
1000 Ljubljana
Slowenien
Wegbeschreibungen im PDF-Format Google Maps öffnen

Feed

16/07/2021
As­trid Va­lek hat die Lei­tung der bei­den Be­rei­che Busi­ness De­ve­lop­ment und...
Seit dem Früh­jahr 2021 prä­sen­tiert sich CMS welt­weit wie auch in Ös­ter­reich im Rah­men ei­ner neu­en Mar­ken­stra­te­gie un­ter dem Mot­to Fu­ture Fa­c­ing. Ei­ne wich­ti­ge Rol­le so­wohl bei der stra­te­gi­schen Aus­rich­tung...
05/07/2021
CMS mel­det sta­bi­le glo­ba­le Um­satz­er­lö­se und neue In­ves­ti­tio­nen im Jahr...
Im un­be­re­chen­ba­ren Jahr 2020 war es für die glo­ba­le CMS Al­li­anz be­son­ders wich­tig, die ei­ge­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter zu un­ter­stüt­zen, das Ge­schäft ab­zu­si­chern und den Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten...
17/06/2021
We­bi­nar Re­cor­ding: Ab­fall­wirt­schaft in CEE I Po­len, Russ­land, Ukrai­ne
(Auf Eng­lisch)
17/06/2021
We­bi­nar Re­cor­ding: Ab­fall­wirt­schaft in CEE I Kroa­ti­en, Nord Ma­ze­do­ni­en,...
(In Eng­lisch)
17/06/2021
We­bi­nar Re­cor­ding: Ab­fall­wirt­schaft in CEE I Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na, Bul­ga­ri­en,...
17/06/2021
Bro­schü­re CMS Im­mo­bi­li­en- & Bau­wirt­schaft Glo­bal
Als fünft­gröss­te glo­ba­le An­walts­kanz­lei und gröss­tes Im­mo­bi­li­en­rechts­team in Eu­ro­pa mit mehr als 800 en­ga­gier­ten An­wäl­tin­nen und An­wäl­ten ver­bin­det CMS lo­ka­les Wis­sen mit in­ter­na­tio­na­ler Stär­ke...
15/06/2021
„Klu­ge“ Ex­pan­si­on: CMS nimmt nor­we­gi­sche Kanz­lei ins Netz­werk auf
Die rasch wach­sen­de nor­we­gi­sche Spit­zen­kanz­lei Klu­ge tritt CMS, ei­ner der füh­ren­den in­ter­na­tio­na­len Rechts­an­walts­kanz­lei­en, bei. Da­bei wer­den ins­be­son­de­re in den Be­rei­chen En­er­gie­wirt­schaft, Er­neu­er­ba­re...
11/06/2021
Ab­fall­wirt­schaft in CEE
Über wei­te­re Ent­wick­lung der Ab­fall­wirt­schaft in CEE le­sen Sie in un­se­rem kos­ten­lo­sen Abo­dienst CMS Law-Now.
07/06/2021
Es­ther Brand­ner-Rich­ter als Head of Hu­man Re­sour­ces mit dem CMS Per­so­nal­ma­nage­ment...
Als in­ter­na­tio­na­le Wirt­schafts­rechts­kanz­lei be­rät CMS um­fas­send und steht Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten dem­ent­spre­chend auch bei al­len Zu­kunfts­the­men zur Sei­te. Es­ther Brand­ner-Rich­ter hat vor Kur­zem die...
26/04/2021
CMS im Rah­men der Cham­bers Eu­ro­pe Awards 2021 zur CEE Law Firm of the Ye­ar...
Für die in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Wirt­schafts­kanz­lei CMS gibt es ei­ne wei­te­re Aus­zeich­nung: sie ge­winnt bei den Cham­bers Eu­ro­pe Awards in der Ka­te­go­rie CEE Law Firm of the Ye­ar und darf sich da­mit aber­mals...
19/04/2021
CMS Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te Deal Point Stu­dy 2021
Die CO­VID-19-Pan­de­mie hat auf dem eu­ro­päi­schen In­vest­ment­markt Spu­ren hin­ter­las­sen, wenn auch we­ni­ger gra­vie­rend als zu­nächst er­war­tet. Das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men lag rund 23 % nied­ri­ger als im vor­an­ge­gan­ge­nen Re­kord­jahr 2019. Da­bei zei­gen sich mit Blick auf das ge­sam­te Jahr im eu­ro­päi­schen Markt­ver­gleich er­heb­li­che Un­ter­schie­de. So wur­de auf dem deut­schen Im­mo­bi­li­en­markt im Jahr 2020 ein Rück­gang von 19 % im Ver­gleich zum Vor­jahr fest­ge­stellt. Mit die­sem In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men war Deutsch­land im ver­gan­ge­nen Jahr der zweit­größ­te Im­mo­bi­li­en­markt nach den USA und da­mit der größ­te in Eu­ro­pa. In Frank­reich und Ita­li­en ging das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men hin­ge­gen um 35 % bzw. 28 % und in Tsche­chi­en so­gar um 56 % zu­rück.Auch der An­teil aus­län­di­scher In­ves­to­ren war in den Märk­ten spür­bar rück­läu­fig. Die As­set­klas­se Bü­ro blieb nach wie vor Spit­zen­rei­ter, mit Blick auf ver­stärk­te Ar­beit im Ho­me­of­fice je­doch mit deut­li­chen Ab­schlä­gen. Nicht über­ra­schend ist der wei­te­re An­stieg im Be­reich Lo­gis­tik. Die Pan­de­mie wirk­te sich aber auch auf die Kauf­ver­trä­ge und die durch­schnitt­li­che Trans­ak­ti­ons­dau­er aus. So setz­te sich der Trend zu eher käu­fer­freund­li­chen Re­ge­lun­gen durch, was durch sin­ken­de De-mi­ni­mis- und Bas­ket-Schwel­len so­wie Caps und län­ge­re Ver­jäh­rungs­fris­ten zum Aus­druck kommt. Im Schnitt wur­den zu­dem deut­lich län­ge­re Ver­trags­ver­hand­lun­gen fest­ge­stellt, ver­mehrt auch mit Trans­ak­ti­ons­ab­brü­chen.Das eu­ro­päi­sche In­vest­ment­vo­lu­men be­fin­det sich trotz des ver­zeich­ne­ten Rück­gangs nach wie vor auf ho­hem Ni­veau. Dies geht vor al­lem auf die an­hal­tend gu­ten Kre­dit­be­din­gun­gen so­wie auf den Man­gel al­ter­na­ti­ver Ka­pi­tal­an­la­gen zu­rück. Wie sich das Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment im Jahr 2021 ent­wi­ckelt, wird maß­geb­lich vom wei­te­ren Ver­lauf der Pan­de­mie ab­hän­gig sein. Wir freu­en uns, dass Frank Leuk­hardt, Ge­schäfts­füh­rer und Re­gio­nal Ma­na­ger bei Col­liers, uns ei­ne ers­te Ein­schät­zung hier­zu in ei­nem In­ter­view ge­ge­ben hat.Un­se­re neue CMS Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te Deal Point Stu­dy 2021 um­fasst mitt­ler­wei­le über 1.900 Trans­ak­tio­nen. Wir zie­hen da­bei die im Zeit­raum 2010 bis 2020 be­treu­ten Trans­ak­tio­nen zum Ver­gleich her­an und kön­nen da­durch Ent­wick­lun­gen und Trends auf­zei­gen.Die Re­ak­tio­nen aus dem Markt zu un­se­rer Stu­die zei­gen, dass sie ein hilf­rei­ches Tool zur Vor­be­rei­tung von Ver­trags­ver­hand­lun­gen sein kann.
24/03/2021
CMS Eu­ro­pean M&A Stu­dy 2021
Die CMS Cor­po­ra­te/M&A Grup­pe ver­öf­fent­licht die drei­zehn­te Aus­ga­be der Eu­ro­pean M&A Stu­dy.