Home / Standorte / Bratislava
Bratislava

Bratislava

Slowakei

CMS ist seit vielen Jahren in der Slowakei tätig und berät seit der ersten großen Privatisierungswelle in den 1990er-Jahren Mandanten im Land.

Wir waren bereits bei einer großen Anzahl bedeutender grenzüberschreitender Mandate beratend tätig, darunter Fusionen und Übernahmen, Finanzierungen, Restrukturierungen, Immobilieninvestitionen und Greenfield-Projekte. Klienten vertrauen auf unsere Branchenkenntnisse in zahlreichen Sektoren, wie etwa Energie, TMC, Finanzen, Konsumgüter und der Automobilbranche.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei betreut Sie umfassend. Egal, ob es sich um eine Übernahme, komplexe regulatorische Fragestellungen oder rechtliche Fragen des Tagesgeschäfts handelt – unsere Juristinnen und Juristen stehen Ihnen zur Seite, um Sie mit maßgeschneiderter, branchenspezifischer und wirtschaftlich orientierter Beratung zu unterstützen.

Wenn Sie auf der Suche nach rechtlicher Betreuung in der Slowakei sind, wenden Sie sich gerne an ein Mitglied unseres Teams.

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

Mit dem Flugzeug

Flughafen Bratislava - Das Büro ist am besten mit dem Taxi in ca. 15-20 Minuten zu erreichen. Sonst in 45 Minuten mit Öffis - mit dem Bus 61 auf der Haltestelle Hlavna stanica (Hauptbahnhof) auf Bus 93 umsteigen. 
Entfernung: 10 km.

Flughafen Wien-Schwechat – Die Fahrt nach Bratislava mit dem Taxi dauert je nach Verkehr mind. 45 Minuten. Mit dem Bus (Slovak Lines) kann man Bratislava in einer guten Stunde erreichen. Dann mit den Öffis (O-Bus 212) sind Sie in etwa 15 Minuten in unserem Büro.  
Entfernung: 65 km 

Mit der Bahn

Bratislava Hauptbahnhof, dann mit dem Bus 93 Richtung Vysehradska, zwei Haltestellen, ca. 5 Minuten. Die Kanzlei ist noch etwa 190 m zu Fuß ca. 2 Minuten erreichbar.  
Entfernung: 1,4 km

Mehr Weniger

Standort

CMS Slowakei
UNIQ, Staromestská 3
811 03 Bratislava
Slowakei
Google Maps öffnen

Feed

25/10/2021
Letz­te Ta­ge für den Ver­kauf von Ein­weg­plas­tik­pro­duk­ten in der Slo­wa­kei
Am 3.7.2021 trat die No­vel­le des Ge­set­zes Nr. 79/2015 Slg. in Kraft. Es ver­bie­tet grund­sätz­lich das In­ver­kehr­brin­gen be­stimm­ter Ein­weg­kunst­stoff­pro­duk­te, Ver­pa­ckun­gen und Nicht­ver­pa­ckungs­pro­duk­te aus...
24/09/2021
"Bra­tis­la­va ist un­ser Ein­falls­tor in den Os­ten": Das In­ter­view
Er­schie­nen im Ma­ga­zin "Trend" (Aus­ga­be 38-40/2021)Oli­ver Wer­ner und Gre­gor Fa­mi­ra von CMS Reich-Rohr­wig Hainz über das star­ke Wachs­tum der Kanz­lei in CEE, ih­re Vor­tei­le ge­gen­über lo­ka­len Kanz­lei­en und die Zu­sam­men­ar­beit mit den An­wäl­ten vor Ort. Le­sen Sie das In­ter­view als PDF im Down­load­be­reich!
25/08/2021
Bro­schü­re CMS Im­mo­bi­li­en- & Bau­wirt­schaft Glo­bal
Als fünft­gröss­te glo­ba­le An­walts­kanz­lei und gröss­tes Im­mo­bi­li­en­rechts­team in Eu­ro­pa mit mehr als 800 en­ga­gier­ten An­wäl­tin­nen und An­wäl­ten ver­bin­det CMS lo­ka­les Wis­sen mit in­ter­na­tio­na­ler Stär­ke...
17/08/2021
CMS be­rät AL­P­LA bei ei­ner wei­te­ren wich­ti­gen In­ves­ti­ti­on: Der Ver­pa­ckungs­spe­zia­list...
Als ei­ner der welt­weit füh­ren­den An­bie­ter von Kunst­stoff­ver­pa­ckun­gen legt das ös­ter­rei­chi­sche Un­ter­neh­men sei­nen Fo­kus ver­mehrt auf bio­lo­gisch ab­bau­ba­re Ma­te­ria­li­en. Beim Er­werb ei­nes we­sent­li­chen Min­der­hei­ten­an­teils am slo­wa­ki­schen Un­ter­neh­men Pan­a­ra a.s. wur­de AL­P­LA von CMS be­glei­tet. „Wir freu­en uns sehr, dass wir AL­P­LA ein­mal mehr bei ei­ner stra­te­gisch wich­ti­gen Trans­ak­ti­on un­ter­stüt­zen konn­ten", sagt Alex­an­der Ra­ko­si, Part­ner bei CMS Aus­tria. Die Be­tei­li­gung an Pan­a­ra a.s. be­deu­tet für AL­P­LA ei­ne Stär­kung der Ak­ti­vi­tä­ten im Be­reich al­ter­na­ti­ver, nach­hal­ti­ger Roh­stof­fe für Ver­pa­ckun­gen. Denn Pan­a­ra a.s. ent­wi­ckelt voll­stän­dig bio­ba­sier­te und bio­lo­gisch ab­bau­ba­re Kunst­stof­fe, die zu­künf­tig auch bei AL­P­LA ganz im Sin­ne ei­ner funk­tio­nie­ren­den Kreis­lauf­wirt­schaft zum Ein­satz kom­men. Bei sei­ner In­ves­ti­ti­on in das auf Bio­kunst­stof­fe spe­zia­li­sier­te Un­ter­neh­men wur­de AL­P­LA um­fas­send von den CMS Teams in Wien und Bra­tis­la­va be­ra­ten. Das Team von CMS in Wien bil­de­ten ne­ben Lead Part­ner Alex­an­der Ra­ko­si (Cor­po­ra­te/M&A) Rechts­an­walt Ge­org Gut­fleisch (Cor­po­ra­te/M&A) und Part­ner Die­ter Zand­ler (Wett­be­werbs­recht). Das CMS Team in Bra­tis­la­va, das um­fas­send bei der Due Di­li­gence Prü­fung und bei der Trans­ak­ti­ons­do­ku­men­ta­ti­on un­ter­stütz­te, be­stand aus Ma­na­ging Part­ner Oli­ver Wer­ner (Cor­po­ra­te/M&A), Part­ne­rin Soňa Han­ko­vá (Cor­po­ra­te/M&A), Se­ni­or As­so­cia­te Bar­bo­ra Ko­rene­co­vá, As­so­cia­te Na­tá­lia Já­noš­ko­vá und den Ju­ni­or As­so­cia­tes Tere­zia Rus­ná­ko­vá und Pa­vel Stra­ka. Teil des Teams war dar­über hin­aus die slo­wa­ki­sche Pa­tent­an­wäl­tin Len­ka Lit­vá­ko­vá, die in al­len Fra­gen des geis­ti­gen Ei­gen­tums be­riet. Pa­tent­an­wäl­tin Len­ka Lit­vá­ko­vá, die in al­len Fra­gen des geis­ti­gen Ei­gen­tums be­riet.
29/07/2021
Neu­er Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor bei CMS
29/07/2021Frank­furt/Main – Die füh­ren­de in­ter­na­tio­na­le An­walts­kanz­lei CMS gab heu­te be­kannt, dass Isa­bel Scho­les mit Wir­kung zum 1. Ok­to­ber 2021 die Funk­ti­on des Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor über­neh­men wird. Die bis­he­ri­ge Lei­te­rin des Be­reichs Busi­ness De­ve­lop­ment, Mar­ke­ting and Com­mu­ni­ca­ti­ons tritt die Nach­fol­ge von Mat­thi­as Licht­blau an, der die Po­si­ti­on seit 2013 in­ne­hat.Als Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor über­nimmt Isa­bel Scho­les die Ge­samt­ver­ant­wor­tung für al­le ope­ra­ti­ven Funk­tio­nen von CMS Le­gal Ser­vices EEIG als zen­tra­le Ser­vice­ein­heit der CMS-Mit­glieds­so­zie­tä­ten. Dar­über hin­aus wird sie zu­sam­men mit Chair­man Pier­re-Sé­bas­ti­en Thill und Exe­cu­ti­ve Part­ner Dun­can Wes­t­on das CMS Exe­cu­ti­ve Team bil­den.Isa­bel Scho­les kam 2011 von Reu­ters zu CMS. Dort war sie für den Be­reich News Mar­ke­ting EMEA ver­ant­wort­lich. In ih­rer ak­tu­el­len Funk­ti­on bei CMS ar­bei­tet sie in stra­te­gi­schen Pro­jek­ten eng mit dem Exe­cu­ti­ve Team zu­sam­men und ge­hört dem CMS Sustaina­bi­li­ty Com­mit­tee an. Mit ih­rem 35-köp­fi­gen, in­ter­na­tio­nal be­setz­ten Team hat sie zahl­rei­che wich­ti­ge Maß­nah­men um­ge­setzt, wie et­wa die Um­struk­tu­rie­rung des in­ter­na­tio­na­len Busi­ness De­ve­lop­ment-Teams, die Ent­wick­lung und Ein­füh­rung der neu­en CMS-Mar­ke, die Durch­füh­rung di­gi­ta­ler Mar­ke­ting­kam­pa­gnen so­wie die Lan­cie­rung glo­ba­ler CSR-In­itia­ti­ven.Zur erst­ma­li­gen Be­set­zung der Po­si­ti­on mit ei­ner weib­li­chen Füh­rungs­kraft er­klärt Pier­re-Sé­bas­ti­en Thill: „Ich freue mich, dass Isa­bel Scho­les die Funk­ti­on des Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor über­neh­men wird. Der Wech­sel er­folgt in ei­ner Zeit, in der sich An­walts­kanz­lei­en auf neue ge­schäft­li­che Ge­ge­ben­hei­ten und Ar­beits­be­din­gun­gen ein­stel­len müs­sen. Des­halb sind wir be­son­ders froh, dass Isa­bel mit ih­ren um­fas­sen­den Er­fah­run­gen in den Be­rei­chen Busi­ness De­ve­lop­ment, Mar­ke­ting und Kom­mu­ni­ka­ti­on so­wie im Dienst­leis­tungs- und im B2B-Sek­tor ei­ne fri­sche Per­spek­ti­ve in un­ser Ma­nage­ment-Team ein­bringt.“ Mat­thi­as Licht­blau ver­lässt CMS nach acht­jäh­ri­ger Tä­tig­keit als Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor Mat­thi­as Licht­blau, der 2007 als Di­rec­tor of Busi­ness De­ve­lop­ment, Mar­ke­ting and Com­mu­ni­ca­ti­ons zu CMS Deutsch­land stieß und spä­ter zum CMS Exe­cu­ti­ve Di­rec­tor er­nannt wur­de, hat sich ent­schie­den, CMS zu ver­las­sen.Auf des­sen Amts­zeit zu­rück­bli­ckend, er­klärt Pier­re-Sé­bas­ti­en Thill: „Mat­thi­as Licht­blau hat ei­nen wich­ti­gen Bei­trag zur er­folg­rei­chen Ent­wick­lung von CMS ge­leis­tet. Da­für sind wir ihm zu gro­ßem Dank ver­pflich­tet. Als Lei­ter un­se­rer zen­tra­len Ser­vice­ein­heit hat er er­folg­reich ein star­kes in­ter­na­tio­na­les Team ge­führt, das von den The­men Ge­schäfts­ent­wick­lung, Mar­ke­ting und Schu­lun­gen bis hin zu Fi­nanz­we­sen und IT ein brei­tes Spek­trum ab­deckt. In die­ser Po­si­ti­on und als en­ga­gier­tes Mit­glied des Exe­cu­ti­ve Teams hat­te er maß­geb­li­chen An­teil am Er­folg und am Wachs­tum von CMS. Wir dan­ken ihm für die aus­ge­zeich­ne­te lang­jäh­ri­ge Ar­beit für CMS und wün­schen ihm für die Zu­kunft al­les Gu­te.“Isa­bel Scho­les kom­men­tiert: „Un­ter der Lei­tung von Mat­thi­as Licht­blau ist das CMS Le­gal Ser­vices-Team im Lau­fe der Jah­re ge­wach­sen und hat im­mer mehr Auf­ga­ben über­nom­men. Die 18 Mit­glieds­so­zie­tä­ten un­se­rer Or­ga­ni­sa­ti­on pro­fi­tie­ren ent­spre­chend stark da­von. Dar­auf auf­bau­end se­he ich in mei­ner neu­en Funk­ti­on zwei Auf­ga­ben­schwer­punk­te: Ers­tens da­für Sor­ge zu tra­gen, dass al­le CMS-Mit­glieds­so­zie­tä­ten un­ab­hän­gig von ih­rer Grö­ße und ih­ren je­wei­li­gen Stär­ken glei­cher­ma­ßen mit zeit­na­hen, hoch­wer­ti­gen ope­ra­ti­ven Ser­vices so­wie mit­tels stra­te­gi­scher Pro­jek­te un­ter­stützt wer­den. Zwei­tens soll CMS mit in­no­va­ti­ven Lö­sun­gen, die un­se­ren Man­dan­ten und un­se­ren Mit­ar­bei­ten­den zu­gu­te­kom­men, in ei­ner schnell­le­bi­gen Welt zü­gig und fle­xi­bel auf den Wan­del re­agie­ren kön­nen.“Mat­thi­as Licht­blau er­gänzt: „Es war mir ei­ne Eh­re, Teil der Er­folgs­ge­schich­te von CMS ge­we­sen zu sein. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­ben wir un­ter an­de­rem un­se­re Ex­pan­si­ons­stra­te­gie in La­tein­ame­ri­ka, Afri­ka und Skan­di­na­vi­en er­folg­reich um­ge­setzt und dar­über hin­aus un­se­re glo­ba­len Man­dan­ten- und Ge­schäfts­ent­wick­lungs­in­itia­ti­ven pro­fes­sio­na­li­siert, in­no­va­ti­ve Tech­no­lo­gi­en ein­ge­führt und ein erst­klas­si­ges Schu­lungs­pro­gramm auf die Bei­ne ge­stellt. Ich möch­te mich bei mei­nem Team von CMS Le­gal Ser­vices und al­len Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen von CMS, die da­bei mit­ge­hol­fen ha­ben, herz­lich be­dan­ken.“
17/06/2021
We­bi­nar Re­cor­ding: Ab­fall­wirt­schaft in CEE I Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na, Bul­ga­ri­en,...
11/06/2021
Ab­fall­wirt­schaft in CEE
Über wei­te­re Ent­wick­lung der Ab­fall­wirt­schaft in CEE le­sen Sie in un­se­rem kos­ten­lo­sen Abo­dienst CMS Law-Now.
28/05/2021
Pho­to­vol­ta­ik hat wie­der grü­nes Licht
Der April 2021 brach­te will­kom­me­ne Än­de­run­gen im Be­reich der Pho­to­vol­ta­ik und Wind­ener­gie in der Slo­wa­kei. Der seit 2013 gel­ten­de so­ge­nann­te Stopp­zu­stand wur­de auf­ge­ho­ben. Der Stopp-Sta­tus be­hin­der­te...
29/04/2021
Green­field-In­ves­ti­tio­nen in Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa
Die mit­tel- und ost­eu­ro­päi­schen Län­der ha­ben in den letz­ten Jah­ren be­deu­ten­de Men­gen an aus­län­di­schen Di­rekt­in­ves­ti­tio­nen auf der grü­nen Wie­se an­ge­zo­gen. So ha­ben sich vie­le Fer­ti­gungs­un­ter­neh­men...
26/04/2021
CMS im Rah­men der Cham­bers Eu­ro­pe Awards 2021 zur CEE Law Firm of the Ye­ar...
Für die in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Wirt­schafts­kanz­lei CMS gibt es ei­ne wei­te­re Aus­zeich­nung: sie ge­winnt bei den Cham­bers Eu­ro­pe Awards in der Ka­te­go­rie CEE Law Firm of the Ye­ar und darf sich da­mit aber­mals...
19/04/2021
CMS Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te Deal Point Stu­dy 2021
Die CO­VID-19-Pan­de­mie hat auf dem eu­ro­päi­schen In­vest­ment­markt Spu­ren hin­ter­las­sen, wenn auch we­ni­ger gra­vie­rend als zu­nächst er­war­tet. Das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men lag rund 23 % nied­ri­ger als im vor­an­ge­gan­ge­nen Re­kord­jahr 2019. Da­bei zei­gen sich mit Blick auf das ge­sam­te Jahr im eu­ro­päi­schen Markt­ver­gleich er­heb­li­che Un­ter­schie­de. So wur­de auf dem deut­schen Im­mo­bi­li­en­markt im Jahr 2020 ein Rück­gang von 19 % im Ver­gleich zum Vor­jahr fest­ge­stellt. Mit die­sem In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men war Deutsch­land im ver­gan­ge­nen Jahr der zweit­größ­te Im­mo­bi­li­en­markt nach den USA und da­mit der größ­te in Eu­ro­pa. In Frank­reich und Ita­li­en ging das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men hin­ge­gen um 35 % bzw. 28 % und in Tsche­chi­en so­gar um 56 % zu­rück.Auch der An­teil aus­län­di­scher In­ves­to­ren war in den Märk­ten spür­bar rück­läu­fig. Die As­set­klas­se Bü­ro blieb nach wie vor Spit­zen­rei­ter, mit Blick auf ver­stärk­te Ar­beit im Ho­me­of­fice je­doch mit deut­li­chen Ab­schlä­gen. Nicht über­ra­schend ist der wei­te­re An­stieg im Be­reich Lo­gis­tik. Die Pan­de­mie wirk­te sich aber auch auf die Kauf­ver­trä­ge und die durch­schnitt­li­che Trans­ak­ti­ons­dau­er aus. So setz­te sich der Trend zu eher käu­fer­freund­li­chen Re­ge­lun­gen durch, was durch sin­ken­de De-mi­ni­mis- und Bas­ket-Schwel­len so­wie Caps und län­ge­re Ver­jäh­rungs­fris­ten zum Aus­druck kommt. Im Schnitt wur­den zu­dem deut­lich län­ge­re Ver­trags­ver­hand­lun­gen fest­ge­stellt, ver­mehrt auch mit Trans­ak­ti­ons­ab­brü­chen.Das eu­ro­päi­sche In­vest­ment­vo­lu­men be­fin­det sich trotz des ver­zeich­ne­ten Rück­gangs nach wie vor auf ho­hem Ni­veau. Dies geht vor al­lem auf die an­hal­tend gu­ten Kre­dit­be­din­gun­gen so­wie auf den Man­gel al­ter­na­ti­ver Ka­pi­tal­an­la­gen zu­rück. Wie sich das Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment im Jahr 2021 ent­wi­ckelt, wird maß­geb­lich vom wei­te­ren Ver­lauf der Pan­de­mie ab­hän­gig sein. Wir freu­en uns, dass Frank Leuk­hardt, Ge­schäfts­füh­rer und Re­gio­nal Ma­na­ger bei Col­liers, uns ei­ne ers­te Ein­schät­zung hier­zu in ei­nem In­ter­view ge­ge­ben hat.Un­se­re neue CMS Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te Deal Point Stu­dy 2021 um­fasst mitt­ler­wei­le über 1.900 Trans­ak­tio­nen. Wir zie­hen da­bei die im Zeit­raum 2010 bis 2020 be­treu­ten Trans­ak­tio­nen zum Ver­gleich her­an und kön­nen da­durch Ent­wick­lun­gen und Trends auf­zei­gen.Die Re­ak­tio­nen aus dem Markt zu un­se­rer Stu­die zei­gen, dass sie ein hilf­rei­ches Tool zur Vor­be­rei­tung von Ver­trags­ver­hand­lun­gen sein kann.
30/03/2021
Ho­me-Of­fice zwi­schen Kon­trol­le und Da­ten­schutz
Ho­me-Of­fice stellt Ar­beits­or­ga­ni­sa­tio­nen vor ei­ni­ge Her­aus­for­de­run­gen: Darf man ar­beits­be­zo­ge­nes Ver­hal­ten kon­trol­lie­ren, wie stellt man die Ein­hal­tung ar­beits­recht­li­cher Stan­dards si­cher und wie misst man zu­läs­sig die Pro­duk­ti­vi­tät aus der Fer­ne? Wie ge­lingt es, re­mo­te da­ten­schutz­recht­li­che Stan­dards ein­zu­hal­ten und was be­deu­ten all die­se Re­ge­lun­gen für die Pri­vat­sphä­re der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter?   In die­sem CMS Em­ploy­ment Snack Spe­zi­al wid­men wir uns da­her ge­mein­sam mit un­se­rer Da­ten­schutz­rechts­ex­per­tin Gi­ti Said den wich­tigs­ten Fra­gen rund um Kon­trol­le, Da­ten­schutz und Pri­vat­sphä­re im Ho­me-Of­fice.