Feed

Zeige nur
3/12/2016
Neue Partner bei CMS
26.10.2016
Internationales Erbrecht in der Unternehmensnachfolge
Das Internationale Erbrecht birgt Überraschungen und Unsicherheiten, die eine Unternehmensnachfolge beeinflussen und daher bedacht werden sollten. Eine Unternehmensnachfolge - sei es eine interne oder externe Nachfolge - sollte niemals isoliert von den Gesellschaftern.
24.11.2016
CMS Schweiz berät Conzzeta bei der Akquisition der...
25.10.2016
Nießbrauch an Gesellschaftsanteilen
Wie Unternehmer trotz Übertragung am Unternehmen "beteiligt" bleiben können – steuerliche Tücken und Auswirkungen des Nießbrauchs an Gesellschaftsanteilen. Insbesondere in mittelständischen Unternehmen belassen Unternehmer einen Großteil der Gewinne zur Finanzierung.
Stefan Brunnschweiler, LL.M.
16/11/2016
Fachgruppe Kartellrecht
Schweiz
25.10.2016
Internationales Erbrecht in der Unternehmensnachfolge
Das Internationale Erbrecht birgt Überraschungen und Unsicherheiten, die eine Unternehmensnachfolge beeinflussen und daher bedacht werden sollten. Eine Unternehmensnachfolge - sei es eine interne oder externe Nachfolge - sollte niemals isoliert von den Gesellschaftern.
22/11/2016
CMS Schweiz berät Schaeffler beim Verkauf ihres Fe...
24.10.2016
Der Güterstand der Gesellschafter bei der Unternehmensnachfolge
Fehlende Güterstandsregelungen gefährden Unternehmen - erfahren Sie warum und lesen Sie, was Schutz bietet. Familienunternehmen sind etwas Besonderes und etwas Wunderbares. In Familienhand und in erster Linie bestandsorientiert.
20.11.2016
Internationales CMS-Team berät Coherent bei der Üb...
17.10.2016
Der Gesellschaftsvertrag – Fit für die nächste Generation?
Der Gesellschaftsvertrag ist die Magna Charta des Unternehmens. Er gibt die wesentlichen Regelungen des Gesellschaftsvertrages für alle Gesellschafter verbindlich vor. In Familienunternehmen ist der Gesellschaftsvertrag jedoch häufig seit Gründung des Unternehmens.
08.11.2016
Erwerb/Miete von Liegenschaften in der Praxis der...
11.10.2016
Die Familienstiftung als Instrument der Nachfolgeplanung
Ein Vehikel zum Erhalt des Familien-Unternehmens nach den Werten und Wünschen des Stifters und zugleich ein Bindeglied zur und innerhalb der Familie Unter den aktuell rund 21. 000 rechtsfähigen Stiftungen in Deutschland befinden sich schätzungsweise 500 bis.
01.11.2016
Into the unknown: European M&A Outlook 2016
A study of European M&A activity
11.10.2016
Das Unternehmertestament
Wie das  Unternehmertestament die Unternehmensnachfolge und Versorgung der Familie im Todesfall absichert, den Familienfrieden bewahrt und klare Verhältnisse schafft. "Jetzt ist alles geregelt!" - nicht selten zieht der Unternehmer dieses Fazit mit einer berechtigten.
10 October 2016
CMS UK, Nabarro und Olswang fusionieren: Sechstgrö...
Mit der Fusion entsteht ein neues, unverwechselbar...
11.10.2016
Geteiltes Leid, halbes Leid?- der BGH zur Haftung von Stiftungsor...
Dass geteiltes Leid halbes Leid ist, mag für „pflichtvergessene“ Stiftungsorgane untereinander gelten, nicht jedoch gegenüber der geschädigten Stiftung: Wenn zwei Organe einer Stiftung, etwa der Vorstand und der Stiftungsrat, die Stiftung durch pflichtwidriges.
13/09/2016
Modernisierung des Schweizer Erbrechts: Die wichti...
10.10.2016
Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmensübertragung...
Bleibt bei der Unternehmensnachfolge eine steuerliche Betriebsaufspaltung unberücksichtigt oder unerkannt, kann das für Familienunternehmen "teuer" werden. Nicht selten gehören in mittelständischen Familienunternehmen die betrieblich genutzten Wirtschaftsgüter.