Home / Standorte / Zürich
Office Building Zurich accross the bridge

Zürich

Schweiz

Die über 60 Rechts- und Steuerexperten bei CMS Zürich, dem Hauptsitz in der Schweiz, stehen Ihnen in sämtlichen Rechts- und Steuerfragen kompetent zur Seite.

Das Büro Zürich ist Teil unseres Unternehmens, das 1936 gegründet und in den letzten Jahren durch zwei Fusionen verstärkt wurde. Die letzte Fusion 2014 vereinte mit der CMS von Erlach Henrici AG in Zürich und der ZPG Avocats SA in Genf zwei angesehene Rechtsanwaltskanzleien.

Neben unserer festen Verwurzelung und ausgezeichneten Reputation im Schweizer Markt sind wir Teil einer Organisation mit mehr als 4500 Rechts- und Steuerexperten in über 41 Ländern.

Die für Ihr Unternehmen relevanten gesetzlichen Regelungen befinden sich in ständigem Wandel. Das ist uns bewusst. Deshalb sind wir mit allen neuen Gesetzen und Vorschriften in der Schweiz und in den internationalen Märkten umfassend vertraut. Bei einer Zusammenarbeit mit CMS in Zürich profitieren Sie von unserer praxisorientierten Arbeitsweise einschliesslich einer starken Einbindung der Partner. So werden Sie gezielt durch die komplexe Rechtsprechung geleitet, die für Sie anwendbar ist.

Wenn Sie rechtliche Unterstützung für Ihre Geschäfte in Zürich benötigen, benützen Sie bitte unser Online-Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Wir sind nach Fachgebieten und Branchen in sogenannten Practice Groups strukturiert. Dadurch können wir umfassende und fundierte Einsichten in die Unternehmen und Märkte unserer Mandanten gewinnen und solide, wirtschaftlich relevante Beratung erbringen. Es ist unser erklärtes Ziel, als fachlich versierte Anwälte Ihr Geschäft und die damit verbundenen Herausforderungen vollumfänglich zu verstehen.

Unsere Experten verfügen über fundierte Erfahrung in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts und bieten erstklassige juristische Beratung für Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

Unser Büro erreichen Sie in wenigen Minuten vom Hauptbahnhof Zürich.

Vom Flughafen Zürich-Kloten
Der Flughafen liegt 12 km ausserhalb der Stadt.

  • Mit dem Taxi: Fahrzeit: 20 Minuten
  • Mit der Bahn: Züge fahren von Zürich-Flughafen nach Zürich-Hauptbahnhof im 12-Minuten-Takt. Fahrzeit: 15 Minuten

Vom Hauptbahnhof Zürich

  • Mit dem Taxi: Fahrzeit: 5 Minuten
  • Mit dem Tram: Nr. 11 (Richtung Rehalp) bis Haltestelle «Kantonalbank», Abfahrt alle 7–10 Minuten. Fahrzeit: 7 Minuten. Von der Tram-Haltestelle sind es 2 Minuten zu Fuss. Biegen Sie rechts in die Börsenstrasse ein und überqueren Sie die Talstrasse und die Dreikönigbrücke. Sie finden uns auf der linken Seite (Dreikönigstrasse 7).

Mit dem Auto
Von Bern/Basel: Auf A3 bis Ausfahrt «Zürich City» und rund 3 km der Beschilderung «Chur/Luzern» folgen. Kurz vor der Auffahrt zur Autobahn «Chur/Luzern» nach links der Beschilderung «Rapperswil/See» folgen. Dem Parkleitsystem «Kongresshaus» folgen. Rechts in die Dreikönigstrasse einbiegen und nach drei Blocks rechts in die Glärnischstrasse einbiegen. Sie finden unsere Tiefgarage auf der linken Seite (Parkplatz bitte im Voraus bei unserem Empfang reservieren).

Von Chur/Luzern: Auf A3 bis Ausfahrt «Zürich City» und der Beschilderung «City/Rapperswil/See» folgen. Dem Parkleitsystem «Kongresshaus» folgen. Rechts in die Dreikönigstrasse einbiegen und nach drei Blocks rechts in die Glärnischstrasse einbiegen. Sie finden unsere Tiefgarage auf der linken Seite (Parkplatz bitte im Voraus bei unserem Empfang reservieren).

Mehr Weniger

Standort

CMS von Erlach Poncet AG
Dreikönigstrasse 7
Postfach
8022 Zürich
Schweiz
Wegbeschreibungen im PDF-Format Google Maps öffnen

Feed

Zeige nur
11.09.2019
Ak­ti­vie­rung von Ver­lust­vor­trä­gen un­ter OR
Ak­ti­vie­rungs­pflicht oder Ak­ti­vie­rungs­ver­bot?
11.04.2019
Die neu­en Re­geln be­tref­fend geld­wer­te Vor­tei­le sind nun de­fi­ni­tiv...
Vor drei Jah­ren hat das Schwei­zer Par­la­ment im Rah­men der Heil­mit­tel­rechts­re­vi­si­on die ge­setz­li­chen Re­geln über die so­ge­nann­ten geld­wer­ten Vor­tei­le (Ra­bat­te, Kick­backs, Un­ter­stüt­zungs­bei­trä­ge für For­schung usw.
09.09.2019
CMS be­rät Mer­bag beim Ver­kauf von Stand­or­ten in der...
11.04.2019
Die neu­en Re­geln be­tref­fend geld­wer­te Vor­tei­le sind nun de­fi­ni­tiv...
Vor drei Jah­ren hat das Schwei­zer Par­la­ment im Rah­men der Heil­mit­tel­rechts­re­vi­si­on die ge­setz­li­chen Re­geln über die so­ge­nann­ten geld­wer­ten Vor­tei­le (Ra­bat­te, Kick­backs, Spon­so­ring usw. ) ge­än­dert. Vor Kur­zem hat der Schwei­zer Bun­des­rat nun die da­zu­ge­hö­ri­gen.
Audrey Leuba
03.09.2019
Neue Coun­sel bei CMS von Er­lach Pon­cet
13.12.2017
Um­strit­te­ne Pla­nungs­ent­schei­de im Be­reich der hoch­spe­zia­li­sier­ten...
Die Pla­nung der hoch­spe­zia­li­sier­ten Me­di­zin (HSM) wird von al­len Kan­to­nen ge­mein­sam durch­ge­führt. Die Ent­schei­de des zu­stän­di­gen Be­schluss­or­gans sind oft um­strit­ten. Nicht al­le sind aber glei­cher­mas­sen an­fecht­bar.
11.07.2019
Ci­ty-Yu­wa Part­ners und CMS ha­ben Showa Den­ko beim Kauf...
13.10.2017
Ers­te Preis­sen­kungs­ver­fü­gun­gen nach der Wie­der­auf­nah­me der pe­ri­odi­schen...
In die­sen und den kom­men­den Ta­gen und Wo­chen wird das Schwei­zer Bun­des­amt für Ge­sund­heit (BAG) Preis­sen­kungs­ver­fü­gun­gen er­las­sen. Die­se stüt­zen sich erst­mals auf die re­vi­dier­ten Über­prü­fungs­re­geln, wie sie am 1.
10.07.2019
CMS be­rät Avec­tris beim Kauf der ER­Psour­cing AG
30.05.2017
Ur­teil des Bun­des­ge­richts im Ga­ba / Ge­bro-Fall – Ver­schär­fung der...
Das Schwei­zer Bun­des­ge­richt hat am 21. April 2017 sein Ur­teil im Fall be­tref­fend Her­stel­lung und Ver­trieb von Elm­ex­pro­duk­ten (Mund- und Zahn­pfle­ge­pro­duk­te) pu­bli­ziert. Die öf­fent­li­che Ur­teils­be­ra­tung hat­te be­reits am 28.
10.07.2019
CMS be­rät DS Group beim Er­werb ei­ner we­sent­li­chen Min­der­heits­be­tei­li­gung...
26.10.2016
In­ter­na­tio­na­les Erbrecht in der Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge
Das In­ter­na­tio­na­le Erbrecht birgt Über­ra­schun­gen und Un­si­cher­hei­ten, die ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge be­ein­flus­sen und da­her be­dacht wer­den soll­ten. Ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge - sei es ei­ne in­ter­ne oder ex­ter­ne Nach­fol­ge - soll­te nie­mals iso­liert von den Ge­sell­schaf­tern.