Home / Personen / Hadi Mirzai
Foto vonHadi Mirzai

Hadi Mirzai

Senior Associate

CMS von Erlach Partners AG
Räffelstrasse 26
Postfach
8022 Zürich
Schweiz
Sprachen Deutsch, Englisch

Hadi Mirzai ist in allen Bereichen des schweizerischen und europäischen Kartellrechts tätig (z. B. horizontale und vertikale Abreden und Kooperationsformen, Marktbeherrschung, Zusammenschlusskontrolle und Zivilkartellrecht). Er vertritt Klienten in Verwaltungsverfahren vor der schweizerischen Wettbewerbskommission sowie vor den staatlichen Gerichten. Hadi Mirzai hat Klienten in einer Vielzahl von Branchen beraten und ist besonders erfahren in der Begleitung von Klienten bei Hausdurchsuchungen sowie bei der Implementierung von Compliance-Programmen. Neben dem Wettbewerbsrecht liegen seine Schwerpunkte im Immaterialgüter- und Informationstechnologierecht sowie im Bereich Life Sciences.

Bevor er 2017 zu CMS kam, arbeitete Hadi Mirzai im Dienst Bau des Sekretariats der schweizerischen Wettbewerbskommission und vertiefte seine Kenntnisse in Wettbewerbsfragen im Zusammenhang mit dem Bausektor sowie dem öffentlichen Beschaffungswesen.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung eines internationalen Automobilkonzerns in einem Kartellverfahren vor der Wettbewerbskommission betreffend Informationsaustausch unter Konkurrenten und Preisabsprachen (inkl. Abschluss einvernehmliche Regelung)
  • Vertretung eines Finanzdienstleisters bei der Untersuchung eines angeblichen Boykotts von Apple Pay und anderen internationalen mobilen Zahlungslösungen
  • Kartellrechtliche Beratung eines führenden Unternehmens der Zahlungsindustrie im Besitz konkurrierender Unternehmen der Finanzbranche bei der Umsetzung diverser Projekte
  • Vertretung eines Bauunternehmens bei der bisher grössten Untersuchung von Angebotsmanipulationen in der Schweiz (Kanton Graubünden)
  • Beratung eines Verbandes des Baunebengewerbes bei der Umsetzung von Branchenrichtlinien
Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Zürcher Anwaltsverband (ZAV)
  • Schweizerischer Anwaltsverband (SAV)
  • Studienvereinigung Kartellrecht e.V.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2020 Anwaltspatent Kanton Zürich
  • 2016 Master of Law, Universität Zürich
  • 2015 Bachelor of Law, Universität Zürich
Mehr Weniger
12/05/2022
Die 10 wichtigsten Themen des neuen EU-Ver­triebs­kar­tell­rechts (Ver­ti­kal-GVO/Ver­ti­kal-Leit­li­ni­en)
Die Europäische Kommission hat die neue Ver­ti­kal-Grup­pen­frei­stel­lungs­ver­ord­nung (VGVO) und die sie ergänzenden, neuen Ver­ti­kal-Leit­li­ni­en (VLL) am 10. Mai 2022 veröffentlicht. Die neue VGVO wird am 1. Juni 2022 in Kraft treten und für die nächsten zw

Feed

22/06/2023
CMS berät Synlab beim Verkauf des Schweizer Geschäfts an Sonic Healthcare
SYNLAB und Sonic haben den Verkauf von SYNLAB Suisse SA an Sonic Healthcare zum Preis von CHF 150m bekannt gegeben. Zuvor war die erforderliche Genehmigung der Wett­be­werbs­kom­mis­si­on erteilt worden. Der Vollzug der Transaktion wird für den 3. Juli 2023 erwartet.
15/01/2023
CMS berät die Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie beim Verkauf einer Mehr­heits­be­tei­li­gung...
Der auf mit­tel­stän­di­sche Beteiligungen spezialisierte Schweizer Investor Capvis erwirbt die Mehrheit der Luzerner SCHURTER Gruppe. Die Gründer- und bisherige Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie ist weiterhin am Unternehmen beteiligt und durch Thomas Schurter im Verwaltungsrat vertreten.
04/01/2023
CMS begleitet US-Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men Bruker beim Eingehen einer ge­sell­schafts­recht­lich...
Zürich, 4. Januar 2023Die Bruker Corporation, ein an der NASDAQ notiertes, US-ame­ri­ka­ni­sches Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men, ist eine Partnerschaft mit der Schweizer Biognosys AG im Bereich der Advanced Proteomics CRO Services für US-Biopharma- und Biomarker-Kunden eingegangen und hat die Partnerschaft mit dem Erwerb einer Mehr­heits­be­tei­li­gung an der Biognosys AG unterlegt. Biognosys ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Pro­teo­mik-Tech­no­lo­gien und -Lösungen für die pharmazeutische sowie bio­tech­no­lo­gi­sche Forschung. Mit der strategischen Partnerschaft verknüpfen die Unternehmen die Erwartung, wesentliche Synergien zwischen den Proteomics Services, Software und Kits von Biognosys und der technologisch führenden tim­s­TOF-Platt­form von Bruker zu erreichen. Zudem wird Biognosys im Rahmen der Partnerschaft das erste CRO-Labor für Advanced Proteomics Services in den USA eröffnen. Über die Details der Transaktion haben alle beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.Ein internationales CMS-Team unter der Leitung von Dr. Hendrik Hirsch und Stefan Brunnschweiler hat Bruker bei dieser Transaktion umfassend rechtlich beraten. Damit setzt Bruker zum wiederholten Male auf die Expertise von CMS. Unter anderem begleitete CMS die Bruker Corporation zuletzt beim Be­tei­li­gungs­er­werb an PreOmics.CMS Switz­er­landS­te­fan Brunnschweiler, Lead Partner, Zürich, Ge­sell­schafts­recht / M&AAndrea Relly, Senior Associate, Ge­sell­schafts­recht / M&ASamuel Felix Gang, Senior Associate, Ge­sell­schafts­recht / M&APascal Stocker, Senior Associate, Ge­sell­schafts­recht / M&AAnna Mast, Associate, Ge­sell­schafts­recht / M&ADr. Simone Brauchbar Birkhäuser, Partnerin, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­recht Mark Cagienard, Partner, SteuerrechtSarah Keller, Senior Associate, ArbeitsrechtHadi Mirzai, Senior Associate, Life Sciences und Kar­tell­recht­Va­len­ti­na Balaj, Associate, Regulierung / ComplianceCMS GermanyDr. Hendrik Hirsch, Lead Partner, Frank­furt/Main, Ge­sell­schafts­recht / M&ADr. Berrit Roth-Mingram, Senior Associate, Frank­furt/Main, Ge­sell­schafts­recht / M&ADr. Thomas Hirse, Partner, Düs­sel­dorf, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­rechtS­ven Krause, Senior Associate, Düsseldorf, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­recht
11/11/2022
CMS berät Bruker bei der Beteiligung an Navignostics
Die Bruker Corporation, ein am NASDAQ kotiertes, US-ame­ri­ka­ni­sches Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men im Bereich der instrumentellen Analytik, beteiligt sich an Navignostics. Bruker führte die Seed-Fi­nan­zie­rungs­run­de in Höhe von CHF 7,5 Millionen an, der sich auch Think.Health Ventures, Ventura Biomed Investors und die Zürcher Kantonalbank an­schlos­sen.Na­vi­gno­stics ist bestrebt, die Auswahl gezielter und im­mu­n­on­ko­lo­gi­scher Therapien zu unterstützen, die auf den Tumorphänotyp des einzelnen Krebspatienten zugeschnitten sind, indem es eine von künstlicher Intelligenz gesteuerte Software zusammen mit Pro­teom-Tu­mord­a­ten aus Einzelzellen einsetzt. Die Finanzierung wird Navignostics' Fähigkeit stärken, mit klinischen, bio­tech­no­lo­gi­schen und pharmazeutischen Partnern zu­sam­men­zu­ar­bei­ten und die Entwicklung des ersten diagnostischen Produkts zu be­schleu­ni­gen.Ein Team von CMS Schweiz unter der Leitung von Partner Stefan Brunnschweiler hat Bruker bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten. Bruker ist langjährige Mandantin von CMS und wurde bereits mehrfach bei Akquisitionen und Verkäufen von CMS begleitet.CMS SchweizStefan Brunnschweiler, Partner, Ge­sell­schafts­recht / M&APascal Stocker, Associate, Ge­sell­schafts­recht / M&ADr. Simone Brauchbar Birkhäuser, Counsel, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­rechtHa­di Mirzai, Associate, Life Sciences und Kar­tell­rechtSa­rah Keller, Associate, Arbeitsrecht
28/10/2022
CMS berät bei Joint Venture zwischen Voigt Holding AG und PHOENIX Pharma...
Zürich, 28. Oktober 2022Die Voigt Gruppe und PHOENIX Pharma Switzerland haben sich entschlossen, ihre Toch­ter­ge­sell­schaf­ten, die jeweils im Bereich Pharmalogistik bzw. Phar­ma­gross­han­del tätig sind, in ein 50/50-Joint-Ven­ture einzubringen. Die beiden tra­di­ti­ons­rei­chen und finanziell gesunden Unternehmen verfügen über sich ideal ergänzende Angebote und Kompetenzen in der Supply Chain.Vor­be­hält­lich der Genehmigung durch die Schweizerische Wett­be­werbs­kom­mis­si­on entsteht mit diesem Joint Venture ein neuer, kompetenter und zukunftsfähiger Player in der Versorgungskette des schweizerischen Ge­sund­heits­markts.Ein Team von CMS Schweiz unter der Leitung von Dr. Patrick Sommer hat die Voigt Gruppe bei diesem Joint Venture umfassend rechtlich beraten.CMS Schweiz: Dr. Patrick Sommer, Partner, Lead, Gesellschaftsrecht/M&A, Kartellrecht & EUAlain Raemy, Partner, Gesellschaftsrecht/M&AMarquard Christen, Partner, Kartellrecht & EUDirk Spacek, Partner, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­recht­Dr. Simone Brauchbar Birkhäuser, Counsel, Im­ma­te­ri­al­gü­ter­rechtHa­di Mirzai, Associate, Life Sciences, Kartellrecht & EUAlexandra Stocker, Associate, Gesellschaftsrecht/M&AAnna Mast, Associate, Gesellschaftsrecht/M&ADr. Matthias Kuert, Associate, Bank- und Fi­nanz­rechtT­ho­mas Zweifel, Associate, Im­mo­bi­li­en­recht­Chris­ti­na Winter, Associate, Arbeitsrecht
14/07/2022
Podcast Episode #8 | Haus­durch­su­chun­gen durch die Wett­be­werbs­be­hör­den
Eine Anleitung für das gekonnte Bewältigen dieser Aus­nah­me­si­tua­ti­on.
11/08/2021
Gesamtheitlicher Com­pli­ance-An­satz im Fokus: Neue Pflichten für Schweizer...
Der Trend zu einer verstärkten Beachtung einer "Corporate Social Responsibility" hat längst auch in der Schweiz Fuss gefasst. Unternehmen im In- und Ausland sehen sich mit wachsenden Anforderungen an...
09/08/2021
Gesamtheitlicher Com­pli­ance-An­satz im Fokus: Neue Pflichten für Schweizer...
Der Trend zu einer verstärkten Beachtung einer "Corporate Social Responsibility" (CSR) hat längst auch in der Schweiz Fuss gefasst. Unternehmen im In- und Ausland sehen sich mit wachsenden Anforderungen an eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Un­ter­neh­mens­füh­rung kon­fron­tiert.Jüngs­tes Beispiel der rechtlichen Entwicklungen in diesem Bereich ist der indirekte Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Für ver­ant­wor­tungs­vol­le Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt". Mit Ablauf der Referendumsfrist am 5. August 2021 werden die neuen Sorgfalts- und Be­richt­erstat­tungs­vor­schrif­ten über nichtfinanzielle Belange sowie in den Bereichen Kon­flikt­mi­ne­ra­li­en und Kinderarbeit in der Schweiz voraussichtlich per 1. Januar 2022 in Kraft treten.Als effizientes Werkzeug, um den steigenden regulatorischen Anforderungen in einem komplexen Un­ter­neh­mens­ge­fü­ge gerecht zu werden, hat sich in den letzten Jahren in zahlreichen Unternehmen der GRC-Ansatz etabliert. Mittels einer gesamtheitlichen Be­trach­tungs­wei­se werden die Bereiche Governance, Risk und Compliance unter einem Dach vereint. Unternehmen tun gut daran, ihre Com­pli­ance-Struk­tu­ren einer kritischen Prüfung zu unterziehen und gegebenenfalls an die jüngsten Entwicklungen anzupassen.
13/07/2021
CMS hat HEB beim Verkauf ihrer Beteiligung an der SIX notierten Cicor an...
Zürich, 19. Juli 2021 | Die HEB Swiss Investment AG, eine in Zürich ansässige Hol­ding­ge­sell­schaft im Besitz eines deutschen Privatinvestors, hat eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Mehr­heits­be­tei­li­gung...
17/05/2021
CMS Update zum Kartellrecht - Wann ist eine Ar­beits­ge­mein­schaft kar­tell­recht­lich...
CMS Update zum Kartellrecht
27/04/2021
Urteil des Bundesgerichts in Sachen Hors-Liste Medikamente (Preis­emp­feh­lun­gen)...
Das Bundesgericht hat am 21. April 2021 ein Urteil gegen Pfizer betreffend die Sank­ti­ons­ver­fü­gung der Wett­be­werbs­kom­mis­si­on ("WEKO") in Sachen Hors-Liste Medikamente (Preis­emp­feh­lun­gen) publiziert. Das...
22/03/2021
Die Schweiz führt das Konzept der relativen Marktmacht ein und beschränkt...
Am Freitag, 19. März 2021 hat das Schweizer Parlament in seiner Schluss­ab­stim­mung den angepassten par­la­men­ta­ri­schen Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Stop der Hochpreisinsel – für faire Preise»...