Home / Veröffentlichungen / M&A-Transaktionen im Lichte des neuen Datenschutz...

M&A-Transaktionen im Lichte des neuen Datenschutzrechts

M&A-Transaktionen im Lichte des neuen Datenschutzrechts

CMS M&A Breakfast 2019, Hotel Widder

Technologie-Unternehmen werden zunehmend zum Ziel von Akquisitionen. Damit gewinnt die Prüfung datenschutzrechtlicher Themen bei M&A-Transaktionen an Relevanz. Im Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten, welche auch Schweizer Unternehmen betrifft. Die DSGVO enthält nicht nur umfassende neue Pflichten für Unternehmen, sondern auch drakonische Strafsanktionen (bis zu 20 Millionen oder 4% des weltweiten Umsatzes eines Unternehmens). Zudem ist eine umfassende Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes mit einer Angleichung an die Regeln der DSGVO im Gang. Entsprechend sollten sich auch Schweizer Unternehmen mit den neuen Entwicklungen im Datenschutz auseinandersetzen.

Wir zeigen auf, wo Risiken und konkreter Handlungsbedarf für M&A-Transaktionen im Lichte der aktuellen datenschutzrechtlichen Praxis bestehen. Die Präsentation kann unten heruntergeladen werden.

Wenn Sie sich für weitere Themen rund um das Datenschutzrecht interessieren, unterstützt Sie das IP Team von CMS Schweiz gerne. Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Experten Dr. Simone Brauchbar Birkhäuser und Dr. Dirk Spacek gerne zur Verfügung.

Veröffentlichung
M&A-Transaktionen im Lichte des neuen Datenschutzrechts
Download
PDF 3 MB

Autoren

Dirk Spacek
Dr. Dirk Spacek, LL.M.
Partner
Zürich
Foto von Simone Brauchbar
Dr. Simone Brauchbar Birkhäuser, LL.M.
Counsel
Zürich