Home / Personen / Christoph Birner
Foto von Christoph Birner

Christoph Birner

Associate

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch

Tätigkeitsbereich

Christoph Birner ist seit Mai 2019 als Associate für CMS Reich-Rohrwig Hainz vornehmlich in den Fachbereichen Banken und Finanzen und Gesellschaftsrecht/M&A tätig. Er berät internationale Unternehmen und Banken bei Unternehmens- und Finanzierungstransaktionen. Bereits zuvor unterstützte er das CMS Transaktionsteam als juristischer Mitarbeiter.

Bisherige Berufserfahrung / Ausbildung

2018 schloss Christoph Birner das Studium der Rechtswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien ab, an der er zeitgleich auch das Studium der Betriebswirtschaftslehre unter Mindeststudienzeit absolvierte. Teil seines rechtswissenschaftlichen Studiums war ein Auslandssemester an der Università Commerciale Luigi Bocconi in Mailand. Zusätzliche Auslandserfahrung konnte er durch Teilnahme an Sommeruniversitätsprogrammen an den international renommierten Fakultäten University of Oxford und Harvard Law School sammeln.

Sowohl im Rahmen von rechtswissenschaftlichen Praktika als auch in der Privatwirtschaft konnte er sich vielseitige Berufserfahrung aneignen. Seine Gerichtspraxis absolvierte er im Sprengel des OLG Wien, unter anderem beim HG Wien.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2018 – Masterstudium Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsuniversität Wien
  • 2016 – Bachelorstudium Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsuniversität Wien
  • 2016 – Bachelorstudium Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsuniversität Wien
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Erschienen am 03. März 2021 auf extrajournal.net
Mo­di­ne ver­kauft Au­to­spar­te mit CMS
Das US-Un­ter­neh­men Mo­di­ne Ma­nu­fac­tu­ring Com­pa­ny, ein Markt­füh­rer im Be­reich der Küh­ler- und Kli­ma­tech­nik, ver­kauft ei­nen Teil sei­nes eu­ro­päi­schen Ge­schäfts im Be­reich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
26/02/2021
CMS Wien be­rät Mo­di­ne beim Ver­kauf des ös­ter­rei­chi­schen Au­to­mo­bil­ge­schäfts
Das US-Un­ter­neh­men Mo­di­ne Ma­nu­fac­tu­ring Com­pa­ny, ein Markt­füh­rer im Be­reich der Küh­ler- und Kli­ma­tech­nik, ver­kauft ei­nen Teil sei­nes eu­ro­päi­schen Ge­schäfts im Be­reich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
Erschienen am 04. Dezember 2020 in Juve
EIB und Uni­Credit BA fi­nan­zie­ren Wind­park­aus­bau
02 Dezember 2020
Rück­zah­lungs­sper­re von Kre­di­ten für zu­künf­ti­ge Ge­sell­schaf­ter nach dem...
Mit sei­ner ers­ten zi­vil­recht­li­chen Ent­schei­dung zur Ein­be­zie­hung von zu­künf­ti­gen Ge­sell­schaf­tern un­ter die Be­stim­mun­gen des EKEG (Ei­gen­ka­pi­ta­ler­satz-Ge­setz) hält der Obers­te Ge­richts­hof (OGH 28.05.2020...
04/09/2020
Bur­gen­land: CMS be­rät Pü­spök Grup­pe bei Wind­park­fi­nan­zie­rung
Mit 107 Mil­lio­nen Eu­ro fi­nan­zie­ren die Eu­ro­päi­sche In­ves­ti­ti­ons­bank (EIB) und die Uni­Credit Bank Aus­tria den Aus­bau und die Er­neue­rung ei­nes der größ­ten Wind­parks in Ös­ter­reich. Die­ser soll künf­tig...
08 April 2020
CO­VID-19: Hält der Un­ter­neh­mens­kauf­ver­trag?
Die Aus­wir­kun­gen der ex­po­nen­ti­ell wach­sen­den Pan­de­mie ma­chen zur­zeit vor kaum ei­ner Re­gi­on, ei­ner Bran­che oder ei­nem Un­ter­neh­men halt. Bör­sen­wer­te und da­mit auch Be­wer­tun­gen für pri­va­te Un­ter­neh­men...
28 Januar 2020
CMS hat die GRA­PHA-Hol­ding AG bei der Über­nah­me der PO­LY­DA­TA AG be­ra­ten
CMS hat die GRA­PHA-Hol­ding AG bei der Über­nah­me der PO­LY­DA­TA AG be­ra­ten Ein in­ter­na­tio­na­les Team von CMS Schweiz, Ös­ter­reich und Deutsch­land un­ter der Lei­tung von Ste­fan Brunn­schwei­ler (CMS Schweiz)...
15/01/2020
CMS be­rät En­ca­vis In­fra­struc­tu­re Fund III beim Kauf des stei­ri­schen Wind­parks...
Pro­fun­de Fach­ex­per­ti­se und Bran­chen­kennt­nis­se des CMS Teams wa­ren für die EN­CA­VIS As­set Ma­nage­ment aus­schlag­ge­bend, um beim Kauf des stei­ri­schen Wind­parks Fürst­ko­gel auf die Rechts­be­ra­tung der in­ter­na­tio­na­len...
Erschienen am 22. August 2019 in Juve.de
CMS be­rät Uni­Credit Bank Aus­tria bei Trans­ak­ti­on des Hil­ton am Stadt­park
Mit dem Hil­ton Park­view wech­selt das größ­te Kon­gress­ho­tel Ös­ter­reichs für 370 Mil­lio­nen Eu­ro sei­nen Be­sit­zer: Der in Mün­chen und Wien an­säs­si­ge Ver­mö­gens­ver­wal­ter Wealth­co­re hat das Ho­tel in ei­nem...