Foto von Florian Mayer

Florian Mayer

Rechtsanwalt

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch

Florian Mayer ist als Rechtsanwalt vornehmlich im Fachbereich Gesellschaftsrecht/M&A tätig. Seine Leistungen umfassen sämtliche im Zusammenhang mit internationalen Transaktionen stehenden Aufgaben, angefangen von der Erörterung der Transaktionsstruktur über die Koordinierung und Durchführung von Due-Diligence-Prüfungen, die Verhandlung von Verträgen, die Vorbereitung und Umsetzung von Signings und Closings bis hin zur Abwicklung von Post-Closing-Agenden.
Mayer verfügt über mehrjährige praktische Erfahrung im Fachbereich Gesellschaftsrecht/M&A, die er teilweise bereits vor seiner Tätigkeit für CMS als Associate einer renommierten internationalen Wirtschaftsrechtskanzlei sammelte. Seine Gerichtspraxis absolvierte er in Wien.
Das Studium der Rechtswissenschaften schloss er 2014 an der Karl-Franzens-Universität Graz ab, wo er zudem Volkswirtschaft studierte und abschloss und auch als Studienassistent und Lektor tätig war.
 

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2014 – Mag.iur., Rechtswissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz
  • 2010 – Mag. rer. soc. oec., Volkswirtschaft, Karl-Franzens-Universität Graz
Mehr Weniger

Feed

27/06/2022
Gur­kerl.at-Mut­ter­ge­sell­schaft Roh­lik er­hält Se­ries-D-Fi­nan­zie­rung in Hö­he...
Mit dem fri­schen Ka­pi­tal sol­len die wei­te­re Ex­pan­si­on des On­line-Le­bens­mit­tel­händ­lers in Deutsch­land, Ita­li­en, Spa­ni­en und Ru­mä­ni­en fi­nan­ziert so­wie tech­ni­sche In­no­va­tio­nen vor­an­ge­trie­ben wer­den.Der 2014 ge­grün­de­te On­line-Le­bens­mit­tel­händ­ler Roh­lik, der in Ös­ter­reich mit gur­kerl.at den Le­bens­mit­tel­han­del re­vo­lu­tio­niert hat, ist ei­ner der am schnells­ten wach­sen­den Ein­zel­händ­ler in Tsche­chi­en und im ge­sam­ten CEE-Raum. Mit sei­nem An­ge­bot, 90 Mi­nu­ten nach Be­stel­lung zu lie­fern, ver­sorgt das Un­ter­neh­men be­reits mehr als ei­ne Mil­li­on Kund:in­nen mit mehr als 17.000 Pro­duk­ten. Ak­tu­ell bie­tet Roh­lik sei­nen Lie­fer­ser­vice nicht nur in Wien (gur­kerl.at), son­dern auch in Prag (roh­lik.cz), Bu­da­pest (ki­fli.hu), Mün­chen und Frank­furt (knuspr.de) an. Dem­nächst ist der Start in Ham­burg, Mai­land (se­za­mo.it), Bu­ka­rest (se­za­mo.ro) und Ma­drid (se­za­mo.es) ge­plant. Mit dem fri­schen Ka­pi­tal sol­len die wei­te­re Ex­pan­si­on fi­nan­ziert so­wie tech­ni­sche In­no­va­tio­nen vor­an­ge­trie­ben wer­den.Alex­an­der Ra­ko­si, Part­ner im Cor­po­ra­te Tran­sac­tions Team bei CMS Wien, zeigt sich sehr zu­frie­den mit dem Ab­schluss: „Ei­ne der­art gro­ße grenz­über­schrei­ten­de Trans­ak­ti­on wirft im­mer ei­ne Rei­he kom­ple­xer Rechts- und Ab­stim­mungs­fra­gen auf, die ei­ne fun­dier­te ju­ris­ti­sche Ex­per­ti­se und ein ein­ge­spiel­tes Trans­ak­ti­ons­team er­for­dern. Mit un­se­rem in­ter­na­tio­na­len Netz­werk kön­nen wir un­se­re Kli­ent:in­nen da­bei um­fas­send be­ra­ten und auf er­fah­re­ne Ex­pert:in­nen in sämt­li­chen Län­dern zu­rück­grei­fen.“He­len Rod­well, Ma­na­ging Part­ner von CMS in Prag und Bra­tis­la­va, freut sich eben­falls über den er­folg­rei­chen Ab­schluss: „Wir sind sehr stolz, dass wir die­se neue Fi­nan­zie­rungs­run­de be­glei­ten durf­ten. Das ein­zig­ar­ti­ge An­ge­bot von Roh­lik so­wie der erst­klas­si­ge Ser­vice ma­chen das Un­ter­neh­men zu ei­nem at­trak­ti­ven Wachs­tums­kan­di­da­ten für In­ves­to­ren, die auf­grund der ak­tu­el­len wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen so­wie des geo­po­li­ti­schen Kli­mas vor­sich­tig ge­wor­den sind. Als in­ter­na­tio­nal füh­ren­de An­walts­kanz­lei – mit ei­ner si­gni­fi­kan­ten Prä­senz in CEE und vie­len an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern – ist CMS bes­tens ge­eig­net, grenz­über­schrei­ten­de Trans­ak­tio­nen die­ser Art ju­ris­tisch zu be­glei­ten.“Dem ös­ter­rei­chi­schen An­walts­team von CMS Wien ge­hör­te ne­ben Alex­an­der Ra­ko­si und Flo­ri­an May­er (Cor­po­ra­te Law/M&A) auch An­na Hie­gel­sper­ger (Cor­po­ra­te Law/M&A), Jens Win­ter (Em­ploy­ment & Pen­si­ons), Son­ja Oten­ha­j­mer (Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on), Ma­ri­el­la Ka­poun (Re­al Es­ta­te & Con­struc­tion) und Ma­xi­mi­li­an Uidl (Re­al Es­ta­te & Con­struc­tion) an. Das in­ter­na­tio­na­le CMS-An­walts­team wur­de von der er­fah­re­nen CMS-Part­ner­an­wäl­tin He­len Rod­well (CMS Tsche­chi­en) an­ge­führt und be­stand aus Da­vid Cran­field (CMS Ru­mä­ni­en), Štěpán Havrá­nek und Tris­tan O’Con­nor (CMS Tsche­chi­en); and Mo­ritz Kop­ka (CMS UK). Be­ra­tend mit da­bei wa­ren zu­dem Flo­ri­an Ka­mi­en­ke und Oli­ver Thurn (CMS Deutsch­land); Mik­los Bo­ros (CMS Un­garn); Jo­sé Lu­is Ro­d­ri­guez und Car­los Pe­ña (CMS Spa­ni­en); Cris­ti­na Cio­mos und Ro­di­ca Ma­nea (CMS Ro­mä­ni­en); so­wie Ales­san­dra Cu­ni, Sa­ra Tam­ma­ra­zio und Da­nie­la Mu­rer (CMS Ita­li­en). 
31/03/2022
CMS be­rät Sie­mens Ös­ter­reich bei Ver­kauf von Fa­ci­li­ty­ma­nage­ment-Toch­ter
Ap­leo­na über­nimmt Sie­mens Ge­bäu­de­ma­nage­ment und -Ser­vices (SGS). Sie­mens Ös­ter­reich wird von CMS Wien recht­lich be­glei­tet.Sie­mens Ös­ter­reich hat den Ver­kauf der Sie­mens Ge­bäu­de­ma­nage­ment & -Ser­vices G.m.b.H. (SGS) an Ap­leo­na ver­ein­bart. Das Clo­sing der Trans­ak­ti­on wird im Lau­fe des drit­ten Quar­tals des Ge­schäfts­jah­res er­war­tet und steht un­ter den üb­li­chen kar­tell­recht­li­chen Vor­be­hal­ten. Bei­de Un­ter­neh­men pfle­gen seit Jah­ren ei­ne sehr en­ge und gu­te Be­zie­hung. Durch die ge­plan­te Bün­de­lung der Kräf­te und ein dar­aus re­sul­tie­ren­des er­wei­ter­tes und ver­bes­ser­tes Ser­vice­an­ge­bot soll die SGS wei­ter ge­stärkt wer­den.   Sie­mens Ös­ter­reich wird von der Wie­ner An­walts­kanz­lei CMS Reich-Rohr­wig Hainz un­ter der Füh­rung von Alex­an­der Ra­ko­si, Part­ner im Cor­po­ra­te/M&A, recht­lich be­ra­ten und be­glei­tet. Das CMS Kern­team be­steht wei­ters aus den M&A-Ex­pert:in­nen Flo­ri­an May­er, Ma­rie-Chris­ti­ne Lidl, An­na Hie­gel­sper­ger und Mat­thi­as Emich. Mit den steu­er­recht­li­chen The­men be­schäf­ti­gen sich Si­byl­le No­vak und Alex­an­der Hier­mann, in Ar­beits­rechts­fra­gen wird von An­drea Potz und Jens Win­ter und in wett­be­werbs­recht­li­chen Be­lan­gen von Bernt Els­ner und Mar­le­ne Wim­mer-Ni­stel­ber­ger be­ra­ten. Zu­sätz­li­che Un­ter­stüt­zung in der Trans­ak­ti­ons­ab­wick­lung kam von Da­nie­la Ka­rol­lus-Bru­ner, Ro­bert Keis­ler, Die­ter Zand­ler und Cle­mens Gross­may­er.   Alex­an­der Ra­ko­si freut sich über das er­folg­rei­che Si­gning: „Wir sind stolz Sie­mens bei die­sem Pro­jekt mit ei­nem fach­be­reichs­über­grei­fen­den Team un­ter­stüt­zen und un­se­ren Bei­trag zur wei­te­ren Schär­fung von Sie­mens als fo­kus­sier­tes Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men in Ös­ter­reich leis­ten zu kön­nen.“   Sie­mens Ge­bäu­de­ma­nage­ment & -Ser­vices G.m.b.H. mit Sitz in Wien ist ein her­stel­ler­neu­tra­ler Kom­plett¬an­bie­ter und er­folg­rei­cher Full-Ser­vice-Dienst­leis­ter im tech­ni­schen Ge­bäu­de¬ma­na­ge¬ment mit rund 260 Mit­ar­bei­ter:in­nen. Zu den Kun­den ge­hö­ren In­sti­tu­tio­nen aus dem Ge­sund­heits­we­sen, der Kul­tur und Bil­dung, im Han­del, der Lo­gis­tik so­wie re­nom­mier­te Wirt­schafts¬un­ter-neh­men. Im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr wur­de ein Um­satz von rund 75 Mil­lio­nen Eu­ro er­zielt. 
02/02/2022
Ex­pert:in­nen-Team von CMS Ös­ter­reich be­glei­tet Grei­ner AG beim er­folg­rei­chen...
Der ös­ter­rei­chi­sche Kunst­stoff­spe­zia­list Grei­ner AG konn­te kurz vor dem Jah­res-wech­sel den Ver­kauf der Ex­tru­si­ons­spar­te in­klu­si­ve zu­ge­hö­ri­ger be­triebs­not­wen­di­ger Im­mo­bi­li­en in Nuß­bach, Ober­ös­ter­reich, und Trho­vé Svi­ny, Tsche­chi­en, mit Un­ter­stüt­zung von CMS Ös­ter­reich er­folg­reich ab­schlie­ßen. Am 21. De­zem­ber 2021 er­teil­te das deut­sche Bun­des­kar­tell­amt die Zu­stim­mung zum Ver­kauf der Grei­ner Ex­tru­si­on Group (GEG) an die nie­der­län­disch-deut­sche Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Nim­bus – un­ter an­de­rem Mehr­heits­ei­gen­tü­me­rin von bat­ten­feld-cin­cin­na­ti, ei­nem Mit­be­wer­ber von GEG mit Nie­der­las­sun­gen in Deutsch­land, Ös­ter­reich, den USA und Chi­na. Die nun­meh­ri­gen Schwes­ter­un­ter­neh­men wol­len nicht zu­letzt Syn­er­gi­en beim Ein­kauf nüt­zen. Da­von ab­ge­se­hen blei­ben bei­de Ein­hei­ten un­ab­hän­gi­ge Un­ter­neh­men mit ei­ge­nen Or­ga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren und ei­ge­nem Markt­auf­tritt.Im Rah­men der Trans­ak­ti­on wa­ren von den Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten des CMS-Be­ra­tungs­teams un­ter der Lei­tung von Alex­an­der Ra­ko­si, Flo­ri­an May­er und An­na Hie­gel­sper­ger, zahl­rei­che kom­ple­xe Rechts­fra­gen zu klä­ren – un­ter an­de­rem in trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­nen The­men so­wie in den Be­rei­chen Im­mo­bi­li­en­recht und Kar­tell- und Wett­be­werbs­recht.Dem in­ter­na­tio­nal er­fah­re­nen Ex­pert:in­nen-Team von CMS Ös­ter­reich ge­hör­ten wei­ters Die­ter Zand­ler (Kar­tell­recht), Va­nes­sa Ho­r­aceck (Wett­be­werbs­recht), Hans Le­de­rer (Mar­ken­recht), Jo­han­nes Hy­sek (Im­mo­bi­li­en­recht), Ma­ri­el­la Ka­poun (Im­mo­bi­li­en), Si­byl­le No­vak (in­ter­na­tio­na­les Steu­er­recht), Tho­mas Aspal­ter (Steu­er­recht), Cor­ne­lia Kreuth (M&A), Chris­toph Bir­ner (Fi­nan­zie­rung) so­wie Alex­an­d­ros Han­tasch (Cor­po­ra­te Tran­sac­tions) an. Dar­über hin­aus wur­de das ös­ter­rei­chi­sche Be­ra­ter­team auch von Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus an­de­ren CMS-Bü­ros un­ter­stützt. Das in­ter­na­tio­na­le CMS-Team be­stand aus Ste­pan Hav­ra­n­ek (CZ), Eva Bryn­do­va (CZ), Mi­cha­el Mun­zin­ger (PRC), Lei Shi (PRC), Di­pesh San­tila­le (UK), Sab­by Ken­zie (UK), Mar­gaux Deuch­ler (F), Tho­mas Hains (F), Bla­zej Za­gor­ski (PL) und Mar­ta Osow­s­ka-Bu­ba (PL).Lead-Part­ner Alex­an­der Ra­ko­si stellt zu­frie­den fest: „In­ter­na­tio­na­le Trans­ak­tio­nen sind im­mer mit ei­ner Rei­he von kom­ple­xen recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen ver­knüpft. Wir sind froh, dass wir die Grei­ner Grup­pe vom Be­ginn der Trans­ak­ti­on bis zum er­folg­rei­chen Clo­sing län­der­über­grei­fend um­fas­send recht­lich be­ra­ten durf­ten.“
05/10/2021
CMS be­rät bul­ga­ri­schen Her­stel­ler von nach­hal­ti­gen Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen...
Te­da-MM und LDS Plast ha­ben sich in der Bal­kan­re­gi­on als füh­ren­der Her­stel­ler von ther­mo­ge­form­ten stei­fen Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen eta­bliert. Beim Ver­kauf des Mehr­heits­an­teils der bei­den Un­ter­neh­men an CEE­CAT Ca­pi­tal wur­de die bul­ga­ri­sche Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie von CMS be­ra­ten. Es ist ei­ne bul­ga­ri­sche Er­folgs­ge­schich­te: 1992 ge­grün­det, hat Te­da-MM 2015 den Haupt­kon­kur­ren­ten LDS Plast er­wor­ben und bei­de Un­ter­neh­men zu füh­ren­den An­bie­tern für nach­hal­ti­ge so­wie re­cy­cle­ba­re ther­mo­ge­form­te Le­bens­mit­tel­ver­pa­ckun­gen in Bul­ga­ri­en, Süd­ost­eu­ro­pa und dar­über hin­aus ge­macht – mit heu­te mehr als 900 Pro­duk­ten im Sor­ti­ment. Um Wachs­tum und Ex­pan­si­on vor­an­zu­trei­ben, ver­kauf­te die bul­ga­ri­sche Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie nun ih­re Mehr­heits­be­tei­li­gung an Te­da-MM so­wie LDS Plast an CEE­CAT Ca­pi­tal, ei­nen füh­ren­den In­ves­tor für Pri­va­te Equi­ty in Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa, Zen­tral­asi­en und der Tür­kei. Die­se Trans­ak­ti­on ist die zwei­te In­ves­ti­ti­on des CEE­CAT Fund II.„Wir freu­en uns sehr, dass wir die Grün­der­fa­mi­lie von Te­da-MM bei die­ser rich­tungs­wei­sen­den stra­te­gi­schen Trans­ak­ti­on be­glei­ten konn­ten. Da­mit durf­ten wir ein­mal mehr un­se­re um­fas­sen­de Er­fah­rung und Ex­per­ti­se in der grenz­über­schrei­ten­den Trans­ak­ti­ons­be­ra­tung in­ter­na­tio­na­ler Un­ter­neh­men un­ter Be­weis stel­len“, sagt Alex­an­der Ra­ko­si, Part­ner bei CMS Wien.Die Trans­ak­ti­on war auf­grund von zwei Grup­pen­ein­hei­ten so­wie Ak­tio­närs­be­tei­li­gun­gen, nicht zu­letzt aber auch we­gen der vier Ju­ris­dik­tio­nen äu­ßerst kom­plex.Lead Part­ner Alex­an­der Ra­ko­si und Lead As­so­cia­te Flo­ri­an May­er (Cor­po­ra­te/M&A) bil­de­ten ge­mein­sam mit den bul­ga­ri­schen Kol­le­gen Gent­scho Pavlov (Co-Ma­na­ging Part­ner CMS So­fia, Ban­king & Fi­nan­ce), Di­mitar Zwiat­kov (Part­ner, Cor­po­ra­te/M&A) und Ivan Ger­gov (Se­ni­or As­so­cia­te, Cor­po­ra­te/M&A) das Kern­team. In die­se Trans­ak­ti­on in­vol­viert wa­ren dar­über hin­aus im Lu­xem­bur­ger CMS Bü­ro Gé­r­ard Mai­t­re­jean (Part­ner, Cor­po­ra­te/M&A), Vi­vi­an Wal­ry (Part­ner, Ban­king & Fi­nan­ce), An­d­reea An­to­nescu (Coun­sel, Cor­po­ra­te/M&A), Zor­nitsa Di­mitro­va (Coun­sel, Ban­king & Fi­nan­ce) so­wie Céd­ric Dvor­at­chek (As­so­cia­te, Cor­po­ra­te/M&A). Wei­ters war Pie­ter van Du­ij­ven­vo­or­de (Part­ner, Cor­po­ra­te/M&A) in Ams­ter­dam Teil die­ses ins­ge­samt 11-köp­fi­gen CMS Teams.  
02/09/2021
AL­P­LA wei­ter­hin auf Ex­pan­si­ons­kurs: CMS be­rät bei Über­nah­me des Ver­pa­ckungs­her­stel­lers...
Der in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Spe­zia­list für Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen und Re­cy­cling AL­P­LA er­wei­tert sein Pro­dukt­port­fo­lio. Auch bei der jüngs­ten Über­nah­me der Wolf Plas­tics Group wur­de AL­P­LA von CMS be­glei­tet.
03/03/2021
Mo­di­ne ver­kauft Au­to­spar­te mit CMS
Das US-Un­ter­neh­men Mo­di­ne Ma­nu­fac­tu­ring Com­pa­ny, ein Markt­füh­rer im Be­reich der Küh­ler- und Kli­ma­tech­nik, ver­kauft ei­nen Teil sei­nes eu­ro­päi­schen Ge­schäfts im Be­reich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
26/02/2021
CMS Wien be­rät Mo­di­ne beim Ver­kauf des ös­ter­rei­chi­schen Au­to­mo­bil­ge­schäfts
Das US-Un­ter­neh­men Mo­di­ne Ma­nu­fac­tu­ring Com­pa­ny, ein Markt­füh­rer im Be­reich der Küh­ler- und Kli­ma­tech­nik, ver­kauft ei­nen Teil sei­nes eu­ro­päi­schen Ge­schäfts im Be­reich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
07/10/2020
Zah­lungs­ver­kehr: Na­tio­nal­bank gibt mit CMS Ab­wick­lung an Pay­ment Ser­vices...
Die PSA Pay­ment Ser­vices Aus­tria wird 2021 als Shared-Ser­vices-Platt­form den Be­trieb des ope­ra­ti­ven Clea­ring­ge­schäfts von der GSA über­neh­men. CMS Part­ner Ra­ko­si führ­te das CMS Team an der Sei­te der...
05/10/2020
CMS be­treut Groß­pro­jekt der OeNB
In den ver­gan­ge­nen ein­ein­halb Jah­ren hat die Oe­s­ter­rei­chi­sche Na­tio­nal­bank (OeNB) ge­mein­sam mit der Pay­ment Ser­vices Aus­tria (PSA) den Grund­stein für ei­ne Mo­der­ni­sie­rung der Ab­wick­lung von Mas­sen­zah­lungs­ver­kehrst­rans­ak­tio­nen...
08/04/2020
CO­VID-19: Hält der Un­ter­neh­mens­kauf­ver­trag?
Die Aus­wir­kun­gen der ex­po­nen­ti­ell wach­sen­den Pan­de­mie ma­chen zur­zeit vor kaum ei­ner Re­gi­on, ei­ner Bran­che oder ei­nem Un­ter­neh­men halt. Bör­sen­wer­te und da­mit auch Be­wer­tun­gen für pri­va­te Un­ter­neh­men...
28/01/2020
CMS hat die GRA­PHA-Hol­ding AG bei der Über­nah­me der PO­LY­DA­TA AG be­ra­ten
CMS hat die GRA­PHA-Hol­ding AG bei der Über­nah­me der PO­LY­DA­TA AG be­ra­ten Ein in­ter­na­tio­na­les Team von CMS Schweiz, Ös­ter­reich und Deutsch­land un­ter der Lei­tung von Ste­fan Brunn­schwei­ler (CMS Schweiz)...
15/01/2020
CMS be­rät En­ca­vis In­fra­struc­tu­re Fund III beim Kauf des stei­ri­schen Wind­parks...
Pro­fun­de Fach­ex­per­ti­se und Bran­chen­kennt­nis­se des CMS Teams wa­ren für die EN­CA­VIS As­set Ma­nage­ment aus­schlag­ge­bend, um beim Kauf des stei­ri­schen Wind­parks Fürst­ko­gel auf die Rechts­be­ra­tung der in­ter­na­tio­na­len...