Blockchain & Smart Contracts

Zurück zu TMC - Technologie, Medien & Telekommunikation

Blockchain-Technologie und Smart Contracts ermöglichen sowohl in Österreich als auch international neuartige und spannende Geschäftsmodelle. Auf diese rasante technologische Entwicklung der letzten Jahre sind etliche Rechtsordnungen – so auch die österreichische –  allerdings noch nicht eingestellt. Der Einsatz disruptiver Blockchain-Technologie ist daher nach wie vor mit einer Vielzahl an rechtlichen Fragestellungen aus unterschiedlichen Bereichen verbunden. Der rechtlich unbegleitete Einsatz bringt gleichwohl ein erhebliches Risikopotenzial für Ihr Unternehmen mit sich, insbesondere im Finanzsektor sowie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.

Als innovative Anwaltskanzlei beschäftigen wir uns laufend mit Entwicklungen, die unseren Mandantinnen und Mandanten neue Geschäftsmodelle eröffnen. Blockchain-Technologie und Smart Contracts gehören selbstverständlich dazu. Nicht zuletzt aufgrund unserer Schwerpunkte im Bereich Technologie, Medien und Telekommunikation, im IT- und im Datenschutzrecht, aber auch im Bereich Digitalisierung & Start-ups wissen wir unser umfangreiches Know-how auch rund um die Blockchain-Technologie und Smart Contracts einzusetzen. Unsere spezialisierten Anwältinnen und Anwälte beraten Sie bei zivil-, gesellschafts- oder steuerrechtlichen Fragestellungen wie auch bei der Vereinbarkeit mit rechtlichen Rahmenbedingungen regulierter Bereiche etwa der Finanz- und Versicherungsbranche. So können wir Ihnen und Ihrem Unternehmen genau jene Expertise anbieten, die praxisorientierte und nachhaltige Lösungsansätze für Blockchain-Anwendungen ermöglicht.

Blockchain und ihre Anwendungsgebiete

Ursprünglich bekannt für ihre Nutzung als Infrastruktur für den Handel mit Kryptowährungen, findet „die“ Blockchain mittlerweile in vielen anderen Bereichen und Branchen den Weg in die tatsächliche Umsetzung. Sichere Finanztransaktionen sind entsprechend nur eine mögliche Anwendung. Neben Banken und Versicherungen sowie FinTechs und InsurTechs ist eine Blockchain beispielsweise auch bei der Speicherung personenbezogener Daten interessant. Aber auch der Einsatz der Blockchain-Technologie in der Industrie, etwa in der Lebensmittelindustrie zur Nachverfolgung von Lieferketten, wird immer konkreter. 

Next step: Smart Contracts

Unsere Mandantinnen und Mandanten werden ebenfalls immer öfter mit Smart Contracts konfrontiert. Ausgeführt auf einer Blockchain, ermöglichen Smart Contracts durch Codierung von Informationen und die Verknüpfung an Bedingungen einen Leistungsaustausch automatisch zu steuern, zu kontrollieren und zu dokumentieren. Aber auch hier bleiben rechtliche Fragen insbesondere in Zusammenhang mit Leistungsstörungen und Gewährleistungsansprüchen oder auch datenschutzrechtlicher Natur nicht aus. Diesen gilt es mit Fachexpertise zu begegnen.

Risiken vermeiden mit der richtigen Rechtsberatung 

Blockchain-Technologie bietet äußerst hohe Sicherheit zu sehr geringen Kosten. Es ist uns ein Anliegen Sie bestmöglich auf deren Einsatz vorzubereiten und zu begleiten. Hierzu nutzen wir unser internationales CMS Netzwerk mit über 160 auf Blockchain spezialisierten Anwältinnen und Anwälten aus über 40 Ländern und bieten die folgenden Beratungsschwerpunkte:

  • Regulatorische Beurteilung und Beratung bei Blockchain-basierten Geschäftsmodellen
  • Begleitung bei Markteinführung von Blockchain-Anwendungen inkl. rechtlicher Beratung bei Entwicklung, Finanzierung und Strukturierung
  • Ausgestaltung von Smart Contracts
  • Rechtsberatung bei Initial Coin Offerings (ICOs), Initial Token Offerings (ITOs) und Security Token Offerings (STOs)
  • Datenschutzrechtliche Compliance beim Einsatz von Blockchain Technologie
  • Unternehmensgründung in Österreich als Standort für internationale Start-ups im Blockchain-Umfeld
  • Beratung in steuerlichen Angelegenheiten inkl. ertragssteuerliche und umsatzsteuerliche Behandlung von Kryptowährungen und Kryptoassets
  • Beratung von institutionellen und privaten Anlegern bei Investments in Kryptowährungen und Kryptoassets
  • Entwicklung, Implementierung und Überprüfung von Compliance Management Systemen (CMS), etwa im Bereich der Geldwäsche-Prävention
  • Beratung in gesellschaftsrechtlichen Fragen, Strukturierung von Transaktionen im In- und Ausland
  • Beratung bei Kapitalmaßnahmen, regulatorische Beratung und Vertretung gegenüber Aufsichtsbehörden

Lernen Sie hier unsere Expertinnen und Experten für Blockchain & Smart Contracts kennen!


Feed

17/06/2021
Block­chain und Im­mo­bi­li­en
Das Ma­ga­zin Im­mo­Fo­kus be­frag­te Block­chain-Pro­fis, Un­ter­neh­mens­be­ra­ter und Rechts­an­wäl­te zum The­ma Block­chain. Auch Ste­fan Paul­may­er war un­ter den Ex­per­ten​. Le­sen Sie den kom­plet­ten Ar­ti­kel im Dow...
15/06/2021
Ins-pect | Der In­sol­venz-Check: Di­gi­ta­le As­sets in der In­sol­venz
Mit Ins-pect ha­ben wir ei­ne Rei­he von pra­xis­re­le­van­ten The­men mit Fo­kus auf die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen im Be­reich In­sol­venz & Re­struk­tu­rie­rung für Sie vor­be­rei­tet. Nüt­zen Sie un­se­re We­bi­nar-Se­rie und...
23/02/2021
CMS be­rät Fin­tech-Star­t­up Brick­wi­se bei ent­schei­den­der Fi­nan­zie­rungs­run­de
Das ös­ter­reic​hi­sche Star­t­up Brick­wi­se er­hielt ein In­vest­ment in sechs­stel­li­ger Hö­he und wird da­mit in Kür­ze sei­nen Markt­platz für di­gi­ta­le Im­mo­bi­li­en­in­vest­ments star­ten. Auf­grund des neu­ar­ti­gen...
20/02/2020
Neue Geld­wä­sche­re­ge­lun­gen für An­bie­ter von Diens­ten rund um vir­tu­el­le Wäh­run­gen
Seit 2020 sind auch di­gi­ta­le Wäh­run­gen in das eu­ro­päi­sche Re­gime zur Prä­ven­ti­on von Geld­wä­sche und Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung ein­be­zo­gen. Dienst­leis­ter rund um vir­tu­el­le Wäh­run­gen un­ter­lie­gen da­mit der...