Foto vonHans Lederer

Hans Lederer

Partner

Kontakt
CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Hans Lederer ist Partner im Fachbereich Immaterialgüterrecht. Seine Expertise umfasst die strategische Beratung in Zusammenhang mit der Sicherung und Durchsetzung von Marken- und Designrechten, das Management internationaler Marken- und Designportfolios, die Vertretung in Anmelde-, Widerspruchs- und Löschungsverfahren vor dem Österreichischen Patentamt und dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) sowie die Umsetzung grenzüberschreitender Maßnahmen zur Bekämpfung von Produktpiraterie.

Er verfügt zudem über umfassende Kenntnisse und langjährige Erfahrung in Fragen des Urheber-, Persönlichkeits- und Medienrechts und ist Lektor zu diesen Themen an der Fachhochschule Burgenland. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandant:innen regelmäßig in patentrechtlichen Angelegenheiten mit einem Schwerpunkt auf Dienstnehmererfindungen.

Hans Lederer verfasst laufend Beiträge zum Urheber- und Markenrecht in Fachzeitschriften wie den Österreichischen Blättern für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (ÖBl) und der Europäischen Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW).

"Diese von Dynamik und Innovation geprägten Branchen bedürfen kreativer und zukunftsorientierter rechtlicher Lösungsansätze und Argumente, die sowohl auf tiefgreifendem Branchenwissen als auch der Kenntnis der relevanten rechtlichen Bestimmungen fußen."

Bevor Hans Lederer zu CMS Wien stieß, arbeitete er als Projektmanager und Jurist im Generalsekretariat des Österreichischen Roten Kreuzes. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Innsbruck, Caen (Frankreich) und Wien.

Mehr Weniger

Hans Lederer is my rock in the storm concerning copyright. There is no question that surprises him and on which he does not provide a legal assessment in a comprehensible form within a short time. He also proactively keeps me up todate on issues that are relevant to my business.

Legal500, 2024

Promoted to partner in 2023, [Hans] Lederer is commended for his business approach, and always recommends solutions that take the client's goals into account.

IAM Patent 1000, 2024

Hans Lederer is my preferred contact at this firm, outstanding IP law expert and very client-focused.

Legal500, 2024

Hans Lederer views brand protection through a commercial lens and advises clients of all shapes and sizes, from local SMEs to global giants.

WTR1000, 2024

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Rechtsanwaltskammer Österreich
  • Österreichische Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (ÖV)
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2004 – Mag. iur., Rechtswissenschaft, Universität Wien
Mehr Weniger

Feed

15/03/2024
CMS berät Sfakianakis Group bei Erwerb von Ajar Car Rental
Pressemitteilung - 15. März 2024 CMS Österreich hat die griechische Sfakianakis Group bei der Übernahme der Ajar Car Rental GmbH von der saudi-arabischen Al Jomaih Group mit umfassender Rechtsberatung unterstützt. Ajar Car Rental GmbH bietet als Mas­ter-Fran­chise­neh­mer von Enterprise, National und Alamo in Österreich landesweit Autovermietung an. Im Zuge der Übernahme leistete das Team von CMS Österreich wesentliche Unterstützung und Beratung zu allen Aspekten der Transaktion, einschließlich Due Diligence, Arbeitsrecht, Compliance, gewerblicher Rechtsschutz, Banken & Finanzen und Wett­be­werbs­recht. Alexander Rakosi (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A) leitete das Transaktionsteam von CMS, zu dem auch Christoph Birner (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A) und Thomas Liegl (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A) gehörten. Alexander Rakosi merkt an: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Sfakianakis Group bei ihrem Markteintritt in Österreich erfolgreich unterstützen und zum weiteren Wachstum unserer Kundin im Automobilsektor beitragen konnten.“Das CMS Due Diligence Team umfasste Rebecca Herlitz (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A), Mariella Kapoun (Partnerin, Im­mo­bi­li­en­recht), Hans Lederer (Partner, Gewerblicher Rechtsschutz), Andreas Lichtenberger (Associate, Da­ten­schutz­recht), Caroline Pavitsits (Associate, Arbeitsrecht), Kai Ruckelshausen (Partner, Banken & Finanzen), Sheldon Sookdeo (Associate, Banken & Finanzen), Maximilian Uidl (Associate, Im­mo­bi­li­en­recht), Marlene Wim­mer-Nis­tel­ber­ger (Partnerin, Re­gu­lie­rungs­recht), Jens Winter (Partner, Arbeitsrecht) und Dieter Zandler (Partner, Wett­be­werbs­recht), sowie die juristischen Mitarbeiter Roman Namestek, Ferdinand Sima und Mattias Torggler. PHH Rechtsanwälte erbrachten unter Leitung von Rainer Kaspar und Philip Rosenauer die Rechtsberatung für Al Jomaih. Über die Sfakianakis Group Die 1958 gegründete Sfakianakis Group ist einer der führenden diversifizierten Konzerne in Griechenland, mit Schwerpunkt auf den Bereichen Automobil, Industrie und Einzelhandel. Sie hat ihre Zentrale in Athen, befindet sich vollständig in Familienbesitz und beschäftigt europaweit mehr als 1,500 Mit­ar­bei­ter:in­nen in 14 Ländern. Im Automobilsektor betreibt die Sfakianakis Group eines der größten Kfz-Ver­triebs­un­ter­neh­men der Region, das Ver­triebs­ge­schäft von BYD und Suzuki, ein führendes Lang­zeit-Lea­sing­un­ter­neh­men (Executive Lease) und eine rasch wachsende Autovermietung als Mas­ter-Fran­chise­neh­mer von En­ter­pri­se-Na­tio­nal-Ala­mo in 14 Ländern.
21/09/2023
CMS @ Österreichische Medientage: Über Posts und Paragraphen
Breakout-Session bei den Ös­ter­rei­chi­schen Medientagen
23/03/2023
CMS berät ALPLA bei Joint Venture mit Inden Pharma
Pressemitteilung - 22.03.2023
03/02/2023
CMS Reich-Rohrwig Hainz ernennt drei erfolgreiche Rechtsanwälte zu Partnern
Pressemitteilung - 02. Februar 2023Hans Lederer, Klaus Pateter und Arno Zimmermann werden mit 1. Februar 2023 Partner bei CMS in Wien. Die CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH leitet den Ge­ne­ra­tio­nen­wech­sel ein und ernennt drei international erfahrene Wirt­schafts­an­wäl­te zu neuen Partnern: Hans Lederer, Klaus Pateter und Arno Zimmermann erweitern ab 1. Februar 2023 den Partnerkreis der renommierten Wiener Rechts­an­walts­so­zie­tät. Hans Lederer ist auf Im­ma­te­ri­al­gü­ter­recht spezialisiert. Er verwaltet zahlreiche internationale Rechteportfolios und berät und vertritt seine Mandant:innen in Zusammenhang mit der Sicherung, Durchsetzung und Lizenzierung von Marken- und Designrechten. Er verfügt zudem über profunde Kenntnisse und langjährige Erfahrung in den Bereichen Urheberrecht und Per­sön­lich­keits­rech­te, publiziert hierzu regelmäßig in Fach­zeit­schrif­ten und ist Gastvortragender an der FH Burgenland. Darüber hinaus berät er seine Mandant:innen in strategischen Fragen zum Patentrecht, insbesondere in Zusammenhang mit Dienst­er­fin­dun­gen, und vertritt diese in streitigen Verfahren. Vor seiner Tätigkeit für CMS arbeitete Hans Lederer als Jurist und Projektmanager im Ge­ne­ral­se­kre­ta­ri­at des Ös­ter­rei­chi­schen Roten Kreuzes. Klaus Pateter berät und vertritt seine internationalen Mandant:innen in den Bereichen IT-Recht, neue Technologien & digitale Assets, Da­ten­schutz­recht, Cybersecurity sowie Produkthaftung und Pro­dukt­si­cher­heit. Zudem steht er Start-ups bei Aufbau und Finanzierung des Unternehmens – insbesondere im Bereich Venture Capital – zur Seite. Klaus Pateter leitet die Start-up Advisory Group von CMS Österreich sowie equIP, den renommierten Legal Accelerator von CMS für Start-ups. Klaus Pateter ist in Österreich und New York als Rechtsanwalt zugelassen. Arno Zimmermann berät Mandant:innen in streitigen Verfahren vor staatlichen und Schieds­ge­rich­ten. Sein Schwerpunkt liegt auf ge­sell­schafts­recht­li­chen Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwischen Gesellschaftern sowie Gesellschaften und deren Organen. (Bör­sen­ori­en­tier­te) Gesellschaften wenden sich an Arno Zimmermann auch regelmäßig zur Vorbereitung von Haupt- und Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lun­gen, sofern er Investoren in solchen vertritt. Darüber hinaus berät er regelmäßig Klient:innen in ge­sell­schafts­recht­lich anspruchsvollen Transaktionen im Venture Capital Bereich sowie bei grenz­über­schrei­ten­den Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen. Arno Zimmermann ist Autor von mehr als 40 Publikationen in seinen Fachbereichen und regelmäßiger Vortragender. CMS Österreich hat eine führende Position in Mittel- und Südost-Europa und verfügt über Büros in Wien, Belgrad, Bratislava, Istanbul, Kiew, Ljubljana, Podgorica, Sarajewo, Skopje, Sofia und Zagreb. Mit den neuen Partnern werden die Kernkompetenzen des Hauses weiter ausgebaut und das Know-how im Technologie- und Start-up-Bereich stärker in den Fokus ge­rückt.Gün­ther Hanslik, Managing Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz: „Unsere Kanzlei steht für fachliche Kompetenz, internationale Expertise und nachhaltige Stabilität. Die große Mehrzahl unserer Mandant:innen beraten und betreuen wir über viele Jahre. Dabei geben wir ihnen Sicherheit und Orientierung und unterstützen sie nicht zuletzt bei der Umsetzung innovativer Zukunftsthemen. Mit unserer zielgerichteten Nach­wuchs¬ar­beit stellen wir sicher, dass diese wertvolle Expertise auch an die nächste Generation weitergegeben wird und CMS ihren Mandant:innen auch in Zukunft als verlässlicher und vertrauensvoller Partner zur Seite stehen kann. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit Hans Lederer, Klaus Pateter und Arno Zimmermann drei hoch­qua­li­fi­zier­te und engagierte Anwälte in unserer Partnerschaft begrüßen dürfen.“
23/02/2022
CMS and KPMG Legal Advise on Greiner’s Sale of Extrusion Division to Nimbus
Published on CEE Legal Matters | 23/02/2022CMS has advised Greiner on the sale of its extrusion division, including operational assets in Austria and the Czech Republic, to Nimbus. KPMG Legal advised Nimbus. Greiner is an Austrian plastics and foam specialist company.
02/02/2022
Ex­pert:in­nen-Team von CMS Österreich begleitet Greiner AG beim erfolgreichen...
Der österreichische Kunst­stoff­spe­zia­list Greiner AG konnte kurz vor dem Jahres-wechsel den Verkauf der Extrusionssparte inklusive zugehöriger be­triebs­not­wen­di­ger Immobilien in Nußbach, Oberösterreich, und Trhové Sviny, Tschechien, mit Unterstützung von CMS Österreich erfolgreich abschließen. Am 21. Dezember 2021 erteilte das deutsche Bundeskartellamt die Zustimmung zum Verkauf der Greiner Extrusion Group (GEG) an die nie­der­län­disch-deut­sche Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Nimbus – unter anderem Mehr­heits­ei­gen­tü­me­rin von bat­ten­feld-cin­cin­na­ti, einem Mitbewerber von GEG mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich, den USA und China. Die nunmehrigen Schwes­ter­un­ter­neh­men wollen nicht zuletzt Synergien beim Einkauf nützen. Davon abgesehen bleiben beide Einheiten unabhängige Unternehmen mit eigenen Or­ga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren und eigenem Marktauftritt. Im Rahmen der Transaktion waren von den Expertinnen und Experten des CMS-Be­ra­tungs­teams unter der Leitung von Alexander Rakosi, Florian Mayer und Anna Hiegelsperger, zahlreiche komplexe Rechtsfragen zu klären – unter anderem in trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­nen Themen sowie in den Bereichen Immobilienrecht und Kartell- und Wett­be­werbs­recht. Dem international erfahrenen Ex­pert:in­nen-Team von CMS Österreich gehörten weiters Dieter Zandler (Kartellrecht), Vanessa Horaceck (Wett­be­werbs­recht), Hans Lederer (Markenrecht), Johannes Hysek (Im­mo­bi­li­en­recht), Mariella Kapoun (Immobilien), Sibylle Novak (internationales Steuerrecht), Thomas Aspalter (Steuerrecht), Cornelia Kreuth (M&A), Christoph Birner (Finanzierung) sowie Alexandros Hantasch (Corporate Transactions) an. Darüber hinaus wurde das österreichische Beraterteam auch von Kolleginnen und Kollegen aus anderen CMS-Büros unterstützt. Das internationale CMS-Team bestand aus Stepan Havranek (CZ), Eva Bryndova (CZ), Michael Munzinger (PRC), Lei Shi (PRC), Dipesh Santilale (UK), Sabby Kenzie (UK), Margaux Deuchler (F), Thomas Hains (F), Blazej Zagorski (PL) und Marta Osowska-Buba (PL). Lead-Partner Alexander Rakosi stellt zufrieden fest: „In­ter­na­tio­na­le Transaktionen sind immer mit einer Reihe von komplexen rechtlichen Fragestellungen verknüpft. Wir sind froh, dass wir die Greiner Gruppe vom Beginn der Transaktion bis zum erfolgreichen Closing län­der­über­grei­fend umfassend rechtlich beraten durften.“
18/10/2021
Ur­he­ber­rechts-No­vel­le 2021
Egon Engin-Deniz und Hans Lederer haben den Re­gie­rungs­ent­wurf für eine Ur­he­ber­rechts-No­vel­le 2021 im Auftrag des Ös­ter­rei­chi­schen Rechts­an­walts­kam­mer­tags (ÖRAK) aus Sicht der ös­ter­rei­chi­schen Anwaltschaft durchaus kritisch begutachtet. Wir freuen uns über das derart in unsere Expertise im Urheberrecht entgegenbrachte Vertrauen des ÖRAK. Mit der umfangreichen Novelle sollen mit Verspätung die DSM-Richtlinie und die On­line-Sat­Cab-Richt­li­nie in ös­ter­rei­chi­sches Recht umgesetzt werden. Die Novelle sieht zudem die Aufhebung einiger Ausnahmen vom Senderecht sowie die Einführung zusätzlicher Bestimmungen im Bereich des Ur­he­ber­ver­trags­rechts nach deutschem Vorbild vor. Die ÖRAK-Stel­lung­nah­me finden Sie hier​.
02/09/2021
ALPLA weiterhin auf Expansionskurs: CMS berät bei Übernahme des Ver­pa­ckungs­her­stel­lers...
Der international tätige Spezialist für Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen und Recycling ALPLA erweitert sein Pro­dukt­port­fo­lio. Auch bei der jüngsten Übernahme der Wolf Plastics Group wurde ALPLA von CMS begleitet.
03/03/2021
Modine verkauft Autosparte mit CMS
Das US-Unternehmen Modine Manufacturing Company, ein Marktführer im Bereich der Kühler- und Klimatechnik, verkauft einen Teil seines europäischen Geschäfts im Bereich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
26/02/2021
CMS Wien berät Modine beim Verkauf des ös­ter­rei­chi­schen Au­to­mo­bil­ge­schäfts
Das US-Unternehmen Modine Manufacturing Company, ein Marktführer im Bereich der Kühler- und Klimatechnik, verkauft einen Teil seines europäischen Geschäfts im Bereich Kfz-Luft­kühl­lö­sun­gen, ein­schließ­lich...
05/10/2020
CMS betreut Großprojekt der OeNB
In den vergangenen eineinhalb Jahren hat die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) gemeinsam mit der Payment Services Austria (PSA) den Grundstein für eine Modernisierung der Abwicklung von Mas­sen­zah­lungs­ver­kehrs­trans­ak­tio­nen...
16/09/2019
Spielregeln für die Verwendung fremder Marken in der Werbung
Der Oberste Gerichthof hat entschieden, unter welchen Umständen eine fremde Wort-Bild-Marke (hier: Logo der Aus­wärts-Fuß­ball­mann­schaft) in der Bewerbung eigener Dienstleistungen verwendet werden darf...