Home / Personen / Lukas Roberts
Foto von Lukas Roberts

Lukas Roberts

Associate für gewerblichen Rechtsschutz

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Tätigkeitsbereich

Lukas Roberts ist Associate in den Fachbereichen Gewerblicher Rechtsschutz (IP), Technologie, Medien und Telekommunikation sowie Life Sciences & Healthcare. Seine Schwerpunkte liegt im Lauterkeits-, Marken- und Urheberrecht sowie im Telekommunikationsrecht. Aufgrund seiner vielfältigen Erfahrung im IT-Recht ist er auch besonders an damit zusammenhängenden Materien interessiert.

Bisherige Berufserfahrung / Ausbildung 

Lukas Roberts schloss 2019 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien ab. Während seines Studiums absolvierte er bereits die Schwerpunktausbildung Computer & Recht, außerdem zwei Praktika in einem international tätigen Telekommunikationsunternehmen sowie einen Auslandsaufenthalt an der London School of Economics (LSE; International Law). Gegen Ende seines Studiums hatte er ein Praktikum bei CMS Reich-Rohrwig Hainz im Bereich IT/IP/Commercial, das im Jänner 2019 zu einer Stelle als juristischer Mitarbeiter in ebendieser Abteilung führte. 

Nach seinem Studium absolvierte er parallel zu seiner Tätigkeit bei CMS das Gerichtsjahr im Sprengel des OLG Wien, wo er unter anderem bei der Aufsichtsbehörde für Verwertungsgesellschaften wertvolle Erfahrung im Bereich des Verwertungsgesellschaftenrechts sammeln konnte. Zuletzt besuchte Lukas Roberts den Masterlehrgang Informations- und Medienrecht am Postgraduate Center der Universität Wien, den er mit ausgezeichnetem Erfolg und einer Masterthesis zum Thema Netzneutralität abschloss.

Lukas Roberts unterstützt CMS Reich-Rohrwig Hainz nun seit Oktober 2020 als Associate im Bereich IT/IP/Commercial.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2020 – Universitätslehrgang Informations- und Medienrecht, Postgraduate Center der Universität Wien 
  • 2019 – Studium der Rechtswissenschaften, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien
  • 2017 – London School of Economics (LSE), International Law 
Mehr Weniger