Home / Veröffentlichungen / Emerging Europe M&A Report 2018/19

Emerging Europe M&A Report 2018/19

23/01/2018

CMS ist erfreut, seinen gemeinsam mit EMIS erstellten Emerging Europe M&A Report 2018/19 vorzustellen.

Der Emerging Europe M&A Report 2018/2019 beleuchtet basierend auf EMIS-M&A-Daten für den Zeitraum 2012-2018 aktuelle Trends in 15 Schwellenländern in CEE/SEE. Abgerundet werden diese durch Kommentare, Analysen und Prognosen von CMS Experten.

Hier die Highlights des Reports:       

  • Der Deal Value in CEE/SEE-Region stieg 2018 um 12,5% auf 80,5 Mrd. Euro
  • Der Telekommunikations- und IT-Sektor meldete vier der zehn größten Deals der Region und lag wertmäßig an der Spitze der Deals.
  • Der Immobilienbereich war der aktivste Sektor der Region (432 Deals), 10,8% mehr als 2017.
  • Im Jahr 2018 florierte Private Equity mit einem Anstieg der Gesamtzahl der Transaktionen um 15%. Der Sektor wickelte fünf Transaktionen mit einem Volumen von mehr als 1 Mrd. Euro ab.
  • Russland verzeichnete die größte Anzahl von Deals (605), gefolgt von Polen (323) und der Türkei (193).
  • Albanien schaffte mit einem Plus von 1.054,5% beim Wert der Transaktionen bzw. einem Plus von 300% beim Transaktionsvolumen das höchste Wachstum gegenüber dem Vorjahr.
  • Serbien verzeichnete Rekordzahlen: Der Wert der Transaktionen wuchs gegenüber dem Vorjahr um 737%, das Transaktionsvolumen um 40%.
Veröffentlichung
CMS Emerging Europe M&A Report 2018/2019
Download
PDF 4 MB

Autoren

Picture of Radivoje Petrikic
Radivoje Petrikić
Partner
Wien
Helen Rodwell
Helen Rodwell
Managing Partner
Prague