Home / Personen / Marlene Wimmer-Nistelberger
Picture of Marlene Wimmer

Marlene Wimmer-Nistelberger

Rechtsanwältin

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Vienna
Österreich
Sprachen Englisch, Deutsch

Tätigkeitsbereich

Marlene Wimmer-Nistelberger ist als Rechtsanwältin im Fachbereich EU-Beihilferecht tätig. Ihre Schwerpunkte sind neben dem EU-Beihilferecht auch das öffentliche Recht, Wettbewerbsrecht & EU und Vergaberecht.

Bisherige Berufserfahrung / Ausbildung

Marlene Wimmer-Nistelberger ist seit 2014 als Rechtsanwaltsanwärterin beschäftigt und seit 2019 als Rechtsanwältin. Zuvor absolvierte sie nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Wien das Gerichtsjahr.

Von September 2016 bis Oktober 2017 absolvierte sie ein einjähriges LL.M. Studium mit der Spezialisierung „International Business Law“ an der englischen Queen Mary University of London und fokussierte sich weiter auf das EU-Beihilferecht. Sie schloss dieses Studium als Jahrgangsbeste innerhalb ihrer Spezialisierung ab.

Im Oktober 2018 absolvierte Marlene Wimmer-Nistelberger die Rechtsanwaltsprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg.

Veröffentlichungen und Vortragstätigkeit

Marlene Wimmer-Nistelberger ist Autorin einer Reihe von Publikationen und hält interne und externe Vorträge zum EU-Beihilferecht und öffentlichen Recht. Zuletzt hat sie zusammen mit weiteren Vortragenden das ARS Seminar „Beihilferecht in der Praxis“ gehalten. 

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

Mitarbeit bei der Beratung

  • eines öffentlichen Unternehmens bezüglich der Compliance mit beihilferechtlichen und regulatorischen Vorgaben.
  • eines öffentlichen Unternehmens bei der Auswahl eines privaten Partners (Beratung bezüglich diverser beihilferechtlicher Fragestellungen inkl. Bietverfahren).
  • beim Verkauf einer Kommunalbank hinsichtlich aller beihilfenrechtlichen Fragestellungen und des Bietverfahrens.
  • einer internationalen Immobiliengesellschaft hinsichtlich beihilfenrechtlicher Fragen im Zusammenhang mit verschiedenen Einkaufszentren und Baumärkten in Kroatien und Serbien.
  • einer Krankenanstalt bezüglich des Baus eines neuen Krankenhauses mit dem Fokus auf Beihilfenrecht, Vergaberecht und Haushaltsrecht, das auf Basis eines PPP-Projekts umgesetzt werden sollte.
  • eines Mandanten in Bezug auf Garantien und Projektfinanzierung sowie öffentlichem Recht und regulatorischer Aspekte hinsichtlich eines Eisenbahnprojektes.
  • und Durchführung zahlreicher Vergabeverfahren für verschiedenste öffentliche Auftraggeber.

Beteiligt an der Beratung

  • von Unternehmen in verschiedensten Branchen in gewerberechtlichen Angelegenheiten (Betriebsanlageverfahren, Prüfung der erforderlichen Gewerbeberechtigungen, Bestellung von gewerberechtlichen Geschäftsführern uvm).
  • von Unternehmen hinsichtlich abfallrechtlicher Fragestellungen.
  • von Unternehmen hinsichtlich verschiedenster umweltrechtlicher Fragestellungen.
  • von Unternehmen in zahlreichen Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungsverfahren.

Mitarbeit bei der Beratung und Vertretung in Nachprüfungsverfahren

  • von internationalen Bau- und Ziviltechnikerbüros im Infrastruktursektor.
  • von internationalen Unternehmen im Bereich Tunnel- und Verkehrssicherheit.
  • eines Konsortiums bezüglich der Sanierung einer aufgegebenen Deponie, inklusive Beratung in umweltrechtlichen Fragestellungen.
  • eines Bieters hinsichtlich eines Vergabeverfahrens von Niederflurstraßenbahnen.
  • mehrerer Bieter hinsichtlich einiger Vergabeverfahren für Bauaufträge in Wien.
Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2016-2017 - Queen Mary University of London, LL.M. in International Business Law
  • 2014 - Universität Wien, Mag. iur.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Getting the Deal Through – State Aid (jährliche Publikation, 2019)
  • The Private Competition Enforcement Review - Edition 12 AUSTRIA (Mitautorin)
  • EU-Beihilferecht: Neues zum Privatinvestortest – Risiko für begünstigte Unternehmen
  • State Aid and Services of General Economic Interest (Lexis UK)
  • Praxisrelevante Schnittstellen zwischen EU-Beihilferecht und Vergaberecht - ein Überblick über die Entscheidungspraxis (Teil I) - Die Vergabe von Aufträgen zur Durchführung von Dienstleistungen im allgemeinen wirtschaftlichen Interesse (Zeitschrift für Vergaberecht und Bauvertragsrecht)
  • Praxisrelevante Schnittstellen zwischen EU-Beihilferecht und Vergaberecht - ein Überblick über die Entscheidungspraxis (Teil II) - Privatisierungen und PPP-Projekte (ZVB 2018/40)
  • Book Review: European Union Law of State Aid (Third Edition) (Global Antitrust Review)
  • EU-Beihilfenrecht: EU-Kommission hält Luxemburgische Steuervergünstigungen für Amazon für unzulässigI: Rückforderung von rund EUR 250 Mio droht
  • Co-Autorin des Österreich-Teils in “Benchmarking Public Procurement 2016 - Assessing Public Procurement Systems in 77 Economies”, World Bank
  • Direktvergabe dringender Krankentransportdienstleistungen im Unterschwellenbereich an Freiwilligenorganisationen zulässig (ZVB 2015/76)
  • Co-Autorin des Österreich-Kapitels des GLI "Energy-Guide"
Mehr Weniger
CMS Ver­ga­be­por­tal

Feed

Zeige nur
Erschienen am 12. Dezember 2019 auf Juve.at
Breit­band auf dem Land: Al­li­anz be­tei­ligt sich mit...
28/1172019
Bei­hil­fe-Ex­per­tin Mar­le­ne Wim­mer-Ni­stel­ber­ger ist ab...
30/09/2019
CMS be­rät AL­P­LA bei Joint Ven­ture für re­cy­cel­te Kunst­stof­fe...
16/04/2019
CMS be­rät AL­P­LA bei Joint Ven­ture in Dä­ne­mark rund...
01/03/2019
In­fra­struk­tur an der Schnitt­stel­le zwi­schen EU-Bei­hil­fe-...
07/02/2019
Über­blick über die jüngs­ten Ak­ti­vi­tä­ten im Be­reich...
The Pri­va­te Com­pe­ti­ti­on En­force­ment Re­view Tw­elfth...
17/12/2018
EU-Bei­hil­fe­recht: Neu­es zum Pri­vat­in­ves­tor­test – Ri­si­ko...
23/10/2017
EU-Bei­hil­fen­recht: Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on hält lu­xem­bur­gi­sche...
2015-05
Ver­zehn­fa­chung der Geld­bu­ße: Sanf­ter Druck zum Sett­le­ment?
2015-02
Mi­nis­te­ri­al­ent­wurf zur BVergG No­vel­le 2015
27/02/2015
Sind Ver­ga­ben an eh­ren­amt­li­che Or­ga­ni­sa­tio­nen aus­schrei­bungs­pflich­tig?
2014-04
Out­sour­cing aus ver­ga­be- und bei­hil­fen­recht­li­cher Sicht