IT-Recht

Österreich

Informationstechnologie entwickelt sich rasend schnell, analog dazu hat auch das IT-Recht massiv an Bedeutung gewonnen. Auch für den Erfolg Ihres Unternehmens ist das reibungslose Funktionieren einer hochkomplexen und maßgeschneiderten Software womöglich erfolgskritisch, Fehlfunktionen können erhebliche finanzielle Auswirkungen haben. IT-Verträge müssen – inklusive aller Haftungen und Gewährleistungen – klar und lückenlos gestaltet sein, um spätere Konflikte vermeiden zu können. Genau darauf sind unsere Anwältinnen und Anwälte, die auch über fundierte technische Erfahrung verfügen, spezialisiert.

Wir vertreten seit vielen Jahren Anbieter als auch Nutzer von Software in sämtlichen IT- und Internet-Rechtsfragen sowie in Fragen des E-Commerce. Unsere Mandantinnen und Mandanten sind Soft- und Hardwarehersteller wie auch namhafte Anwender, darunter Banken, Versicherungen, Verlage, Personalleasingagenturen und Unternehmen aus allen Branchen, die auf komplexe und individualisierte Softwaresysteme angewiesen sind.

Ob internationale Konzerne oder mittelständische Unternehmen, wir beraten beim Kauf von Hard- und Software, bei der Implementierung von Großprojekten, der Verwertung oder dem Übergang von Lizenzen oder Softwareprogrammierungs-, bzw. Wartungsverträgen. Datenschutz kann gerade bei IT-Outsourcing- bzw. Cloud Computing-Projekten ein großer Stolperstein sein und ist daher ein Kernbereich unserer IT-Beratung. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung von Schadenersatz- oder Nachbesserungsansprüchen aus IT-Verträgen und vertreten Ihre Interessen auch vor Gerichten und Schiedsgerichten. Effiziente Beratung durch CMS können Sie sich auch bei grenzüberschreitenden Mandaten erwarten, dank unserer weltweiten Präsenz in 42 Ländern.

Lernen Sie hier unser Expertenteam für den Fachbereich IT-Recht kennen!

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Erschienen am 29.Mai 2020 in Die Presse
Tech Start-ups als we­sent­li­cher Mo­tor der Di­gi­ta­li­sie­rung
Mit un­kon­ven­tio­nel­len di­gi­ta­len Lö­sun­gen stel­len Tech Start-ups tra­di­tio­nel­le Ge­schäfts­mo­del­le in Fra­ge. Le­sen Sie hier das In­ter­view mit Klaus Pa­te­ter!
20 Dezember 2019
Re­gis­trie­rungs­pflicht für Dienst­leis­ter von vir­tu­el­len Wäh­run­gen: Wei­te­res...
Ab 2020 wer­den auch di­gi­ta­le Wäh­run­gen in das eu­ro­päi­sche Re­gime zur Prä­ven­ti­on von Geld­wä­sche und Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung ein­be­zo­gen. Dienst­leis­ter in Be­zug auf vir­tu­el­le Wäh­run­gen un­ter­lie­gen da­mit...
03/04/2020
IP- und IT-Li­zen­zen in der Kri­se
Auf­grund von CO­VID-19 sind Un­ter­neh­men mit Leis­tungs­ver­zö­ge­run­gen und Zah­lungs­aus­fäl­len kon­fron­tiert. Wir hel­fen Ih­nen aus der Kri­se!
06 Oktober 2015
„Safe Har­bour" vom EuGH für un­gül­tig er­klärt
Am 06.10.2015 hat der EuGH das Ur­teil im Fall „Schrems ge­gen Face­book“ ge­spro­chen. Dem­nach sind die per­sön­li­chen Da­ten eu­ro­päi­scher In­ter­net­nut­zer nach An­sicht des EuGH in den USA nicht aus­rei­chend...
16/09/2019
Schrems ge­gen Face­book er­neut vor EuGH: Die Fol­gen für Un­ter­neh­men
Die Ent­schei­dung des EuGH könn­te gro­ße Aus­wir­kun­gen für Un­ter­neh­men ha­ben, die Da­ten in die USA oder an­de­re Dritt­län­der über­mit­teln. Le­sen Sie hier mehr!
01/03/2019
Ge­setz zur Er­hö­hung der Cy­ber­si­cher­heit in Kraft:
Was „Be­trei­ber we­sent­li­cher Diens­te“ und „An­bie­ter di­gi­ta­ler Diens­te“ be­ach­ten müs­sen
01/01/2018
Mit Biss und Bi­tes
Bro­schü­re IT Recht
01/01/2018
Neue Zei­ten, neue Fra­gen
Bro­schü­re TMT
05/12/2016
Webana­ly­se-Werk­zeu­ge rechts­kon­form ein­set­zen – Teil 3
30/11/2016
Webana­ly­se-Werk­zeu­ge rechts­kon­form ein­set­zen – Teil 2
28/11/2016
Webana­ly­se-Werk­zeu­ge rechts­kon­form ein­set­zen – Teil 1
15/09/2016
Da­ten­schutz­recht­li­che Gren­zen des Da­ten­aus­tau­sches zwi­schen Be­hör­den