Produktesicherheitsgesetz: Mehr Sicherheit für Verwender – mehr Risiken für Versicherer

Dienstag, 3. Dezember 2013, 7.45 bis 9.30 UhrRestaurant Au Premier, Raum Les Trouvailles, Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich

Vergangene Veranstaltung
03 Dezember 2013, 07:45 - 09:30

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer CMS Breakfast-Veranstaltung zum Thema


Produktesicherheitsgesetz:
Mehr Sicherheit für Verwender – mehr Risiken für Versicherer


Am 1. Juli 2010 trat das Produktesicherheitsgesetz in Kraft. Es soll gewährleisten, dass die schweizerischen Anforderungen an die Sicherheit von Konsumprodukten dem Schutzniveau des europäischen Binnenmarktes entsprechen. Ein bis heute oft übersehener Aspekt des Produktesicherheitsgesetzes ist eine erweiterte zivilrechtliche Haftung. Diese kann nicht nur den Hersteller betreffen, sondern auch weitere mit Vertrieb und Verwendung des Produktes befasste Personen und Gesellschaften. Diese erweiterte Haftpflicht bringt mehr Risiken für Versicherer mit sich – gegebenenfalls in schon bestehenden Versicherungsverträgen.

Wir freuen uns, anlässlich eines gemeinsamen Frühstücks die Auswirkungen des Produktesicherheitsgesetzes auf Risikozeichnung und Schadenabwicklung von Versicherern zu besprechen.

Programm


7.45 Uhr Eröffnung Buffet

8.15 Uhr Frühstücksgespräch

9.15 Uhr Wrap Up

9.30 Uhr Ende der Veranstaltung


Bitte teilen Sie uns unter nachfolgendem Link oder per Email an [email protected] bis zum 28. November 2013 mit, ob wir Sie an dieser Veranstaltung begrüssen dürfen.

Anmeldung: www.cms-veh.net/breakfast_insurance
Abmeldung: www.cms-veh.net/breakfast_insurance_abmeldung

Referenten

Dr. Jodok Wicki,CMS von Erlach Henrici AG, Zürich
Dr. Clemens von Zedtwitz, LL.M., CMS von Erlach Henrici AG, Zürich


Sprecher

Das Photo von Jodok Wicki
Dr. Jodok Wicki
Managing Partner
Das Photo von Clemens von Zedtwitz
Dr. Clemens von Zedtwitz, LL.M.
Partner