Home / Informationen / CMS berät Encavis Infrastructure Fund III beim Kauf...

CMS berät Encavis Infrastructure Fund III beim Kauf des steirischen Windparks Fürstkogel

15/01/2020

Profunde Fachexpertise und Branchenkenntnisse des CMS Teams waren für die ENCAVIS Asset Management ausschlaggebend, um beim Kauf des steirischen Windparks Fürstkogel auf die Rechtsberatung der internationalen Wirtschaftskanzlei zu vertrauen. Mit Unterstützung von CMS baut Encavis ihr Portfolio im Bereich Erneuerbarer Energien für institutionelle Investoren aus.

Die deutsche ENCAVIS Asset Management hat kürzlich für den Encavis Infrastructure Fund III den neu errichteten Windpark Fürstkogel, bestehend aus 5 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 17,25 MW, vom Windenergie-Spezialisten ECOWIND Handels- & Wartungs-GmbH erworben. Nachdem CMS in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien in Mittel- und Südosteuropa erfolgreich begleitet hat, konnte die Kanzlei einmal mehr beim Kauf von Anlagen beraten. Die Beratung des interdisziplinären CMS Teams erstreckte sich dabei von der rechtlichen Due Diligence über die Deal Strukturierung bis hin zu Fragen des Liegenschafts-, Umwelt- und Steuerrechts.

„Es freut uns sehr, dass wir unsere Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energie einmal mehr unter Beweis stellen konnten“, freut sich CMS Partner und Energierechtsexperte Johannes Trenkwalder über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion.
Unter der Leitung von Johannes Trenkwalder bestand das CMS Kernteam weiters aus David Kohl (Associate, Corporate/M&A) und Florian Mayer (Associate, Corporate/M&A). Durch die umfassende rechtliche Betreuung setzte sich das Team darüber hinaus aus den Infrastruktur- und Real-Estate Spezialisten Thomas Hamerl (Partner, Infrastructure/Real Estate), Vanessa Horaceck (Associate, Infrastructure) und Miriam Baierl (Associate, Real Estate), den Steuerexperten Sibylle Novak (Partner, Tax) und Thomas Aspalter (Associate, Tax), sowie Christoph Birner (Associate, Banking/Finance) und Marco Selenic (Associate, Corporate/M&A) zusammen.

Über Encavis

Die Encavis Asset Management AG bietet institutionellen Investoren maßgeschneiderte Portfolios und Fondslösungen für Investitionen in dem Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien. Das Unternehmen investiert bereits seit 2006 erfolgreich in diesem Bereich und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette vom Asset Sourcing bis hin zum operativen Management der Anlagen ab. Die Encavis Asset Management AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der im SDAX notierten Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard) und profitiert als Teil der Encavis-Gruppe von deren langjährigen Erfahrungen und einem breiten Branchennetzwerk.

Die Encavis AG ist einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und (Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in neun weiteren europäischen Ländern. Die Gesamterzeugungskapazität der Encavis-Gruppe beläuft sich aktuell auf über 2,4 Gigawatt (GW).

Fotos von Johannes Trenkwalder zur kostenlosen Verwendung finden Sie hier.

Pressemitteilungen
CMS berät Encavis Infrastructure Fund III beim Kauf des steirischen Windparks Fürstkogel
Download
PDF 105,8 kB

Personen

Foto von David Kohl
David Kohl
Rechtsanwalt für Distressed M&A und Insolvenz & Restrukturierung
Wien
Foto von Florian Mayer
Florian Mayer
Rechtsanwalt
Wien
Foto von Thomas Hamerl
Thomas Hamerl
Partner
Wien
Foto von Miriam Baierl
Miriam Baierl
Associate
Wien
Foto von Vanessa Horaceck
Vanessa Horaceck
Associate
Wien
Foto von Thomas Aspalter
Thomas Aspalter
Associate
Wien
Foto von Sibylle Novak
Sibylle Novak
Partnerin
Wien
Foto von Christoph Birner
Christoph Birner
Associate
Wien
Foto von Marco Selenic
Marco Selenic
Associate
Wien
Johannes Trenkwalder
Mehr zeigen Weniger zeigen