Home / Presse / CMS berät BIP Candy & Toys Germany beim Erwerb der...

CMS berät BIP Candy & Toys Germany beim Erwerb der IFC International Food Cooperation Germany

13/04/2017

Berlin – Die BIP Candy & Toys Germany GmbH hat mit Wirkung zum 1. April 2017 das operative Geschäft der IFC International Food Cooperation Germany GmbH vom Insolvenzverwalter Hartwig Albers erworben. Infolge der Übernahme konnte das Unternehmen mit seinen Arbeitsplätzen erhalten werden. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Anwälte aus dem Berliner Büro von CMS haben die BIP Candy & Toys Germany GmbH bei diesem Erwerb aus der Insolvenz im Rahmen eines strukturierten M&A Prozesses umfassend rechtlich beraten.

Die IFC International Food Cooperation Germany GmbH war ein in Berlin ansässiges Unternehmen. Es war in Deutschland führend auf dem Gebiet der Entwicklung und Produktion sowie dem Vertrieb von Kindersüßwaren unter Nutzung von Lizenzen international führender Film- und Spielwarenhersteller. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete IFC mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro.

BIP Candy & Toys Germany ist eine Tochtergesellschaft der BIP Holland B.V. mit Hauptsitz in den Niederlanden. Die BIP-Gruppe ist europaweit im bisher von der IFC bedienten Marktsegment tätig und baut durch den Erwerb der IFC seine Position auf dem deutschen Markt weiter aus. Die BIP-Gruppe plant für das Geschäftsjahr 2017 mit rund 100 Mitarbeitern einen Umsatz von 75 Millionen Euro.

CMS Hasche Sigle

Ralf Kurney, Partner
Dr. Igor Stenzel, Counsel, beide Corporate/M&A
Niklas Lütcke, Partner, Insolvency

Pressekontakt
[email protected] 

Veröffentlichung
Pressemitteilung BIP, 13/04/2017
Download
PDF 141 kB

Personen

Ralf Kurney
Ralf Kurney
Partner
Berlin
Igor Stenzel
Dr. Igor Stenzel
Partner
Berlin
Niklas Lütcke
Niklas Lütcke
Partner
Berlin