Home / Tätigkeitsbereiche / Commercial
freight shipping containers at the docks

Commercial

Deutschland

Rechtsberatung für Einkauf, Produktion und Vertrieb

Einkauf, Produktion und Vertrieb – das operative Geschäft unserer Mandanten – stehen im Mittelpunkt unserer Beratungsleistungen.

Mit über 50 spezialisierten Anwälten bildet unser Commercial-Team eine der größten und erfahrensten Praxisgruppen in Deutschland. Nationale und internationale Mandanten profitieren von unserem tiefgehenden Branchen-Know-how sowie unserer umfassenden Rechtsexpertise.

Die zunehmende Globalisierung der Märkte, ihre Chancen und Herausforderungen, verfolgen wir aufmerksam und begleiten diese Entwicklung mit internationalen Experten-Teams im Rahmen des weltweiten CMS-Netzwerks und insbesondere der CMS Practice Area Group Commercial.

Zu unseren langjährigen Mandanten zählen Industrie- und Handelsunternehmen aus allen wichtigen Branchen der nationalen und internationalen Wirtschaft. Von der Automobilindustrie bis zum Zentraleinkaufsverband sind wir in allen wesentlichen Bereichen von Produktion und Handel für unsere Mandanten tätig.

Beratung immer auf dem neuesten Stand

Kontinuierlich arbeiten wir daran, unsere Rechtsberatung neuen Trends und Rahmenbedingungen anzupassen. So entwickeln wir vorausschauend neue Beratungsprodukte zu Rechtsgebieten wie Compliance und EU-Kaufrecht oder zu neuen Geschäftsfeldern wie Digital Business und eMobilität.

Wir bieten mehr als üblich

Neben der laufenden Rechtsberatung als ausgelagerte Rechtsabteilung und der Vertretung unserer Mandanten in einzelnen Streitfällen bieten wir ferner spezielle Dienstleistungen wie ein maßgeschneidertes Vertrags- und Claim Management an.

Darüber hinaus ergänzen Schulungen und Praxisseminare zu Rechtsthemen in Einkauf, Produktion und Vertrieb unsere Rechtsberatung. Dazu gehören individuelle Inhouse-Seminare, unsere Roadshow „Update Einkauf und Vertrieb“, Infoveranstaltungen, Rundbriefe, Broschüren und Newsletter sowie Praxistipps.

Mehr Weniger

Gebiet wählen

    Einkauf und Beschaffung

    Einkauf und Beschaffung als operative Unternehmensfunktionen gewinnen durch die Globalisierung der Märkte national und international immer mehr an Bedeutung. Unsere Beratung zu Einkaufs- und Beschaffungsfragen verbindet dabei die genaue Kenntnis der jeweiligen länderspezifischen Jurisdiktion mit profundem Branchen-Know-how.

    Mehr

    Produktion und Produkthaftung

    Unsere Beratungsthemen in den Bereichen Produktion und Produkthaftung sind breit gefächert. Sie reichen von der Produkt- und Produzentenhaftung über Kooperationsverträge, darunter Lohnfertigungsverträge, bis hin zu Produktwarnungen und Rückrufaktionen.

    Mehr

    Vertrieb und Franchise

    Vertrieb und Franchise bilden den Kernbereich der Beratung durch unser Commercial-Team. In diesem Bereich berät CMS Deutschland Unternehmen aus Produktion und Handel zu sämtlichen Rechtsthemen und -aspekten. Unsere Anwälte verfügen außerdem über fundierte Kenntnisse in allen angrenzenden und überschneidenden Rechtsgebieten wie Kartellrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht/gewerblicher Rechtsschutz oder Datenschutz.

    Mehr
    Co­ro­na Quick Check Ver­trä­ge
    für Kun­den-, Lie­fe­ran­ten- und Dienst­leis­tungs­ver­trä­ge
    27 März 2020
    CMS Ex­pert Gui­de to force ma­jeu­re
    CO­VID-19, known as co­ro­na­vi­rus, is do­mi­na­ting glo­bal news and ever­y­day life has chan­ged im­mea­sur­a­b­ly in re­cent weeks with so­me coun­tries ex­pe­ri­en­cing com­ple­te lock-downs and clo­sed bor­ders. This has cau­sed sa­les to sta­gna­te, the sup­p­ly of goods to be­co­me dif­fi­cult and an over­all de­cli­ne in the eco­no­my. Due to the un­ex­pec­ted and ra­pid out­break of the vi­rus, it is un­der­stan­da­ble that com­pa­nies are now loo­king to re­ly on force ma­jeu­re pro­vi­si­ons in their com­mer­ci­al contracts to ex­cu­se de­lay or non-per­for­mance. The laws on force ma­jeu­re dif­fer from coun­try to coun­try. So­me coun­tries do not re­co­gnise the term force ma­jeu­re in law and the­re­fo­re contrac­tu­al par­ties are free to re­gu­la­te its mea­ning bet­ween them­sel­ves. In other coun­tries, the law con­ta­ins a spe­ci­fic mea­ning for force ma­jeu­re that is not open to in­ter­pre­ta­ti­on by the par­ties them­sel­ves. In this gui­de you will find a use­ful over­view of the mea­ning and in­ter­pre­ta­ti­on of force ma­jeu­re across Eu­ro­pean ju­ris­dic­tions. Plea­se do not he­si­ta­te to con­tact us in ca­se of any ques­ti­ons or com­ments.
    28 Oktober 2019
    CMS Ex­pert Gui­de to dis­tri­bu­ti­on law
    In­tro­duc­tionCom­pa­nies put their pro­ducts and ser­vices on the mar­ket in ma­ny dif­fe­rent ways. Ge­ne­ral­ly, the com­pa­ny may de­ci­de bet­ween (1) dis­tri­bu­ting the pro­ducts and ser­vices its­elf via its own sa­les force or (2) dis­tri­bu­ting the pro­ducts and ser­vices via third par­ties (sa­les in­ter­me­di­a­ries).The co­ope­ra­ti­on with sa­les in­ter­me­di­a­ries may be es­ta­blis­hed in va­rious ways, de­pen­ding on the depth of the le­vel of co­ope­ra­ti­on. In sum­ma­ry, the pos­si­ble ways of co­ope­ra­ti­on ran­ge from (1) en­te­ring in­to a "nor­mal" frame­work sa­les agree­ment, (2) in­struc­ting Dis­tri­bu­tors or (3) Com­mer­ci­al Agents to (4) in­struc­ting of Fran­chi­se­es. When tal­king about dis­tri­bu­ti­on co­ope­ra­ti­on, ge­ne­ral­ly, on­ly Dis­tri­bu­tors, Com­mer­ci­al Agents and Fran­chi­se­es are of prin­ci­pal in­te­rest as "nor­mal" frame­work sa­les agree­ments are sub­ject to "nor­mal" sa­les law.This Gui­de will fo­cus on Com­mer­ci­al Agents and Dis­tri­bu­tors as they con­sti­tu­te the two most tried and tested ways of sel­ling pro­ducts and ser­vices via third par­ties. Fran­chi­sing will be ad­dres­sed in a se­pa­ra­te CMS Gui­de.The terms "Com­mer­ci­al Agent" and "Dis­tri­bu­tor" are of­ten used in­ter­ch­an­ge­ab­ly. Howe­ver, the­re are im­portant le­gal and prac­tical dis­tinc­tions bet­ween the two.Com­mer­ci­al Agents are in­de­pen­dent sa­les in­ter­me­di­a­ries who, on a per­ma­nent ba­sis (i.e. the Agen­cy Agree­ment), ac­qui­re contracts bet­ween the com­pa­ny (i.e. the Prin­ci­pal) and the cust­o­m­er who buys the Prin­ci­pal's pro­ducts or ser­vices. Com­mer­ci­al Agents do not them­sel­ves be­co­me a par­ty to the contract un­der which the pro­duct is sold to the cust­o­m­er. Ins­tead, they ty­pi­cal­ly re­cei­ve a ren­u­me­ra­ti­on from the Prin­ci­pal which is ba­sed on the busi­ness/tur­no­ver they ac­qui­re.Dis­tri­bu­tors are in­de­pen­dent sa­les in­ter­me­di­a­ries who, on a per­ma­nent ba­sis (i.e. the Dis­tri­bu­ti­on Agree­ment), in their own na­me and for their own ac­count, sell the Prin­ci­pal's pro­ducts or ser­vices to cust­o­m­ers. With this form of co­ope­ra­ti­on, the Prin­ci­pal does not be­co­me a par­ty to the contract un­der which the Prin­ci­pal's pro­ducts or ser­vices are sold to the cust­o­m­er; the Dis­tri­bu­tor is the sel­ling par­ty. The­re­fo­re, as a star­ting point, the ro­le of a Dis­tri­bu­tor equals the ro­le of a "nor­mal" purcha­sing par­ty, howe­ver, the co­ope­ra­ti­on is much clo­ser than in ca­se of a me­re sel­ler/buy­er re­la­ti­ons­hip.Wi­t­hin the Eu­ro­pean Uni­on, the ap­p­lica­ble law on Com­mer­ci­al Agents is – to a lar­ge extent – har­mo­nis­ed ba­sed on the Com­mer­ci­al Agents Di­rec­tive (Coun­cil Di­rec­tive No 86/653/EEC). Still, im­portant dif­fe­ren­ces exist which should be bor­ne in mind and which could be cost­ly to igno­re. When it co­mes to Dis­tri­bu­tors, the­re is no har­mo­nis­ed law and the ru­les stron­gly de­via­te wi­t­hin the va­rious coun­tries.We ho­pe you find this over­view hel­pful. Plea­se do not he­si­ta­te to con­tact us in ca­se of any ques­ti­ons or com­ments.

    Feed

    Zeige nur
    22/07/2020
    CMS be­rät Wil­helm­sen Ship Ma­nage­ment bei Joint Ven­ture mit MPC Ca­pi­tal-Toch­ter...
    Die Wil­helm­sen Ship Ma­nage­ment AS und der Ham­bur­ger As­set- und In­vest­ment­ma­na­ger MPC Ca­pi­tal AG ha­ben ei­ne en­ge Zu­sam­men­ar­beit im tech­ni­schen Ma­nage­ment von Con­tai­ner­schif­fen ver­ein­bart. Ein in­ter­na­tio­na­les CMS-Team um den Ham­bur­ger Lead Part­ner Jan Graf
    22 Juli 2020
    CMS Ex­pert Gui­de to e-si­gna­tu­res in com­mer­ci­al contracts
    This CMS Ex­pert Gui­de fo­cu­ses on com­mer­ci­al contracts whe­re elec­tro­nic si­gna­tu­res are used. It in­clu­des an over­view that com­pa­res the dif­fe­rent le­gal si­tua­ti­ons and uses of e-si­gna­tu­res across each of the in­ter­na­tio­nal ju­ris­dic­tions.
    11 August 2020
    Neue Blog­se­rie: Ver­brau­cher­ver­trä­ge im Di­gi­tal­zeit­al­ter
    Mit zwei Ge­setz­ge­bungs­in­itia­ti­ven hat die EU im Jahr 2019 die eu­ro­päi­schen Vor­ga­ben zum Ver­brau­cher­schutz er­wei­tert und um zahl­rei­che neue Re­ge­lun­gen im Hin­blick auf Ver­trä­ge mit di­gi­ta­len As­pek­ten...
    16 März 2016
    Up­date Com­mer­ci­al 03/16
    In­halt Kli­cken Sie auf ein The­ma, um zum voll­stän­di­gen Ar­ti­kel zu ge­lan­gen. Ak­tu­el­le Recht­spre­chung Kun­den­ab­wer­be­ver­bot in ei­nem dem AGB-Recht un­ter­fal­len­den Han­dels­ver­tre­ter­ver­trag Zur...
    15/07/2020
    CMS be­glei­tet Stra­te­gie­be­ra­tung So­lon bei trans­at­lan­ti­scher Fu­si­on mit...
    Ein CMS-Team um Lead Part­ner Ri­chard Mit­ter­hu­ber hat So­lon im Zu­ge der Fu­si­on um­fang­reich recht­lich be­ra­ten. Als lang­jäh­ri­ger Man­dant setzt So­lon re­gel­mä­ßig auf die Ex­per­ti­se von CMS, ins­be­son­de­re im Be­reich ge­sell­schafts- und ar­beits­recht­li­cher so­wie ste
    02 Juni 2020
    CMS Ex­pert Gui­de to pay­ment term le­gis­la­ti­on
    03 August 2020
    Ein­weg­kunst­stoff­ver­bots­ver­ord­nung – Das En­de der Weg­werf­ge­sell­schaft?
    Bis zum 3. Ju­li 2020 muss­te die Richt­li­nie (EU) 2019/904 über die Ver­rin­ge­rung der Aus­wir­kun­gen be­stimm­ter Kunst­stoff­pro­duk­te auf die Um­welt (EU-Ein­weg­kunst­stoff­richt­li­nie, EWK­Ver­botsV) in den Mit­glied­staa­ten...
    06 Oktober 2015
    „Safe Har­bour" vom EuGH für un­gül­tig er­klärt
    Am 06.10.2015 hat der EuGH das Ur­teil im Fall „Schrems ge­gen Face­book“ ge­spro­chen. Dem­nach sind die per­sön­li­chen Da­ten eu­ro­päi­scher In­ter­net­nut­zer nach An­sicht des EuGH in den USA nicht aus­rei­chend...
    15/07/2020
    CMS be­rät Gar­de­na bei der Grün­dung ei­ner Al­li­anz für ei­ne ein­heit­li­che...
    Die Ro­bert Bosch Power Tools GmbH hat ge­mein­sam mit der Gar­de­na GmbH die Power for All Al­li­an­ce ge­grün­det. Ein CMS-Team um Lead Part­ner Dr. Ge­rald Grä­fe hat Gar­de­na in dem Pro­jekt bei der Ge­stal­tung und Ver­hand­lung der Ver­trä­ge um­fas­send recht­lich be­ra­ten
    21 Mai 2020
    CMS Ex­pert Gui­de to au­to­no­mous ve­hi­cles (AVs)
    This CMS Ex­pert Gui­de brings to­ge­ther ana­ly­sis from le­gal ex­perts across our in­ter­na­tio­nal net­work on the le­gal re­qui­re­ments that must be ob­ser­ved for tes­ting and using AVs at dif­fe­rent le­vels of au­to­ma­ti­on.
    06 Juli 2020
    „Ver­füg­ba­re“ Te­le­fon­num­mer muss in die Wi­der­rufs­be­leh­rung
    On­line­händ­ler sind nicht zwangs­läu­fig ver­pflich­tet, Ver­brau­chern ei­ne Te­le­fon­num­mer zur Kon­takt­auf­nah­me zur Ver­fü­gung zu stel­len. Ent­schei­det ein Händ­ler sich aber für die Nut­zung die­ses Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tels,...
    09 September 2015
    Up­date Com­mer­ci­al 09/15
    Ak­tu­el­le Recht­spre­chung EuGH er­wei­tert den An­wen­dungs­be­reich des Ver­brau­cher­rechts (EuGH, Urt. v. 4. Ju­ni 2015, Rs. C-497/13 – Fa­ber) Das mit dem Rechts­streit be­fass­te na­tio­na­le Ge­richt...