Home / Europa / Deutschland / Restrukturierung und Insolvenz

Restrukturierung und Insolvenz

Die Insolvenzberatung ist ausgerichtet auf insolvenzvermeidende und insolvenznahe Beratung, das Sicherheitenmanagement und alle Fragen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Insolvenzverfahren, insbesondere die Erstellung und Prüfung von Insolvenzplänen.

Schuldnerunternehmen stehen wir in ihrer wirtschaftlichen Krise beratend zur Seite und unterstützen sie bei der Sanierung. Die Geschäftsführung des Schuldnerunternehmens wird gleichzeitig im Hinblick auf die Vermeidung von Haftungsansprüchen und strafrechtlich relevanter Handlungen beraten. Gläubiger werden in der Krise oder Insolvenz ihrer Schuldner umfassend beraten. Im Rahmen des Sicherheitenmanagements entwickeln wir für die Gläubiger Sanierungs- und Abwicklungskonzepte, die zum Schutz der Gläubigersicherheiten vor und in der Insolvenz führen. Wir beraten die Gläubiger auch bei der Strukturierung und Gründung von Banken- und Lieferantenpools und nehmen die Gläubigerrechte vollumfänglich in den Insolvenzverfahren wahr.

Un­ter­neh­mens­struk­tu­rie­rung nach StaRUG

Schwerpunkte

Schwerpunkte unserer insolvenzrechtlichen Tätigkeit sind

  • Sanierungs- und Umstrukturierungsberatung
  • Schuldner- und Gläubigerberatung im Vorfeld der Insolvenz
  • Sicherheitenmanagement; Strukturierung und Beratung von Banken- und Lieferantenpools
  • Beratung von Geschäftsführern/Vorständen
  • Entwurf und Prüfung von Insolvenzplänen
  • Insolvenzabwicklungen
  • Liquidationen
  • Unternehmenskäufe aus der Insolvenz
  • Mitarbeit im Gläubigerausschuss
  • Insolvenzstreitigkeiten

Führende Kanzlei für Insolvenzrecht: „Beim Insolvenzrecht zieht CMS Deutschland auf und davon – Die Großkanzlei erhält sieben Empfehlungen und liegt damit auf dem Spitzenplatz“

Kanzleimonitor 2020/2021

Gebiet wählen

Be­triebs­wirt­schaft­li­che Re­struk­tu­rie­rungs­be­ra­tung – CMS Advisory
Restrukturierungsberatung in Krisenzeiten - Turnaround wird komplexer. Die Tatsache, dass sich immer mehr Parameter des Wirtschaftsgeschehens zum Nach
Restrukturierung
Restrukturierung
Restrukturierung, Sanierung & Insolvenz. In Zeiten einer Wirtschaftskrise sind viele Unternehmen von wirtschaftlicher Unsicherheit betroffen: die
12/07/2021
Resilienz – Leitfaden für Ge­schäfts­füh­rer und Un­ter­neh­mens­ju­ris­ten
Gerät ein Unternehmen oder sein Vertragspartner in die Krise, muss das Unternehmen nicht nur robust aufgestellt, sondern auch anpassungsfähig genug sein, um auf die veränderten Gegebenheiten schnell...
Podcast CMS To Go - Sanieren statt schließen
Jetzt auch zum Hören: In „Sanieren statt schließen“ beschäftigen wir uns...

Feed

16/05/2024
Der Re­struk­tu­rie­rungs­be­auf­trag­te im StaRUG-Verfahren
Das StaRUG hat das deutsche Sanierungsrecht ergänzt. Der neu eingeführte Re­struk­tu­rie­rungs­be­auf­trag­te kann dabei als Moderator der Sanierung fungieren
30/04/2024
Strukturwandel meistern – praktische Her­aus­for­de­run­gen im Zuge der Kran­ken­haus­re­form
Eine Webinarreihe in Kooperation mit Oberender AG
29/04/2024
Die chinesische Immobilienkrise und deren Auswirkungen auf den deutschen...
Die Immobilienkrise in China weitet sich aus: Was sind die Ursprünge der Probleme des chinesischen Im­mo­bi­li­en­sek­tors, die sich seit Jahren ausweitet und nun droht auf den Finanzsektor überzugreifen
22/04/2024
Organschaft und Insolvenz
Eine Insolvenz bleibt nicht ohne Folgen für eine steuerliche Organschaft. 
17/04/2024
CMS Restructuring Day
Alle an einer Sanierung Beteiligten wollen wir zusammenbringen und gemeinsam die neuesten Entwicklungen im Re­struk­tu­rie­rungs- und Insolvenzrecht aufgreifen und diskutieren. Seien Sie dabei und nutzen Sie den CMS Restructuring Day zum Austausch von Ideen und zur Diskussion mit Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen. In einer sich stetig verändernden Geschäftswelt ist die Fähigkeit, Krisen erfolgreich zu bewältigen, von entscheidender Bedeutung. Dies gilt aktuell insbesondere für die Branchen Automotive, Gesundheitswesen und Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft. Gemeinsam mit namenhaften Expertinnen und Experten möchten wir die Her­aus­for­de­run­gen und Chancen dieser Dynamik erkunden und dabei die Frage in den Fokus rücken, ob die aktuell vorhandenen Tools den sich wandelnden Anforderungen noch gerecht werden. 
16/04/2024
„Sanieren oder Ausscheiden“ - mit Hilfe des StaRUGs?!
In StaRUG-Verfahren gehen oftmals Ge­sell­schaf­ter­strei­tig­kei­ten voraus oder entstehen im Laufe der Sanierung
08/04/2024
Steuerfreier Schuldenerlass im Rahmen der un­ter­neh­mens­be­zo­ge­nen Sanierung
Die Anforderungen der Finanzverwaltung an die Steuerfreiheit von un­ter­neh­mens­be­zo­ge­nen Sanierungen steigen in der Praxis
28/03/2024
Ablauf des Re­struk­tu­rie­rungs­ver­fah­rens nach StaRUG
Das StaRUG gibt Unternehmen die Möglichkeit, sich frühzeitig, im Rahmen eines geordneten Verfahrens und außerhalb eines In­sol­venz­ver­fah­rens, zu sanieren
26/03/2024
CMS berät SEFE umfassend beim Erwerb der WIGA-Gruppe
Hamburg – Die SEFE Securing Energy for Europe GmbH (SEFE) erwirbt sämtliche Ge­schäfts­an­tei­le an der WIGA Transport Be­tei­li­gungs-GmbH & Co. KG (WIGA) von ihrem bisherigen Co-Ge­sell­schaf­ter Wintershall Dea AG. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kar­tell­recht­li­chen Freigabe. Die SEFE steht im vollständigen Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. In der WIGA sind die beiden regulierten Gas­fern­netz­be­trei­ber GASCADE Gastransport GmbH und NEL Gastransport GmbH gebündelt. Diese betreiben eines der größten Hoch­druck­gas­net­ze in Deutschland mit rund 4.150 Kilometern Länge. Die Netze spielen eine Schlüsselrolle für die europäische En­er­gie­si­cher­heit und für die grüne Energiewende. Mit der Transaktion steigert SEFE ihre Bedeutung für eine sichere und verlässliche En­er­gie­ver­sor­gung sowie ihre Was­ser­stoff-Kom­pe­tenz in Deutschland und Eu­ro­pa.„Stra­te­gisch stärken wir SEFE als eigenständiges und unabhängiges Mid­stream-Un­ter­neh­men durch die vollständige Übernahme der Ge­sell­schaf­ter­an­tei­le an WIGA entscheidend“, kommentiert der Vorsitzende des SE­FE-Auf­sichts­ra­tes, Reinhard Gorenflos, die Ver­ein­ba­rung.„Mit SEFE als Al­lein­ge­sell­schaf­te­rin der WIGA wäre sichergestellt, dass GASCADE die bestehende leistungsfähige Infrastruktur zukünftig auf Wasserstoff umstellen kann und so die grüne Energiewende vorangetrieben wird. Die Trans­port­in­fra­struk­tur ist Dreh- und Angelpunkt der künftigen Was­ser­stoff-Wert­schöp­fungs­ket­te“, betont Dr. Egbert Laege, CEO von SEFE. „Die beiden Toch­ter­un­ter­neh­men der WIGA, GASCADE und NEL, werden auch zukünftig unverändert unabhängig agieren und ihre Kapazitäten transparent und dis­kri­mi­nie­rungs­frei ver­mark­ten.“Dr. Christian Ohlms, CFO von SEFE, verweist auf den Stellenwert der WIGA in Bezug auf die Privatisierung der SEFE, die bis Ende 2028 umgesetzt sein soll: „Mit dieser Transaktion, die voraussichtlich im Sommer 2024 abgeschlossen sein wird, stärken wir auch unsere Vermögensbasis. Es gilt, SEFE langfristig finanziell stabil wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.“Ein multinationales CMS-Team um den Hamburger Partner Dr. Holger Kraft hat SEFE umfassend beim Erwerb der WIGA beraten. Dazu gehörten, neben einer umfangreichen Due Diligence der gesamten WIGA-Gruppe – einschließlich der energierechtlich regulierten Gesellschaften GASCADE und NEL –, die Verhandlung des An­teils­kauf­ver­tra­ges sowie separater Vereinbarungen mit den Gesellschaftern der Wintershall Dea AG. Schwerpunkte der Beratung waren, neben der Verhandlung der Trans­ak­ti­ons­ver­trä­ge, die Absicherung der Transaktion durch mehrere W&I-Versicherungen, einschließlich der Verhandlung der Policen, regulatorische Themen des Gasnetzbetriebs sowie weitere öf­fent­lich-recht­li­che The­men­stel­lun­gen. CMS Deutschland hat hierbei in enger Abstimmung mit den CMS-Kanzleien im Vereinigten Königreich und Luxemburg sowie der US-ame­ri­ka­ni­schen Kanzlei Faegre Drinker Biddle & Reath LLP zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. CMS beriet in den Jahren 2022 und 2023 bereits die Bun­des­netz­agen­tur und das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirtschaft und Klimaschutz bei der Treuhand über die SEFE und deren anschließende Verstaatlichung im Wege von Ka­pi­tal­maß­nah­men. Auf dieser erfolgreichen Zusammenarbeit baute diese Transaktion als Folgemandat auf.Über SEFE:Als integriertes Mid­stream-En­er­gie­un­ter­neh­men mit Hauptsitz in Berlin sorgt SEFE Securing Energy for Europe für die En­er­gie­ver­sor­gungs­si­cher­heit in Deutschland und Europa und treibt die grüne Energiewende voran. SEFE ist im Handel & Port­fo­lio­ma­nage­ment, Vertrieb, Transport sowie in der Speicherung von Energie tätig und hat seine stärkste Präsenz in Deutschland und dem Vereinigten Königreich. SEFE beschäftigt rund 1.500 Mitarbeitende und beliefert über 50.000 Kunden, insbesondere Industriekunden und Stadtwerke in Deutschland und sieben weiteren europäischen Märkten. Mit einem Vertriebsvolumen von rund 200 TWh Strom und Gas spielt SEFE eine zentrale Rolle für die Stabilität der En­er­gie­ver­sor­gung in Deutschland und Europa. Eigentümer der SEFE ist der Bund. CMS Deutschland Dr. Holger Kraft, Lead Partner Dr. Jan Schepke, Partner Matthias Sethmann, Principal Counsel Dr. Dirk Baukholt, Principal Coun­sel Char­lot­te von der Heydt-von Kalckreuth, Counsel Dr. Stefan Kühl, Senior Associate Dr. Paul Kintrup, Senior Associate, alle Corporate/M&A Dr. Rolf Hempel, Partner Dr. Friedrich von Burchard, Partner Nicole Köppen, Senior Associate, alle Regulatory Dr. Hermann Müller, Partner Dr. Arno Görlitz, Associate, beide Public Commercial Law Dr. Martin Mohr, Partner Dr. Olaf Thießen, Principal Counsel, beide Tax Dr. Alexandra Schluck-Amend, Partnerin Manuel Nann, Senior As­so­cia­te Pit-Jo­han­nes Wagner, Associate, alle Res­truc­tu­ring Dr. Andreas Hofelich, Partner Dr. Mario Brungs, Counsel Dr. Lena Pingen, Associate, alle Em­ploy­ment/Pen­si­ons Dr. Fritz von Hammerstein, Partner Jan Gröschel, Senior Associate Heike Weyer, Senior Associate, alle Public Law Dr. Stefan Voß, Partner Tamara Bux, Associate, beide Real Estate Dr. Sebastian Cording, Partner Martin Krause, Partner Dr. Shaya Stender, Associate Joel Coché, Associate, alle Commercial Dr. Julia Runge, Principal Counsel, Finance Dr. Michael Bauer, Part­ner Chris­toff Henrik Soltau, Partner Dr. Robert Bodewig, Senior Associate Luisa Thomasberger, Associate, alle Antitrust, Competition & Trade  CMS Vereinigtes Königreich Russel Hoare, Partner Sam De Silva, Part­ner Jean-Fran­cois Willems, Of Counsel Jennifer Louch, Senior As­so­cia­te Ma­xi­mi­li­an Weaver, Senior Associate Louisa Mottaz, Associate CMS Luxemburg Angelique Eguether, Senior As­so­cia­te Guil­laume Flagollet, Managing Associate Faegre Drinker Biddle & Reath LLP (USA) Mollie D. Sitkowski   Inhouse SEFE Securing Energy for Europe GmbH Dr. Jörg Kammerer Jörn Rim­ke­Pres­se­kon­takt pres­se@cms-hs. com
20/03/2024
3 Jahre StaRUG - eine Bestandsaufnahme zur praktischen Handhabung aktueller...
Ver­an­stal­tungs­rei­he CMS Wirt­schafts­früh­stück
19/03/2024
Cash Circle – Alternative zum For­de­rungs­ver­zicht?
Nicht werthaltige Ge­sell­schaf­ter­dar­le­hen können mittels Cash Circles beseitigt werden. Dabei sind jedoch Fallstricke zu beachten. 
13/03/2024
Wegbereiter der Sanierung – Verfahrenshilfen im StaRUG
Ein Überblick über Inhalt und Anforderungen der planergänzenden Sa­nie­rungs­in­stru­men­te des StaRUG zum zielgerichteten Einsatz in der Praxis