Home / Standorte / Leipzig
CMS in Leipzig

Leipzig

Deutschland

Das Leipziger CMS-Büro hat sich seit der Eröffnung 1990 zu einem der Marktführer in Mitteldeutschland entwickelt. Zu unserem Team von mehr als 25 Anwälten gehören u.a. Experten für die Energiewirtschaft und den Bereich Technologie, Medien und Kommunikation. Bei M&A-Transaktionen oder Restrukturierungen und Sanierungen können Sie sich auf spezielles Fachwissen in Kombination mit einem breiten Beratungsansatz verlassen. Die enge Vernetzung mit den CMS-Teams anderer Standorte schätzen unsere Mandanten dabei besonders.

Wir beraten große Konzerne und Mittelständler im Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht genau wie im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilien, Öffentliche Wirtschaft, Steuern und IT, inklusive Vertretung in gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten.

Kontaktieren Sie CMS in Sachsen: Unsere branchen- und fachspezifischen Teams freuen sich darauf, mit Ihnen in Leipzig zu arbeiten!

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

Mit dem Flugzeug

Das Büro ist vom Flughafen Leipzig/Halle mit dem Taxi in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Mit dem Auto

Autobahn A14 Abfahrt Leipzig Mitte, Richtung Hauptbahnhof, dann rechts in die Goethestraße. Diese führt direkt zum Augustusplatz, auf dem sich das Cityhochhaus befindet. Parken ist in der Tiefgarage Augustusplatz möglich. Dort nutzen Sie bitte den Ausgang Gewandhaus, laufen dann Richtung Cityhochhaus und biegen nach ca. 50 m nach links ab. Der Eingang zum Cityhochhaus (Panorama-Tower) befindet sich zwischen den Gebäuden des MDR und der Universität Leipzig. Wenn Sie die Drehtüren passiert haben, wenden Sie sich bitte an den Pförtner.

Mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof erreicht man das Cityhochhaus über die Goethestraße fußläufig in ca. 5 min.

Mehr Weniger

Standort

CMS Hasche Sigle
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Deutschland
Wegbeschreibungen im PDF-Format Google Maps öffnen

Feed

Zeige nur
03/04/2020
Lo­cke­rung der DFL-Li­zen­zie­rungs­ord­nung und des UE­FA...
21 Apr 20
CMS M&A Aca­de­my
03 Apr 20
Der Bay­ern­Fonds zur Sta­bi­li­sie­rung von Un­ter­neh­men in Bay­ern in Zei­ten...
Co­ro­na hat Deutsch­land und auch Bay­ern fest im Griff. Die ge­wal­ti­gen wirt­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na-Kri­se sind über­all sicht­bar. Nach Lie­fer­eng­päs­sen, Mes­se- und Ver­an­stal­tungs­ab­sa­gen, Ho­me-Of­fice...
15 Nov 16
CEE Ger­man desk: Er­werb/Mie­te von Lie­gen­schaf­ten in der Pra­xis der...
Die ser­bi­sche Wett­be­werbs­be­hör­de („Wett­be­werbs­be­hör­de“) hat un­längst be­gon­nen, den Be­griff des Zu­sam­men­schlus­ses im Sin­ne des Ge­set­zes ge­gen Wett­be­werbs­be­schrän­kun­gen („Ge­setz“) beim Er­werb...
03/04/2020
Mit­glie­der­ver­samm­lung und Be­schluss­fas­sung in Ver­ei­nen...
Er­leich­te­run­gen für die Durch­füh­rung oh­ne phy­si­sche...
03 Apr 20
Mil­lio­nen­scha­den durch Ab­spra­chen von Ge­bäu­de­aus­rüs­tern
Am 27. März 2020 ver­öf­fent­lich­te das Bun­des­kar­tell­amt (BKar­tA) sei­nen Fall­be­richt zu kar­tell­rechts­wid­ri­gen Ab­spra­chen von Ge­bäu­de­aus­rüs­tern. Be­reits zwi­schen De­zem­ber 2017 und De­zem­ber 2019 hat­te...
22 Apr 20
Crash­kurs: Ver­ga­be­un­ter­la­gen rechts­si­cher er­stel­len
26 Okt 16
In­ter­na­tio­na­les Erbrecht in der Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge
Das In­ter­na­tio­na­le Erbrecht birgt Über­ra­schun­gen und Un­si­cher­hei­ten, die ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge be­ein­flus­sen und da­her be­dacht wer­den soll­ten. Ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge - sei es ei­ne in­ter­ne oder...
03/04/2020
Hilfs­maß­nah­men der Fi­nanz­ver­wal­tung bei Li­qui­di­täts­schwie­rig­kei­ten...
12 Mai 20
CMS M&A Aca­de­my
03 Apr 20
Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na-Pan­de­mie auf die Pflich­ten von Vor­stän­den...
Die Aus­wir­kun­gen der Co­vid-19 Pan­de­mie (Co­ro­na­vi­rus) sind der­zeit kaum ab­seh­bar. Spä­tes­tens seit dem schritt­wei­sen „Lock-down“ des öf­fent­li­chen Le­bens, dem Ab­rie­geln der Lan­des­gren­zen in­ner­halb...
25 Okt 16
Nieß­brauch an Ge­sell­schafts­an­tei­len
Wie Un­ter­neh­mer trotz Über­tra­gung am Un­ter­neh­men "be­tei­ligt" blei­ben kön­nen – steu­er­li­che Tü­cken und Aus­wir­kun­gen des Nieß­brauchs an Ge­sell­schafts­an­tei­len. Ins­be­son­de­re in mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men...