Home / Presse / CMS berät bei der Veräußerung der IMKO Micromodultechnik...

CMS berät bei der Veräußerung der IMKO Micromodultechnik GmbH

22/09/2017

Stuttgart – Die Gesellschafter der IMKO Micromodultechnik GmbH haben ihre Anteile an die Endress+Hauser GmbH+Co. KG verkauft. Über die Einzelheiten des Verkaufs haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ein Team von CMS Deutschland um Lead Partnerin Dr. Regine Hagen-Eck hat die Verkäufer, die Familie Köhler, bei dieser Transaktion umfassend rechtlich beraten.

Die IMKO Micromodultechnik GmbH mit Sitz in Ettlingen ist ein bisher im Familienbesitz der Familie Köhler befindliches Technologieunternehmen. Es ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Messtechnologie und Sensoren zur Erfassung unterschiedlicher physikalischer Daten, insbesondere von Feuchte. Die Systeme der IMKO Micromodultechnik GmbH werden zur Bau- und Bodenfeuchtemessung, im Umweltmonitoring sowie in verfahrenstechnischen Anwendungen eingesetzt. Die Systeme finden in der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie sowie im Bereich Life Sciences Einsatz.

Mit dem Erwerb der Anteile der IMKO Micromodultechnik GmbH baut die Endress+Hauser GmbH+Co. KG ihr Angebot im Feld der Qualitätsmessungen weiter aus. Die Endress+Hauser GmbH+Co. KG ist Teil der Endress+Hauser-Gruppe, einem international führenden Anbieter von Messgeräten, Dienstleitungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik. Die Unternehmensgruppe zählt weltweit 13.000 Beschäftigte und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von über 2,1 Milliarden Euro.

CMS Deutschland

Dr. Regine Hagen-Eck, Lead Partner
Daniel Mahn, Associate, beide Corporate/M&A

Pressekontakt
[email protected] 

Veröffentlichung
Pressemitteilung IMKO, 22/09/2017
Download
PDF 22 kB

Personen

Regine Hagen-Eck
Dr. Regine Hagen-Eck
Partnerin
Stuttgart
Daniel Mahn
Daniel Mahn
Senior Associate
Stuttgart