Home / Online Services / Arbeitsrechtliche Restrukturierungen

Arbeitsrechtliche Restrukturierungen

Die arbeitsrechtliche Restrukturierung ist ein Instrument, um in der Krise zügig reagieren zu können. Hier gibt es unterschiedliche Werkzeuge, die das Spektrum von nur vorübergehenden Maßnahmen bis hin zu strukturellen Eingriffen abdecken. Wir unterstützen Sie von der strategischen Vorbereitung bis hin zur Umsetzung und Implementierung Ihrer unternehmerischen Entscheidungen vor Ort. Das schließt eine Interessenvertretung in prozessualen Auseinandersetzungen ein. Detaillierte Informationen rund um das Thema arbeitsrechtliche Restrukturierung haben wir auf dieser Seite für Sie bereitgestellt.

Inhalt

FAQ

Lesen Sie in unseren FAQs alles zu den drängendsten Fragen, die Sie als Arbeitgeber derzeit beschäftigen. Unsere FAQs werden regelmäßig aktualisiert.

Vorübergehende wirtschaftliche Schwierigkeiten

FAQ - Kurzarbeit (also available in English)
Kurzarbeit ist im Augenblick das Thema Nummer 1 in unserer arbeitsrechtlichen Beratung. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

FAQ - Freiwilligenprogramm (also available in English)
Ein Freiwilligenprogramm zielt darauf ab, Mitarbeiter durch Anreize zum freiwilligen Ausscheiden zu motivieren. Es ist häufig ein wichtiger Baustein bei Personalabbaumaßnahmen und sollte frühzeitig in das Kalkül einbezogen werden.

FAQ - "vorübergehende Arbeitnehmerüberlassung" als Modell einer sog. Personalpartnerschaft (also available in English)
Diese Personalpartnerschaften helfen, betriebsbedingte Kündigungen oder Kurzarbeit zu vermeiden.

FAQ - Weiterbildung und Fördermöglichkeiten durch die Arbeitsagentur (also available in English)
Beim Abbau bestimmter Positionen im Unternehmen können betroffene Mitarbeiter eine neue Qualifikation erhalten und so anderweitig eingesetzt werden. Derartige Weiterbildungen können staatlich bezuschusst werden – lesen Sie hier, wie.

FAQ - Auftragsflauten und Personalengpässe (also available in English)
Wenn aufgrund der Pandemie ein Unternehmen nicht weiß, wie es die viele Arbeit bewältigen soll, während ein anderes seine Tätigkeit einstellen oder massiv runterfahren muss, kann es eine Lösung sein, wenn die Mitarbeiter des letzteren Unternehmens die von ersterem unterstützen. Wie sich dies arbeitsrechtlich gestalten lässt, lesen Sie hier.

Restrukturierungen

FAQ - Interessenausgleich und Sozialplan (also available in English)
Sofern im Betrieb oder in einzelnen Abteilungen Kurzarbeit eingeführt wurde, behindert dies grundsätzlich nicht die Planung von Betriebsänderungen. Allerdings sollten beide Maßnahmen sorgfältig aufeinander abgestimmt werden.

FAQ - Massenentlassung (also available in English)
Wird in einem Betrieb innerhalb eines Zeitraums von 30 Kalendertagen eine bestimmte Schwelle an Entlassungen erreicht, liegt eine sogenannte Massenentlassung vor. Den Arbeitgeber treffen dann zahlreiche Pflichten, unter anderem die Anzeige bei der zuständigen Arbeitsagentur sowie die Beteiligung des Betriebsrats im Rahmen des sogenannten Konsultationsverfahrens.

FAQ - Transfergesellschaft (also available in English)
Die Transfergesellschaft ist ein arbeitsmarktpolitisches Instrument, das Massenentlassungen verzögern soll, indem Arbeitnehmer aus Arbeit in Arbeit unter Vermeidung einer Zwischenphase der Arbeitslosigkeit vermittelt werden sollen.

FAQ - Freiwilligenprogramm (also available in English)
Ein Freiwilligenprogramm zielt darauf ab, Mitarbeiter durch Anreize zum freiwilligen Ausscheiden zu motivieren. Es ist häufig ein wichtiger Baustein bei Personalabbaumaßnahmen und sollte frühzeitig in das Kalkül einbezogen werden.

FAQ - Kürzung / Streichung von Vergütungsbestandteilen (also available in English)
Die Kürzung bzw. Streichung von Vergütungsbestandteilen in der Krise ist eine Option, die jedoch sorgfältig geprüft werden muss.

FAQ - Lösungen für rentennahe Beschäftigte (also available in English)
Viele rentennahe Beschäftigte sind offen für Vorruhestandsüberlegungen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Bei Restrukturierungen sollte daher ein besonderes Augenmerk auf derartige Modelle gelegt werden.

Insolvenznähe

FAQ - arbeitsrechtliche Besonderheiten in der Insolvenz (also available in English)
Welche Auswirkungen hat eine Insolvenz auf arbeitsrechtliche Regelungen?

Digitale Produkt- und Prozesslösungen

Neben der fachlichen Expertise und Erfahrung können wir eine Vielzahl an erprobten digitalen Produkt- und Prozesslösungen in Ihr Restrukturierungs- und Transformationsprojekt einbringen. Mit datengestützten Informationen und onlinebasierten Tools profitieren Sie nicht nur von einer zeitgemäßen Herangehensweise an Ihr Projekt, sondern gleichzeitig von deutlich mehr Effizienz und Rechtssicherheit.

  • CMS Select | IT-basierte Sozialauswahl in Restrukturierungsprojekten zur Optimierung von Personalanpassungsmaßnahmen, einschließlich IT-gestützter Umsetzung von projektbezogenen Dokumenten wie u.a. Kündigungsschreiben oder Betriebsratsanhörungen. 
  • Betriebsänderungs-Tool | Online-Assessment zur Notwendigkeit von Interessenausgleich und Sozialplan bei geplanten Betriebsänderungen. 
  • Sozialpläne | Schnelligkeit und richtige Informationen können ein mit entscheidender Faktor in Sozialplanverhandlungen sein. Das Arbeitsrechtsteam von CMS greift daher auf eine Reihe von bewährten und eigens entwickelten digitalen Tools zurück, um Ihre Sozialplanverhandlungen schnellstmöglich voranzubringen. 
  • Abfindungsrechner | Tool für modulare und stichtagsbezogene Abfindungsberechnungen in Restrukturierungsprojekten (in Echtzeit) mit der Möglichkeit zum Ausweis von z.B. individueller Lohnfortzahlung, diversen Kappungsgrenzen und diversen Bemessungsentgelten.
  • Kündigungsschutzverfahren - Checkliste | Onlinebasierte Erfassung aller im Einzelfall relevanten Informationen, die für eine effektive Vertretung im Kündigungsprozess notwendig sind.
  • Kurzarbeits-Tool | Assessment zur Einführung von Kurzarbeit mit dem Kurzarbeitergeld-Tool und Berechnung der Höhe des Nettoentgeltes mit dem Kurzarbeitergeld-Rechner.
  • Kollaborationsplattformen | Abhängig von der Größe Ihres Restrukturierungsprojekts und je nach Situation eignen sich innovative Kollaborationsplattformen für eine effiziente Planung, Durchführung, Optimierung und Überwachung ihres Projekts. 

> zurück zur Übersicht

Blogbeiträge

Betriebsratsbeteiligung in Zeiten von Corona
Was bedeuteten die Einschränkungen aufgrund der Covid-19 Pandemie für die Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Betriebsräten? (April 2020)

Kurzarbeit und Urlaub - auch außerhalb der Corona-Pandemie
Wir zeigen, in welchem Verhältnis die Anordnung von Kurzarbeit und die Gewährung von Erholungsurlaub zueinander stehen. (April 2020)

COVID-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetz (COVInsAG) in Kraft getreten
Der am 16. März 2020 angekündigte Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht ist am 25. März 2020 durch den Bundestag und am 27. März 2020 im Bundesrat angenommen und verkündet worden. Wir erläutern die wichtigsten Punkte. (März 2020)

Coronavirus: Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
Der Entwurf des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes (COVInsAG) sieht vor, dass die Insolvenzantragspflicht aufgrund des Coronavirus vorrübergehend ausgesetzt werden soll. (März 2020)

Coronavirus: Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld
Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise hat der Bundestag im Eilverfahren Erleichterungen beim Bezug von Kurzarbeitergeld beschlossen. (März 2020)

Rechtsverordnung zum erleichterten Bezug von Kurzarbeitergeld in Kraft getreten!
Die Bundesregierung hat inzwischen eine Rechtsverordnung erlassen, die die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld (erheblich) erleichtert. (März 2020)

Das Kurzarbeitergeld – nicht nur in Zeiten von Corona von Interesse
Die Corona-Pandemie führt zu einem rasanten Anstieg von Kurzarbeit. Wir zeigen, wie das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht zusammenwirken. (März 2020)

Air Berlin: Stolperstein Massenentlassungsanzeige
Kündigungen der Piloten von Air Berlin wegen fehlerhafter Massenentlassungsanzeige unwirksam. (März 2020)

Stolperfallen bei der Massenentlassung – Neues aus Berlin
Bei Massenentlassungen verlangt das LAG Berlin-Brandenburg neuerdings eine Beratung mit sämtlichen gesetzlich vorgesehenen Arbeitnehmervertretungen in einem Betrieb. (Nov. 2019)

Qualifizierung von Mitarbeitern – neue Herausforderungen arbeitsrechtlicher Restrukturierung
Digitalisierung und Automatisierung von Arbeitsprozessen erfordern kluge Qualifizierungskonzepte, um Mitarbeiter fit für die Zukunft zu machen. (Sept. 2019)

BAG zur Unterschrift bei Massenentlassungsanzeige
Die Praxis atmet auf: Kündigungen dürfen vor Abgabe der Massenentlassungsanzeige unterschrieben werden. (Juni 2019)

Massenentlassungsanzeige: Nicht jeder Fehler schadet
Eine korrekte Massenentlassungsanzeige einzureichen wird immer schwieriger. Die Rechtsprechung erhöht die Anforderungen laufend. (März 2019)

> zurück zur Übersicht

Expert Guides


Aktuelle Informationen zu COVID-19 finden Sie in unserem Corona CenterWenn Sie Fragen zum Umgang mit der aktuellen Lage und zu den Auswirkungen für Ihr Unternehmen haben, sprechen Sie Ihren Ansprechpartner bei CMS oder unser CMS Response Team jederzeit gerne an.