Home / Innovationen / CMS To Go / The Future after Brexit

The Future after Brexit

Nach einer umstrittenen Abstimmung im Juni 2016 hat das Vereinigte Königreich die Europäische Union am 31. Januar 2020 verlassen. Viele Antworten hängen noch in der Luft. Nach der Übergangsphase, die noch bis Ende 2020 andauert, findet das EU-Recht keine Anwendung mehr auf das Vereinigte Königreich. Was bedeutet das für das Land, für Europa, für die Welt? Und wie geht es weiter? Mit Fragen zu dieser „neuen Normalität“ beschäftigt sich John Hammond, Partner bei CMS, in der Staffel „The Future after Brexit“ von CMS To Go.


The Future after Brexit: Ireland, Brexit and the EU relationship (auf Englisch)
John Hammond, Partner bei CMS, und Declan Black, Managing Partner der Wirtschaftskanzlei Mason Hayes & Curran, diskutieren über die Brexit-Auswirkungen auf Irland in Bezug auf das Land, die Wirtschaft und die Rechtswelt. 

The Future after Brexit: A new dawn for German/UK business? (auf Englisch)
John Hammond, Partner bei CMS, und Dr. Ulrich Hoppe, Director General der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer in London, diskutieren darüber, wie sich deutsche Unternehmen im Vereinigten Königreich auf das Leben nach dem Brexit vorbereiten und was für eine starke Beziehung zwischen Deutschland und UK wichtig ist. 

The Future after Brexit: The EU/UK free trade agreement – opportunities and challenges (auf Englisch)
Dies ist der zweite Teil der Diskussion zwischen John Hammond, Partner bei CMS, und Shanker Singham, CEO von Competere, einem Beratungsunternehmen für Handels- und Wettbewerbspolitik, sowie ehemaliger Handelsberater des britischen Handelsministers und des US-Handelsbeauftragten, über die Auswirkungen eines potenziellen neuen Freihandelsabkommens zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich auf Deutschland, Europa und die USA aus der Sicht eines Freihandels-Befürworters.

The Future after Brexit: The potential EU/UK free trade agreement after Brexit (auf Englisch)
John Hammond, Partner bei CMS, und Shanker Singham, CEO von Competere, einem Beratungsunternehmen für Handels- und Wettbewerbspolitik, sowie ehemaliger Handelsberater des britischen Handelsministers und des US-Handelsbeauftragten, im Gespräch über den aktuellen Stand der Verhandlungen und die Kernfragen eines potenziellen neuen Freihandelsabkommens zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich aus der Sicht eines Freihandels-Befürworters.

Buzzsprout

 

Apple Podcasts

 

Spotify

 

RSS Feed

 

Deezer