Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Aescap Venture bei dritter...

CMS Hasche Sigle berät Aescap Venture bei dritter Finanzierungsrunde der Affectis Pharmaceuticals AG

26/10/2006

Die Affectis Pharmaceuticals AG, München, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Medikamente zur Behandlung von Depressionen und Schizophrenie entwickelt, hat eine dritte Finanzierungsrunde (Serie C) in Höhe von 12 Millionen Euro abgeschlossen.

Lead Investor ist Aescap Venture, die erstmals in Affectis investieren. Die bereits bestehenden Investoren Life Science Partners (LSP), EMBL Ventures und die KfW beteiligten sich ebenfalls an der Finanzierungsrunde. Gleichzeitig verstärkte Affectis das Management-Team und den Aufsichtsrat. Unter Federführung des Münchener Partners Stefan-Ulrich Müller beriet ein Team von CMS Hasche Sigle den Lead Investor Aescap Venture bei der Transaktion.

CMS Hasche Sigle wurde zum ersten Mal für den im August diesen Jahres aufgelegten Fonds tätig. Unternehmensgründer von Aescap Venture Management BV sind Michiel de Haan, Gründer und bis 2000 CEO von Atlas Venture, sowie Drinko Valerio, Gründer und ehemaliger CEO von Crucell, einem börsennotierten Biotechnologie-Unternehmen. Weitere Partner sind Patrick Krol und Kreske Nickelsen, beide mit langjähriger Life Science-Erfahrung.

Mit den Einnahmen wird Affectis die Entwicklung seiner Produktkandidaten voranbringen, von denen einer demnächst in die präklinische Entwicklung gebracht wird. Affectis wurde 2002 als Spin-off des Max-Planck-Institutes für Psychatrie gegründet, einem der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf derm Gebiet der Neurowissenschaften.

CMS Hasche Sigle

Stefan-Ulrich Müller, München (Federführung, Corporate)
Stefan Lüft, München (IP)
Dr. Martina Seeliger, München (Associate, Arbeitsrecht)

Kontakt

Stefan-Ulrich Müller
Tel.: +49 (0) 89 /2307 - 197
E-Mail: [email protected]