Home / Presse / CMS Hasche Sigle: Trauer um langjährigen Partner...

CMS Hasche Sigle: Trauer um langjährigen Partner Dr. Rolf-Peter Geidel

30/01/2013

Leipzig – Im Alter von nur 62 Jahren ist unser langjähriger Partner Dr. Rolf-Peter Geidel in der Nacht zum 24. Januar 2013 nach längerer schwerer Krankheit verstorben. Für die Sozietät ist dies in menschlicher und professioneller Hinsicht ein schmerzlicher Verlust. Sein Tod löst bei uns tiefe Erschütterung aus.

Rolf-Peter Geidel hat unserer Sozietät 30 Jahre angehört. Nach kurzer Zeit als Staatsanwalt hat er sich zunächst in unserem Stuttgarter Büro auf das Wirtschaftsstrafrecht konzentriert. Seine Wurzeln hatte er jedoch in Leipzig, wo er geboren wurde. So zog es ihn nach der Wiedervereinigung zurück in die alte Heimat. Er baute dort ab 1990 das Leipziger Büro von Sigle Loose Schmidt-Diemitz erfolgreich auf und führte dieses 1999 mit dem Büro von Hasche pp. zusammen. Neben dem Wirtschaftsstrafrecht waren es das Immobilienrecht und die Haftung von Berufsträgern, denen er sich mit juristischer Leidenschaft widmete.

Rolf-Peter Geidel war nicht nur ein außergewöhnlich scharfsinniger und hervorragender Jurist und Mentor, sondern auch ein stets freundlicher, aufgeschlossener, humorvoller, dem Leben zugewandter und hilfsbereiter Mensch. Besonders der helfende und lösungsorientierte Aspekt der anwaltlichen Tätigkeit sowie der Einsatz für das Recht waren für Rolf-Peter Geidel ein bedeutender und unverzichtbarer Bestandteil seiner Arbeit. So fand er stets das Vertrauen seiner Mandanten, von denen er viele über Jahrzehnte mit seinem Rat begleitete. Rolf-Peter Geidel war ein Mensch, der sich selbst nicht in den Vordergrund stellen musste, sondern oftmals im Hintergrund wirkte. Als Senior unseres Leipziger Büros hat er zu dessen herausragender Marktstellung einen großen Beitrag geleistet.

Wir werden ihn sehr vermissen und in bester Erinnerung behalten. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern.

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung Dr Rolf-Peter Geidel, 30/01/2013
Download
PDF 170 kB