Home / Veranstaltungen / Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Brexit

Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Brexit

Berlin, Deutschland

Vergangene Veranstaltung
28 Juni 2017, 15:15 - 18:30

Nach der Entscheidung der britischen Bevölkerung, die Europäische Union zu verlassen, zeichnen sich inzwischen die Rahmenbedingungen ab, wie der Brexit vollzogen werden soll.

Mitte Januar hat Theresa May ihre Vorstellungen für den Austritt aus der EU in ihrem 12-Punkte-Plan deutlich gemacht. Diese wurden durch das White Paper der britischen Regierung konkretisiert.

Demnach strebt die britische Regierung den sog. „Hard Brexit“ an. Großbritannien wird danach den europäischen Binnenmarkt und die europäische Zollunion verlassen.

Am 29. März 2017 hat Großbritannien nach Art. 50 AEUV den Austritt erklärt. Der Europäische Rat, die Kommission und das Europäische Parlament haben seit dem 29. März 2017 Leitlinien für die Verhandlung mit Großbritannien erlassen.

Für den 8. Juni 2017 wurden Unterhauswahlen in Großbritannien angesetzt. Was bis zum 29. März 2019 verhandelt und vereinbart werden kann und wird, ist unklar.

Im Rahmen von drei Paneldiskussionen mit verschiedenen Experten möchte die Veranstaltung die neusten Entwicklungen näher beleuchten. Neben dem weiteren Ablauf des Austrittsverfahren und der damit verbundenen Rechtsfragen (Panel 1) sollen die Auswirkungen des Brexit auf die Finanzbranche und andere regulierte Industrien im Hinblick auf das Passporting thematisiert werden (Panel 2). Zudem wird Vertragsrecht und Datenschutz nach dem Brexit beleuchtet (Panel 3).

Programm

15.15 Uhr

Anmeldung

15.45 Uhr

Begrüßung
Dr. Alexander Winkler , Deutsche Bank AG
Andreas Meyer-Schwickerath, BCCG

16.00 Uhr

Keynote
Prof. Dr. Heribert Hirte MdB, Mitglied des Rechts- und Europaausschusses

16.15 Uhr

Paneldiskussion 1 “Ablauf der Austrittsverhandlungen und damit verbundene Rechtsfragen für UK und EU 27”
John Hammond, CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Prof. Dr. Heribert Hirte MdB, Mitglied des Rechtsund Europaausschusses
Dr. Stefan Kraus, Moderation, Andersen Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft mbH
Dr. Alexandra von Westernhagen, DAC Beachcroft LLP

16.45 Uhr

Kaffeepause

17.00 Uhr

Paneldiskussion 2 “Passporting für die Finanzindustrie Auswirkungen auf den Luftverkehr und andere regulierte Industrien”
Dr. Thomas Koch, Andersen Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft mbH
Dr. Jens Rinze, LL.M. (Exeter), Moderation, Squire Patton Boggs (US) LLP
Dr. Christoph Schmitt, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

17.40 Uhr

Paneldiskussion 3 “Auswirkungen des Brexits auf grenzüberschreitende Verträge”
Julia Dönch, M.A., BDO Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Tilmann Lührig, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Rouven Schwab, LL.M., Squire Patton Boggs (US) LLP
Volker Steimle, Moderation, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

18.15 Uhr

Empfang und Canapés

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Veranstalters.

Sprecher

John Hammond
John Hammond, M.A. (Oxon)
Partner
Stuttgart