Home / Presse / CMS berät mexikanischen Industriekonzern Grupo Industrial...

CMS berät mexikanischen Industriekonzern Grupo Industrial Saltillo bei Fusionskontrollfreigabe

23/01/2017

Stuttgart – Das Bundeskartellamt hat den Erwerb des Industriekonzerns Infun durch die mexikanische Grupo Industrial Saltillo (GIS) freigegeben. Infun stellt Eisengussteile für die Automobilindustrie her. Ein CMS-Team um Lead Partner Dr. Harald Kahlenberg hat die Grupo Industrial Saltillo bei der Fusionskontrollfreigabe durch das Bundeskartellamt umfassend rechtlich beraten. Die mexikanische Grupo Industrial Saltillo entwirft, fertigt und vermarktet verschiedene Produkte für die Automobilindustrie und den Konsumgütersektor in Mexiko und Europa. Mit rund 7.500 Mitarbeitern erwirtschaftete GIS im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 11,3 Milliarden Pesos. Infun ist ein führender Produzent von Metallteilen und Komponenten für die Automobilindustrie mit Sitz in Sant Vincenç dels Horts, Barcelona, Spanien. Die Hauptkunden von Infun sind Automobilhersteller wie Ford, Renault, Fiat, GM, Daimler und Volvo.

CMS Hasche Sigle

Dr. Harald Kahlenberg, Lead Partner
Dr. Lena Heim, Senior Associate, beide Competition & EU

Pressekontakt
[email protected] 

Veröffentlichung
Pressemitteilung Grupo Industrial Saltillo, 23/01/2017
Download
PDF 106 kB

Personen

Harald Kahlenberg
Dr. Harald Kahlenberg
Partner
Stuttgart
Dr. Lena Heim