Home / Presse / Contergan-Film: WDR mit CMS auch vor dem Bundesverfassungsgericht...

Contergan-Film: WDR mit CMS auch vor dem Bundesverfassungsgericht erfolgreich

05/09/2007

CMS Hasche Sigle hat den Westdeutschen Rundfunk erfolgreich vor dem Bundesverfassungsgericht inder Auseinandersetzung um die Verfilmung des Contergan-Skandals vertreten. Das BVerfG hat mit heuteveröffentlichten Entscheidungen Anträge des Pharmaunternehmens Grünenthal GmbH und eines früherenGeschädigtenanwalts auf Erlass von einstweiligen Anordnungen, mit denen die Ausstrahlung desSpielfilms „Eine einzige Tablette“ verhindert werden sollte, abgelehnt.

Das BVerfG führt in seinen Entscheidungen aus, dass es einen schwerwiegenden Eingriff in dieRundfunkfreiheit des WDR darstelle, wenn er an der Ausstrahlung des Films durch Erlass einerEilanordnung gehindert würde. Mit einer solchen Anordnung wären gewichtige Nachteile für den freienöffentlichen Kommunikationsprozess verbunden. Die Verbreitung des Films im Zusammenhang mit der50jährigen Wiederkehr der Markteinführung des Medikaments Contergan könne der öffentlichenMeinungsbildung bedeutsame Anstöße vermitteln, die bei einer Verzögerung der Ausstrahlung wegen desdann geringeren Aktualitätsbezugs verloren gingen. Demgegenüber könne nicht festgestellt werden,dass eine Ausstrahlung des Films zu den von den Beschwerdeführern befürchteten Nachteilen führenkönne. Das BVerfG hat seiner Entscheidung die Würdigung des OLG Hamburg zugrunde gelegt, das in denvorangegangenen Verfügungsverfahren einen abträglichen Eindruck der von den Beschwerdeführernbeanstandeten Spielszenen verneint hatte.

Rechtsmittel gegen die Entscheidungen gibt es nicht. Die für Anfang November 2007 vorgeseheneAusstrahlung des Films kann damit nicht mehr verhindert werden.


Vertreter WDR: CMS Hasche Sigle, Michael Fricke


Kontakt CMS Hasche Sigle:

Michael Fricke


Tel.: +49 (0) 40 / 3 76 30 - 353


E- Mail: [email protected]

Über CMS Hasche Sigle:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden deutschen Anwaltssozietäten mit mehr als 500 Anwälten.Die Sozietät deckt den gesamten Bereich des Wirtschaftsrechts ab und berät namhafte deutsche undinternationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Standorte der Sozietät sind inBerlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Chemnitz, Dresden sowieBrüssel, Belgrad, Moskau und Shanghai.

CMS Hasche Sigle ist eine Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern;Registerangaben/Liste der Partner unter www.cms-hs.com

CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, der Allianz führender unabhängiger europäischerAnwaltssozietäten. Über 595 Partner, insgesamt 2.000 Anwälte und Steuerberater und rund 4.200Mitarbeiter sind an 48 Wirtschaftsstandorten innerhalb und außerhalb Europas für unsere Mandantenrechts- und steuerberatend tätig.

CMS gehören neben CMS Hasche Sigle die Sozietäten CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni(Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien), CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich),CMS Cameron McKenna LLP (Großbritannien), CMS DeBacker (Belgien), CMS Derks Star Busmann(Niederlande), CMS von Erlach Henrici (Schweiz) und CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) an. CMSunterhält weltweit 58 Büros in 25 Ländern.

Weitere Informationen über CMS Hasche Sigle finden Sie unter www.cms-hs.com und über die CMS Allianz unter www.cmslegal.com.