Daniel Kaiser

Dr. Daniel Kaiser

Counsel
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Steuerrecht | Fachanwalt für Strafrecht

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland

Daniel Kaiser berät, begleitet und verteidigt Unternehmen und Einzelpersonen in allen Bereichen des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts. Seine Expertise reicht von der Beratung im Vorfeld eines Ermittlungsverfahrens bis zur klassischen Strafverteidigung. Dank seiner früheren Tätigkeit als Staatsanwalt im Bereich Wirtschaftsstrafrecht ist er in allen Stadien des Strafverfahrens, einschließlich der Hauptverhandlung, äußert erfahren. Er besitzt umfangreiche Erfahrungen bei der Aufarbeitung von Compliance-Verstößen, der Durchführung unternehmensinterner Ermittlungen (internal investigations) sowie der Kooperation mit Ermittlungs- und Aufsichtsbehörden. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der präventiven Compliance-Beratung, insbesondere der Einführung und Umsetzung von Compliance-Management-Programmen und Maßnahmen und Schulungen zur Korruptionsprävention. Die Interessenwahrnehmung geschädigter Unternehmen, die Erstattung von Strafanzeigen und die Begleitung der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche runden sein Tätigkeitsprofil ab. Bei Spezialthemen arbeitet Daniel Kaiser eng und disziplinübergreifend mit CMS-Spezialisten aus anderen Rechtsbereichen zusammen.

Daniel Kaiser schloss sich 2016 CMS als Counsel an. Er war zuvor mehrere Jahre lang als Staatsanwalt in einer Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen tätig und leitete den Bereich Strafrecht einer renommierten Steuerboutique.

Mehr Weniger

„große Erfahrung in steuerstrafrechtlichen Fragen“

JUVE Handbuch, 2017/2018

„Die Kanzlei arbeitet das potenzielle Fehlverhalten von Unternehmen, Banken und Verbänden in unterschiedlichen Steuerarten auf und konnte sich mit dem Zugang des Stuttgarter Counsels und früheren Staatsanwalts Dr. Daniel Kaiser eine echte Verstärkung für dieses Beratungsfeld sichern“

JUVE Handbuch Steuern, 2018

Ausgewählte Referenzen

  • Verteidigung des Gesellschafter-Geschäftsführers einer führenden mittelständischen Unternehmensgruppe in einem umfangreichen Steuerstrafverfahren (einschließlich 2-jähriger Hauptverhandlung vor dem Landgericht)

  • Unternehmensverteidigung einer führenden mittelständischen Unternehmensgruppe wegen Korruptions- und Steuerhinterziehungsvorwürfen

  • Durchführung einer Compliance-Due-Dilligence-Prüfung für die Implenia AG im Rahmen des Erwerbs der Hochbausparte der Bilfinger SE

  • Einführung eines Compliance-Management-Systems für einen im Bereich Health-Care europaweit tätigen Konzern

  • Verteidigung des Inhabers eines mittelständischen Unternehmens wegen Untreue- und Korruptionsvorwürfen

  • Compliance-Beratung des Labordienstleiters SYNLAB bei der Übernahme von ALcontrol

  • Durchführung einer unternehmensinternen Untersuchung in einer europaweit führenden Unternehmensgruppe

  • Verteidigung eines führenden mittelständischen Maschinenbauunternehmens in Bezug auf Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz und zusammenhängende Vermögensabschöpfungsmaßnahmen

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2008: Zweites Staatsexamen in Baden Württemberg

  • 2007: Promotion an der Universität Konstanz zu einem steuerrechtlichen Thema

  • 2006 - 2008: Rechtsreferendariat am Landgericht Karlsruhe

  • 2005: Erstes Staatsexamen an der Universität Heidelberg

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Anwalt Verein Stuttgart

  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwalt Verein

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Tax Compliance: Prävention – Investigation – Remediation – Unternehmensverteidigung, C.F. Müller, Herausgeber: Rübenstahl/Idler, 1. Auflage 2018, Autor des Kapitels: Umsatzsteuer – innergemeinschaftliche Lieferungen, Strohmanngeschäfte und Umsatzsteuerkarusselle

  • BGH berücksichtigt Compliance-Management-System bei der Bemessung der Bußgeldhöhe, comply, Fachmagazin für Compliance-Verantwortliche, Oktober 2017

  • Anforderungen an ein effizientes Compliance-Management-System, Interview im Compliance-Magazin, Oktober 2017

  • Bußgeldmindernde Wirkung eines Compliance-Management-Systems, Beitrag zum Urteil des BGH vom 09.05.2017, QZ-online , Oktober 2017

  • Compliance management system can lead to reductions in fines, White Collar Crime – Germany, ILO – International Law Office, 18.09.2017

  • Compliance: Aufbau – Management – Risikobereiche, C.F. Müller, Herausgeber Inderst/Bannenberg/Poppe, 3. Auflage 2017, Mitautor des Kapitels Risikobereiche Steuern/ Tax Compliance

  • Kann denn Schenken Sünde sein? Compliance-Vorgaben bei Geschenken und Einladungen unter Geschäftspartnern, mit Zitaten von Daniel Kaiser, Unternehmensjurist 02/2017, S. 34 ff.

  • Neue Leitlinien für Anwälte in Ombudssystemen, NJW, Heft 06/2017, S. 14

  • Whistleblower's anonymity now more difficult, White Collar Crime – Germany, ILO – International Law Office, 09.01.2017

  • Anruf von unbekannt, Einrichtung eines Ombudsmann-Systems für das Unternehmen, Versicherungswirtschaft 01/2017, S. 53.

  • Zuwendungen und ihre Grenzen: Geschenke, Geschäftsessen und Co. – Die Gratwanderung der Bestechlichkeit, gemeinsam mit Björn Demuth, IWW, BBP (Betriebswirtschaft im Blickpunkt), Ausgabe 12/2016, S. 320 ff.

  • Christmas gifts among business partners: Passive bribery and bribery, White Collar Crime – Germany, ILO – International Law Office, 19.12.2016

  • Mit besten Grüßen: Geschenke und Einladungen unter Geschäftspartnern mit Zitaten von Daniel Kaiser, Die Welt, 16.12.2016

  • Compliance bei Weihnachtsgeschenken, Beitrag im Management-Blog der Wirtschaftswoche, gemeinsam mit Björn Demuth, blog.wiwo.de, 07.12.2016

  • Compliance-Verstöße aufdecken, Beitrag in Platow Recht, November 2016

  • Zusicherung der Anonymität für Whistle-Blower deutlich erschwert: Interview zur Funktionsweise von Ombudsmann-Systemen, Börsenzeitung, 14.11.2016

  • Hinweisgebersysteme als Anreiz zur Aufdeckung von Straftaten, Beitrag auf risknet.de, 11.11.2016

  • Money laundering directive: new requirements, White Collar Crime – Germany, ILO – International Law Office, 07.11.2016

  • Was hat sich seit der Veröffentlichung der Panama Papers im Kampf gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche getan? Beitrag auf private-banking-magazin.de, 12.10.2016

  • Substantial reform of asset recovery in criminal law, White Collar Crime – Germany, ILO – International Law Office, 12.09.2016

  • 4. EU-Geldwäscherichtlinie: Sonderregelungen für Stiftungen und Trusts, CMS-Newsletter Private Clients, Ausgabe September 2016

  • Neue europäische Vorgaben zur Bekämpfung der Geldwäsche, Beitrag in bank & compliance, 07.09.2016

  • Transparenzregister und weitere Neuerung in der Geldwäschebekämpfung, Beitrag auf institutional-money.com, 05.09.2016

  • Regelmäßige Beiträge im CMS Compliance Newsletter und im CMS Blogg zu den Themen Wirtschaftsstrafrecht, Korruptionsprävention und Compliance Management

  • Erneute Änderung der 4. Geldwäscherichtlinie, Beitrag auf euractiv.de, 02.09.2016

  • Neue Geldwäschevorgaben aus Brüssel: Auswirkungen für den Finanzsektor, Gastbeitrag Börsen-Zeitung, 29.08.2016

  • Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung, Interview auf return-online.de, 17.08.2016

  • Vermögensabschöpfung: Neue Kraft gegen Straftäter mit Zitaten von Daniel Kaiser, Handelsblatt, 14.07.2016

  • Lieferung vom ersten Unternehmer zum letzten Erwerber: Vorsteuerabzug darf nicht versagt werden, PStR 07/2016, S. 184ff

  • Neuregelungen bei der Selbstanzeige seit dem 1.1.2015, MwStR 2015, S. 165, zusammen mit Katrin Schwarz

  • EuGH: Generalanwältin fordert, Umsatzsteuerstraftaten verschärft zu ahnden, PStR 09/2015, S. 219

  • Umsatzsteuer als Strafsteuer, Praxis Steuerstrafrecht 2015, S. 265, zusammen mit PD Dr. Hummel

  • Einfache Korrekturen auf dem Weg, DATEV magazin, 07/2015, S. 24

  • Kommentierung des § 26c Umsatzsteuergesetz (Gewerbsmäßige oder bandenmäßige Schädigung des Umsatzsteueraufkommens), Offerhaus/Söhn/Lange, Umsatzsteuer, Kommentar, C.F. Müller Verlag, Heidelberg, Lieferung 280 (Juni 2015), zusammen mit Tim Bangert

  • Umsatzsteuerstrafverfahren: Akteneinsicht in Sonderprüfungsakten, Praxis Steuerstrafrecht 2015, S. 246, zusammen mit Tim Bangert

  • Der Steuerberater fragt, der Strafverteidiger antwortet: Kompensationsverbot bei Reverse-Charge-Umsätzen und innergemeinschaftlichen Erwerben, Praxis Steuerstrafrecht 2015, S. 241, zusammen mit Tim Bangert

  • EuGH verschärft Rechtsprechung zur Steuerbefreiung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, Praxis Steuerstrafrecht 2015, S. 163

  • Innergemeinschaftliche Lieferungen, Annahme einer Scheinfirma nur bei detaillierten Feststellungen, Praxis Steuerstrafrecht 2015, S. 85

  • Umsatzsteuerbetrug: Finanzverwaltung setzt Merkblatt zur Bekämpfung ein, NWB 2014, S. 3056

  • Vorsteuerabzug: Schutz vor Umsatzsteuerbetrug, Praxis Steuerstrafrecht 2014, S. 122, zusammen mit Dr. Hannes Gurtner

  • Kommentierung des § 26a UStG (Bußgeldvorschriften), Offerhaus/Söhn/Lange, Stand September 2014, zusammen mit Prof. Dr. Oliver Zugmaier

  • Ausweitung der steuerstrafrechtlichen Rechtsprechung zu § 35 AO, DStR 2014, S. 179, zusammen mit Dr. Sebastian Grimm

  • Anmerkung zum BGH-Beschluss vom 01.10.2013 - Keine Steuerhinterziehung bei Kenntniserlangung von Einbindung in Umsatzsteuerkarussell nach Leistungsbezug, DStR 2014, S. 365

  • Nationale und europäische Maßnahmen zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs, Praxis Steuerstrafrecht 2013, S. 287

  • Genauer hinsehen, DATEV-Magazin, 10/2013, S. 20

  • Anmerkung zum BGH-Urteil vom 09.04.2013 – Steuerhinterziehung durch Unterlassen – Tätereigenschaft aufgrund Aufklärungspflicht, DStR 2013, S. 1185

  • EuGH zum Vorsteuerabzug: Fortsetzung der unternehmerfreundlichen Rechtsprechung, Praxis Steuerstrafrecht 2013, S. 86

  • GmbH: Kein Vorsteuerabzug aus Strafverteidigungkosten des Geschäftsführers, Praxis Steuerstrafrecht 2013, S. 84

  • Vertrauensschutz im Rahmen innergemeinschaftlicher Lieferungen, Praxis Steuerstrafrecht 2013, S. 8

  • Entkriminalisierung der Anmeldungen bei Umsatzsteuer und Lohnsteuer?, DStR 2013, S. 17, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier

  • Verschärfter Maßstab der Finanzverwaltung hinsichtlich formal ordnungsgemäßer Rechnungen, NWB 2013, S. 2698

  • Erhöhte Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, Praxis Steuerstrafrecht 2013, S. 172, zusammen mit Matthias Diete

  • Anmerkung zum BGH-Beschluss vom 21.11.2012 – Keine Täuschung bei Steuerhinterziehung nach § 370 Abs. 1 Nr. 1 AO erforderlich, DStR 2013, S. 140, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier

  • Compliance: Aufbau – Management – Risikobereiche, C.F. Müller, Herausgeber Inderst/Bannenberg/Poppe, 2. Auflage 2013, Mitautor des Kapitels Risikobereiche Steuern

  • Umsatzsteuer-Nachschau, DATEV Magazin, 04/2013, S.22.

  • Kommentierung Offerhaus/Söhn/Lange, § 25d UStG, Stand April 2013, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier.

  • Vorsteuerabzug aus Strafverteidigungskosten, Praxis Steuerstrafrecht 2012, S. 109, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier

  • EuGH justiert die Beweislast beim Vorsteuerabzug neu, Praxis Steuerstrafrecht 2012, S. 192, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier

  • Unternehmer kann sich auf Identifikationsnummer des Vertragspartners verlassen, Praxis Steuerstrafrecht 2012, S. 271

  • Kommentierung des § 27b UStG, Hartmann/Metzenmacher, UStG, 7. Auflage 2012, zusammen mit Dr. Oliver Zugmaier

  • Compliance: Aufbau – Management – Risikobereiche, C.F. Müller, Herausgeber Görling/Inderst/Bannenberg, 1. Auflage 2010, Mitautor des Kapitels Risikobereiche Steuern

  • Anmerkung zum BFH-Urteil vom 30.04.2009 – Geschäftsveräußerung i.S.d. § 1 Abs. 1a UStG bei nur teilweiser Übernahme der bestehenden Mietverträge durch den Erwerber, BB 2010, S. 167

  • Die Folgen der Zinsschranke auf PPP-Projekte nach dem neuen BMF-Schreiben vom 04.07.2008, BB 2008, S. 2497

  • Broschüre Abgeltungssteuer, Stollfußverlag, 2008

  • Die umsatzsteuerliche Behandlung von Public Private Partnership Modellen, Dissertation, Rechtswissenschaft und Praxis, Band 13, LIT VERLAG Dr. W. Hopf, Berlin, 2007

Mehr Weniger

Vorträge

  • Regelmäßige Inhouse-Schulungen bei Mandanten zu den Themen Korruptionsprävention, Einführung von Compliance-Management-Systemen sowie Haftung bei Compliance-Verstößen

  • 16.05.2018: Im Fokus wirtschaftsstrafrechtlicher Ermittlungen: Do's and Don'ts , Compliance Veranstaltung, Stuttgart

  • 22.11.2017: Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung und Wettbewerbsregister, Compliance Veranstaltung, Düsseldorf

  • 14.11.2017: Neues Geldwäscherecht und Transparenzregister: Praktische Auswirkungen und Meldepflichten, Compliance Veranstaltung, Stuttgart

  • 19.05.2017: Strafrechtliche Risiken im Erbrecht, Vortrag bei der Jahresarbeitstagung Erbrecht des DAI, Hamburg

  • 17.05.2017: Krisenfall Ermittlungsverfahren und die Aufklärung von Compliance-Verstößen, Compliance Veranstaltung, Stuttgart

  • 10.11.2016: Interne Ermittlungen im Unternehmen: Pro und Contra einer Kooperation mit den Ermittlungsbehörden, Compliance Veranstaltung, Frankfurt

  • 12.10.2016: Wie die Panama Papers das internationale Steuer- und Strafrecht verändern, Compliance Summit 2016, gemeinsam mit Björn Demuth, Bundesverband der Unternehmensjuristen, München

  • 29.09.2016: Haftung für fremde Rechtsverstöße: Korruptionsverdacht beim Vertriebspartner; Compliance Veranstaltung, Stuttgart

  • 29.09.2016: Kooperation mit den Ermittlungsbehörden bei Auftauchen von Verdachtsmomenten im Unternehmen? Compliance Veranstaltung, Stuttgart

  • 27.04.2016: Seminar Tax-Compliance und Tax-Risk-Management (u.a. zu § 130 OWiG, § 30 OWiG, Neuregelung der Selbstanzeige) / München / KMLZ / gemeinsam mit Herrn Prof. Küffner und Herrn Ralf Bombita

  • 17.02.2016: Seminar Tax-Compliance und Tax-Risk-Management (u.a. zu § 130 OWiG, § 30 OWiG, Neuregelung der Selbstanzeige) / München / KMLZ / gemeinsam mit Herrn Prof. Küffner und Herrn Ralf Bombita

  • 09.12.2015: Seminar Steuerstrafrecht / Umsatzsteuerstrafrecht beim LSWB in München

  • 24.11.2015: Seminar Tax-Compliance und Tax-Risk-Management (u.a. zu § 130 OWiG, § 30 OWiG, Neuregelung der Selbstanzeige) / Düsseldorf / KMLZ / gemeinsam mit Herrn Prof. Küffner und Herrn Ralf Bombita

  • 10.11.2015: Beck-Seminar Zoll- und Umsatzsteuerstrafrecht in München / gemeinsam mit Herrn Dr. Christian Salder / Beck Seminare

  • 23.10.2015: IWW-Kongress Praxis Steuerstrafrecht, Strafverteidigung und Prävention im Bereich Umsatzsteuerbetrug, Düsseldorf

  • 16.09.2015: Seminar Tax-Compliance und Tax-Risk-Management (u.a. zu § 130 OWiG, § 30 OWiG, Neuregelung der Selbstanzeige) / München / KMLZ / gemeinsam mit Herrn Prof. Küffner und Herrn Ralf Bombita

  • 27.03.2015: Steuerstrafrecht / Besonderheiten des Umsatzsteuerstrafrechts / Vortrag beim Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer ZWW der Universität Augsburg

  • 25.11.2014: Beck-Seminar Zoll- und Umsatzsteuerstrafrecht in Frankfurt / gemeinsam mit Herrn Dr. Christian Salder / Beck Seminare

  • 19.09.2014: Vortrag beim BDSV: Schutz vor USt-Betrug beim Altmetallhandel

  • 27.05.2014: Beck-Seminar Zoll- und Umsatzsteuerstrafrecht in München gemeinsam mit Herrn Dr. Christian Salder / Beck Seminare

  • 23.05.2014: Seminar Schutz vor Umsatzsteuerbetrug in Düsseldorf

  • 26.03.2014: Beck-Seminar Zoll- und Umsatzsteuerstrafrecht in Düsseldorf gemeinsam mit Herrn Dr. Christian Salder / Beck Seminare

  • 11.02.2014: Seminar Steuerstrafrecht / Umsatzsteuerstrafrecht beim LSWB in Nürnberg

  • 05.02.2014: Seminar Steuerstrafrecht / Umsatzsteuerstrafrecht beim LSWB in München

  • 21.11.2013: Seminar Schutz vor Umsatzsteuerbetrug in München

  • 04.05.2013: Vortrag bei der 69. Fachtagung des Eggenfelder Kreises im Kloster Holzen zum Thema Umsatzsteuer und Strafrecht

  • 23.11.2012: Die Umsatzsteuer im Fokus des Steuerstrafrechts, Vortrag beim Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer ZWW der Universität Augsburg

  • August 2010 bis Januar 2012: Lehrauftrag an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg im Bereich Strafrecht

  • Juni 2009 sowie Februar 2010: Steuern bei der Anwaltstätigkeit, Lehrveranstaltung für Rechtsreferendare bei der Rechtsanwaltskammer Stuttgart (im Rahmen des Einführungslehrgangs für die Anwaltsstation)

  • 14.01.2009: Änderungen durch das Mehrwertsteuerpaket zum 01.01.2010, CMS Cameron McKenna, London

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
September 2018
BGH: Die für die Steu­er­hin­ter­zie­hung ent­wi­ckel­ten...
Up­date Com­p­li­an­ce 09/2018
07.11.2018
Wich­ti­ges BGH-Ur­teil zur Straf­zu­mes­sung bei Un­treu­eta­ten
Nach der stän­di­gen Recht­spre­chung des BGH ist bei ei­ner Mil­li­on Eu­ro über­stei­gen­den Steu­er­hin­ter­zie­hungs­be­trä­gen in der Re­gel kei­ne Be­wäh­rungs­stra­fe, son­dern ei­ne zu voll­zie­hen­de Frei­heits­stra­fe zu ver­hän­gen.
November 2017
Up­date Com­p­li­an­ce 11/17
16.10.2017
BGH: Buß­geld­min­dern­de Wir­kung ei­nes Com­p­li­an­ce-Ma­nage­ment-Sys­tems
Der BGH (Ur­teil vom 9. Mai 2017 – 1 StR 265/16) hat erst­mals be­stä­tigt, dass Un­ter­neh­men, die ein wirk­sa­mes Com­p­li­an­ce-Ma­nage­ment-Sys­tem (CMS) vor­wei­sen kön­nen, im Fall von Com­p­li­an­ce-Ver­stö­ßen mit ge­rin­ge­ren Geld­bu­ßen rech­nen dür­fen.
24/05/2017
CMS be­rät La­bordienst­lei­ter SYN­LAB bei der Über­nah­me...
12.12.2016
Om­buds­mann: Zu­si­che­rung der An­ony­mi­tät für Hin­weis­ge­ber er­schwert
Com­p­li­an­ce-Ver­stö­ße, u. a. in Ge­stalt von Kor­rup­ti­on, Un­treue oder Be­trug, las­sen sich auch durch aus­ge­feil­te Com­p­li­an­ce-Ma­nage­ment-Sys­te­me nicht ver­hin­dern. Der Auf­de­ckung von Com­p­li­an­ce-Ver­stö­ßen durch an­ony­me Hin­wei­se von Mit­ar­bei­tern des Un­ter­neh­mens oder durch Drit­te kommt da­her in der Pra­xis ei­ne wich­ti­ge Be­deu­tung zu.
April 2017
Up­date Com­p­li­an­ce 04/17
13.09.2016
Geld­wä­sche­richt­li­nie: Neue Vor­ga­ben aus Brüs­sel
Die wirk­sa­me Be­kämp­fung der or­ga­ni­sier­ten Kri­mi­na­li­tät setzt die schnel­le Er­mitt­lung grenz­über­schrei­ten­der Zah­lungs­flüs­se vor­aus. Aus die­sem Grund hat sich die Eu­ro­päi­sche Uni­on der Geld­wä­sche­be­kämp­fung be­reits An­fang der 90er Jah­re an­ge­nom­men und treibt die­ses Ziel seit­dem ve­he­ment vor­an.
21/12/2016
CMS be­rät Im­ple­nia AG beim Er­werb der Bil­fin­ger Hoch­bau-Spar­te...
31.08.2016
Ge­setz­ent­wurf zur Neu­ge­stal­tung des Rechts der Ver­mö­gens­ab­schöp­fung
Es han­delt sich um die um­fas­sends­te Re­form seit Ein­füh­rung des In­sti­tuts der Ver­mö­gens­ab­schöp­fung im Jahr 1969. Die straf­recht­li­che Ver­mö­gens­ab­schöp­fung soll so­wohl in­halt­lich als auch ver­fah­rens­recht­lich in wei­ten Tei­len neu ge­stal­tet wer­den.